• Suchbegriff

  • Datum (von - bis)

  • Natürlich haben wir keine Sekunde an unserem Schonklod Juncker gezweifelt. Aber in unserer heutigen Berichterstattung sind zwei (andere) Geister wichtiger... → weiterlesen
  • Kann es sein, dass ein Mordbube, der vergeblich versuchte, in eine Synagoge einzudringen, kein Nazi ist? Und ein Professor für Makroökonomie, sowie ein Genosse aus dem Wirtschaftsministerium Rheinland-Pfalz, der seit 40 Jahren in der SPD ist, schon? Die Verwirrung kommt davon, wenn man die Sprache der linken Gosse überlässt. → weiterlesen
  • Ja mei, sagt der Söder, so isser halt, der Hubert. Du weißt doch selber, wie er is. Jedenfalls hat der Aiwanger Hubert, der wo der Stellvertreter vom Söder Markus in Bayern ist, gesagt, dass es ein Unding sei, dass sich „Leute mit mehreren Straftaten und Körperverletzungsdelikten“ frei in Deutschland bewegten, und die Regierung redet von Taschenmesserverboten beim Schützenverein. → weiterlesen
  • Erdolf, der Prächtige, Eroberer von Idlib und Ra al-Ain, Erfinder des türkischen Blützkrügs hat nun also mit Hilfe von arabischen Gangsterbanden Syrien überfallen. Weil Donald Trump keine Lust mehr auf „diese lächerlichen und endlosen Kriege“ hat, muss unser Heiko die Angelegenheit übernehmen. → weiterlesen
  • Nanu, dachten wir zunächst, als wir gestern Nacht den Artikel von Mathias Döpfner bei Welt online lasen (zu dem Zeitpunkt noch for free, mittlerweile hinter der Bezahlschranke), nanu, der nun ooch noch. Aber dann kam es knüppeldicke.  → weiterlesen
  • Wie erwartet instrumentalisieren Spezialdemokraten die Morde von Halle, während sie beim Angriff auf die Berliner Synagoge eisern schwiegen. Heinrich Manns Diederich Heßling („Der Untertan“) lässt grüßen... → weiterlesen
  • Es scheint die Horst-Seehofer-Woche zu werden. Gestern, am Tag des Anschlags von Limburg, sprach der Innenminister: „Die abstrakte Gefahr eines Anschlages ist weiterhin hoch, aber nicht nur durch islamistischen Terror, sondern auch durch Terror von rechts“ – wofür wir ihn zu jenem Zeitpunkt getadelt hatten, und nur einen Tag später die Morde von Halle... → weiterlesen
  • Ein „polizeibekannter“ Araber kapert in Limburg einen LKW und rast ungebremst in einen Stau in der Innenstadt. Acht Verletzte. Hm, was könnte das gewesen sein? Auf jeden Fall ein „Vorfall“, vielleicht sogar ein „Unfall mit Absicht“. In den sozialen Medien wird Eins (Berlin Breitscheidplatz) und Eins (Limburg City) zusammengezählt, aber die Polizei, die noch zählen muss, warnt: „Trolle oder wilde Spekulationen braucht niemand.“ → weiterlesen
  • Wenn man dem Horsti so zuhört, dann könnte man meinen, der hätte gerade erst seinen Hobbykeller mit der Modelleisenbahn verlassen, um ein politisches Amt zu übernehmen. Als wäre er nicht die ganzen Jahre mittenmang dabei gewesen. „Wir müssen unseren europäischen Partnern bei den Kontrollen an den EU-Außengrenzen mehr helfen. Wir haben sie zu lange alleine gelassen“, sagte Seehofer der Bild am Sonntag. → weiterlesen
  • Was macht eigentlich das Justizministerium, jetzt wo Heiko nicht mehr da ist? So richtig scheint das die auf Heiko nachnachfolgende Dame, deren Name uns im Augenblick partout nicht einfallen will, auch nicht zu wissen. Also hat sie eine Werbeagentur beauftragt, das ihr und uns Bürgenden* mal zu erklären. → weiterlesen