Was macht unsere Gesellschaft aus?
Robert sagt: Das Miteinander. Die Begegnung.

Die Grünen in Zeiten von Corona (der Rest ist auch nicht besser)

Sie können Energiewende, beherrschen die Migrationsströme, disziplinieren das Weltklima – für unsere bundesdeutschen Gröfazkes (größten Führer aller Zeiten) ist das Corona-Virus ein Klacks! Da sind unsere Bewunderungsmedien absolut sicher!

Wer sich durch Staatsfunk, staatsnahe (und zum Teil bereits vom Staat alimentierte) Medien arbeitet, bekommt den Eindruck vermittelt, unser politisches Personal habe bei Corona einen prima Job gemacht. So schreibt pars pro toto Hugo Müller Vogg im Focus: Merkel, Spahn und Scholz „haben es bisher vermocht, panische Reaktionen der Bevölkerung weitgehend zu unterbinden“. Wahrscheinlich geht Hugo nicht selber einkaufen. Außerdem: Welche Panikreaktionen (außer Prepper-Shopping) hätten das denn sein können? Flucht, wo einen niemand mehr irgendwo reinlässt?

Die Panik der Kaufleute, Ladenbesitzer, Hoteliers und Gastronomen kann sich der gemeine Journo in Festanstellung wohl nicht vorstellen, die Realität ist zu weit weg. Und das Loblied auf unsere Polit-Strategen ist definitiv unangebracht. Unternehmen wir eine kurze Zeitreise:

Merkel am 11. 03.: „Wir sind jedenfalls in Deutschland der Meinung, dass Grenzschließungen keine adäquate Antwort auf die Herausforderung sind.“
Inzwischen verkündet der Bundesinnenminister Grenzkontrollen an den Übergängen zu Österreich, der Schweiz, Luxemburg, Frankreich und Dänemark.

Spahns Ministerium am 14.03.
„Es wird behauptet und rasch weiterverbreitet, die B-Regierung würde bald massive Einschränkungen des öffentlichen Lebens ankündigen. DAS STIMMT NICHT! Bitte helfen Sie mit, ihre Verbreitung zu stoppen.“
– Zwei Tage später: Erhebliche Einschränkungen im deutschen Alltag – das betrifft den Reiseverkehr, Schulen, Kinos und Schwimmbäder, Gastronomie, etc.

Am selben Tag verkündete die Tagesschau:
„Es gibt laut Bundesregierung ‘keine Versorgungsengpässe’. Hamsterkäufe sind demnach unnötig. Bitte verbreiten Sie keine Bilder von leeren Klopapier-Regalen – das schürt unnötig Panik.“
– Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser, denkt sich das inzwischen flächendeckend marxistisch-leninistisch geschulte Deutschland und räumt die Supermarktregale leer.

Und nachdem Donald Trump beschimpft wurde, weil er die Grenzen der USA auch für Europäer dicht machte, will Kommissionspräsidentin Ursula nun Einreisen in die EU mindestens 30 Tage lang beschränken.

Unser Innen-Horst fügt einschränkend und mit einem Nicken Richtung der inzwischen auch von ihm hochverehrten Kanzlerin hinzu, Deutschland habe „die Grenzen nicht geschlossen, sondern lediglich die Kontrollen verstärkt“. Der Horsti wieder! Also stehen die Grenzen doch sperrangelweit auf. Ansonsten würde es ja überhaupt keinen Sinn machen, die Flughäfen offen zu halten. Nur: Was will er kontrollieren? Können unsere Grenzschützer das Virus sehen? Oder wenigstens erahnen?

Die grüne Apokalypse-Partei hält ausgerechnet in der Hochzeit für Schwarzmaler die Klappe. Jetzt, wo selbst die Kirchen geschlossen werden, predigt der grüne Robert an Pfaffenstelle auf seiner Homepage, ja, auch ihm werde mulmig. Aber, donnern die Worte des Trostes, „deutlich wird in diesen Tagen, dass gar nicht stimmt, was Ökonomen und vielleicht wir selbst uns eingeredet haben, nämlich, dass wir eine Gesellschaft der Konkurrenz sind. Es ist nicht Konkurrenz, es ist Kooperation, die unsere Gesellschaft ausmacht. Das Miteinander. Die Begegnung“. Amen und Segen.

Und er sorgt sich hauptsächlich wegen der Demonstrationsverbote. Der Bruder in Simplo, Frank-Walter der Spalter, verbreitet Zuversicht, wie nur er es kann („Wir werden das Virus besiegen“), aber er vergisst nicht, gleichzeitig „zum Widerstand gegen Rassismus“ aufzurufen. SPD-Lebbe geht schließlich weiter!

Wie kein zweiter steht aber Merkel-Imitator Armin Laschet sinnbildlich für die herrschende Idiokratie. Am 12.03. meldete Bild den zweiten Corona-Toten in Deutschland: „Karl (78) feierte noch Karneval, dann starb er an Corona.“ Gestern bei Anne Will sagte Laschet, Ministerpräsident des Homelands NRW, in dem Karl noch Karneval feiern konnte, weil Laschet die Gaudi nicht abgesagt hatte: „Man muss das klug machen.“ Wohl wahr.

Markus Söder längst nicht mehr allein zu Haus...

Bayerische Landtagswahl. Auf bis zu vier Wahlzetteln mit zig zu vergebenen Stimmen (bei der Münchner Stadtratswahl über 900 Kandidaten) wählten die Bayern ihre Regionalparlamente. Noch liegen die üblichen Messungen – welche Partei insgesamt wie abschnitt – nicht vor. Aber Rottenburg an der Laaber zeigt schon mal, wo es lang geht:

Dort erhielten die Freien Wähler 35,8 Prozent der Wählerstimmen, dahinter liegen die CSU mit 22,5 und das „Bürgerforum ROL“ mit 18 Prozent. Die „Christlichen Wähler Stadt und Umland“ (CWSU) bringen es auf 13 Prozent, die SPD auf 8,6 und die FDP auf 2,1.

Da tut sich was...

 

11 comments

  1. Libkon 16 März, 2020 at 21:42 Antworten

    „ Bewunderungsmedien“. Herrlich, und wie wahr. Andere (ernsthaftere) Medien gibt es nur noch „unter dem Ladentisch“, wie z.B. Spät-Nachrichten, Publico, Reitschuster und Tichy sowie die „Achse“. Jedoch sind diese Medien in Wahrheit das neue „Westfernsehen“ und der neue „Spiegel“, denn diese neuen Medien sagen in der Tat, „was ist“. Jedoch, die Bewunderungsmedien haben Wichtigeres zu tun. Was, fragen Sie? Na, die beste Kanzlerin von allen Kanzlerinnen zu bewundern. Da bleibt für die tatsächliche Berichterstattung leider keine Zeit. Sorry.

  2. Tobi K. 16 März, 2020 at 22:32 Antworten

    So wie sich die geballte grüne Politsekte die Tarnkappe aufgesetzt hat, können wir ja noch froh sein, dass die nicht an der Regierung sind und diese Krise hätten managen müssen. Die hätten diese stümperhafte Merkel-Truppe noch um Längen in den Schatten gestellt. Hoffentlich realisieren das aber auch die dummen Wähler im Land, dass die Grünen nur eine Schön-Wetter-Partei sind. Wenn’s hart auf hart kommt, sind die intellektuell am Ende und ziehen den Schwanz ein. Aber immerhin halten die wenigstens in diesen Tagen mehrheitlich die Klappe.

  3. Walter Wiesel 16 März, 2020 at 22:54 Antworten

    “Und er sorgt sich hauptsächlich wegen der Demonstrationsverbote.”
    Ja, das ist überhaupt das Allerschlimmste an der Corona-Krise. Während man dem Corana-Virus konsequent Einhalt zu bieten versucht, muss man dann mangels “Demos gegen Rechts” tatenlos zuschauen, wie sich der AfD-Virus ungehindert über ganz Deutschland ausbreitet. (Vom zusätzlichen Schaden fürs Klima wegen ausgefallener fff-Demos mal ganz zu schweigen.)
    Bekommen die Soldaten der halbstaatlichen Antifa denn wenigstens Kurzarbeitergeld wegen der abgesagten Demos? Und was ist mit den Omas gegen Rechts? Werden die irgendwie entschädigt für entgangene Lebensfreude?
    (Es wäre ja zu schön, wenn der Corona-Ausnahmezustand inklusive Demo-Verbot auch noch am 1. Mai Bestand hätte. Ein 1. Mai ohne linksextreme Randale und Gewalt wäre für mich das schönste Geschenk, das ich mir denken kann.)

  4. Armin V. 16 März, 2020 at 23:14 Antworten

    Ankunft am Frankfurter Flughafen morgen zwischen 5:00 Uhr und 6:00 Uhr:
    Flüge aus Addis Abeba, Algier, Tokio, Kapstadt, Johannesburg, Kairo, Chicago, San José, Bangkok, Hanoi, Dubai, Hongkong und Lagos.

    Noch Fragen?

    #CoronaVirusDE

    • Tobi K. 16 März, 2020 at 23:48 Antworten

      Das ist wie Seehofers Grenzschutz. Augenwischerei. Die großen Grenzübergänge werden kontrolliert und die kleinen Übergänge sind offen wie ein Scheunentor. Das hat sich längst herumgesprochen, und Migranten und andere Einreisende nutzen jetzt diese Schleichwege.

  5. Dobbi 17 März, 2020 at 08:21 Antworten

    Altmaier bei Plasberg gestern gutgelaunt, wie er den voluminösen Fluxus aus dem Kanzleramt in personam bürgernah ausgoß. ” WIR haben blablablubb zu Beginn unterschätzt..” (sinngemäß). Gutgelaunt. Selbstzufrieden.

    Puh! Ich nicht; war Anfang Januar entsetzt, hab vor 6 Wochen “gepreppert” inkl. Sterilium weiß (viruzid) und FFP3-Masken (was hat sich der Apotheker noch lustig gemacht..). Konnte man alles wissen. Aber -und-erst recht als in Bergamo die Menschen an ihrer Fibrose plus Lungenödem (->interstitielle Lungenerkrankung) langsam erstickten, da rudelte D im Karneval ineinander und quetschte sich zur Bundesliga eng zusammen.

    Wenn diese Politriege nur einen Funken Anstand hätte,wäre Heulen und Zähneklappern angesagt ob der Toten, die sie -und sie allein- in ihrer inkompetenten Hybris und verbrecherischen Untätigkeit auf sich geladen haben.
    Wäre ich an ihrer Stelle, mir wäre Bange vor des Volkes wilder Wut. Was, wenn die Regale leer bleiben (letzte Woche u.a. die Metro in B), was, wenn Zehntausende ruiniert vor den Scherben ihrer Existenz stehen-alles während weiter Menschen sterben- was, wenn….

    Hilft denn eigentlich noch jemand, den Graben tiefer zu buddeln um ihre olle Fluchtburg ?

  6. Dozoern 17 März, 2020 at 10:18 Antworten

    Während die FAZ Online immer noch alle Kommentarspalten geschlossen hat, wahrscheinlich aus Sorge um die verunsicherte Bevölkerung, in Wahrheit um jegliche Kritik an der BuReg zu unterbinden, dürfen Flugzeuge aus dem Iran am 17.3. immer noch auf dem Hamburger Flughafen landen. Die Reisenden müssen ein A4 Blatt ausfüllen, dass sie nicht erkrankt sind, dann dürfen sie in die Stadt hinein. Aber das Telefoncenter von Hamburg Wasser ist wegen Covid-19 einfach geschlossen. Gehts noch?

  7. Else Immerda 17 März, 2020 at 13:01 Antworten

    Mittlerweile dünkt mir, dass es vollkommen wurscht ist, welche Krise gerade ausgerufen wird (selbst wenn sie objektiv gar nicht exisiert), am Ende gewinnt (profitiert) IMMER Merkel. Und das ist ja wohl auch der tiefere Sinn der Sache.
    Es ist zum….

  8. Hungerdunger, Hungerdunger, Hungerdunger, and McCormick 17 März, 2020 at 22:25 Antworten

    Das war doch derselbe Dr. Hugo Müller-Vogg (Sie haben den Doktor vergessen bei seiner Apostrophierung, auf den dieser Mann doch immer soviel Wert legt), der regelmäßig die TE-Lesergemeinde mit seinen Beiträgen bis auf’s Blut gereizt hat 😃 …

    Wir haben ihn schon lange nicht mehr vermisst bei TE (nach Willy Reichert).

Leave a reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .

Wird häufig gelesen

ENDLICH WOCHENSPENDE!

Willkommen. Schön, dass Sie da sind. Stöbern Sie, schmökern Sie, und kommen Sie täglich wieder vorbei. Ach und vergessen Sie nicht, unserem Service einen Tipp da zu lassen. Oder Sie schließen ein ganz besonderes „Abo“ ab (Infos unter „Trinkgeld“).

Allen Unterstützern an dieser Stelle wieder 1000 Dank. Ihr seid großartig!

 

Jetzt spenden

oder Weiterlesen