• Oft wird das Willy-Brandt-Abitur mit Malen & Singen (Mathe kann weg) und der – wie wir ihn nennen – Franziska-Giffey-Gesamtschulabschluss mit Malen, Singen & Tanzen (Deutsch kann auch weg) von Konservativen verhohnepiepelt. Dabei war doch nicht alles schlecht... → weiterlesen
  • Wir lieben die Natur ohne Wenn und Aber, das sei deutlich gesagt. Deshalb sind wir ja auch gegen die Umweltzerstörung und das Vogelkillen durch Windkraftwerke in Wäldern und auf Wiesen. Aber trotzdem dürfen wir den Robert Habeck und seine Visionen nicht unterschlagen. Außerdem: Regierungs-Sacharbeit und grüner Vereinsmob. Schade: Für „schwule Leuchtkäfer“ (Olivia Jones) fehlt diesmal die Zeit... → weiterlesen
  • Schrecklich, aber leider wahr. Schnee in den Alpen, obwohl doch der Spiegel uns einen Sommer versprach, der nie endet und Wissenschaftler sicher waren: Es schneit nie wieder. (Aber wir nutzen den Schneefall nur des Fotos wegen, eigentlich geht’s um Boris Pistorius, Ulmer Stilblüten und den heldenhaften Einsatz unserer Medienschaffenden bei der Aufklärung unserer Kinder.) → weiterlesen
  • Erstmals in der 70-jährigen Geschichte des Bundestages entlässt einer seiner Ausschüsse seinen Vorsitzenden. Man muss in der bundesdeutschen Politik nicht groß bewandert sein, um sofort und ohne Zweifel zu wissen: Der Mann, an dem dieses Exempel statuiert wurde, unter Änderung der Geschäftsordnung, muss ein AfDler gewesen sein. → weiterlesen
  • Olaf Scholz, der von Frauen und Linken Getriebene, hat mal wieder eine Idee. Der roten Flüchtlingsstadt Dortmund gehen die Winterdecken aus, und Genosse Osterloh zeigt, wie ein Genosse reich werden kann... → weiterlesen
  • Heute also begann um 11 Uhr 11 offiziell die Karnevalssaison. Schon vorher hängten Angela Merkel und Olaf Scholz in einer gemeinsamen Narrenveranstaltung die Latte für Büttenreden recht hoch. → weiterlesen
  • In den letzten Tagen mehren sich Berichte über die katastrophalen Zustände im deutschen Parlament. Opfer sprechen von „menschenfeindlichen Arbeitsbedingungen“. An Donnerstagen würde gelegentlich „von 9 Uhr morgens ohne irgendeine Pause bis theoretisch fünf Uhr früh“ geschuftet. Ein Bericht des Grauens... → weiterlesen
  • Gestern war der Peter krank, jetzt schreibt er wieder, Gott sei Dank! In der Rheinischen Post veröffentlichte Peter Altmaier seine Gedanken zum Tage, die wir uns näher anschauen wollen. Er beginnt mit einer Einsicht: „Wir dürfen unsere Hände nicht in Unschuld waschen, wenn der Anteil der Wähler, die keine staatstragende Partei mehr wählen, sich verdoppelt, die Mitgliederzahl der Parteien sich halbiert und die Abgeordnetenzahl immer weiter steigt.“ → weiterlesen
  • Eigentlich dürften wir das hier gar nicht an die große Glocke hängen, sonst schreien die Rot-Grünen wieder. Aber nachdem die Welt geschrieben hat „So fädelt Seehofer ein strengeres Grenzregime ein“, können wir nun auch nicht schweigen. → weiterlesen
  • In Leipzig wird eine junge Frau zuhause von Linksradikalen überfallen, in Berlin wurden 16 Polizisten von Antifa-Schlägern verletzt. Zum ersten Mal findet ein SPD-Genosse wenigstens klare Worte. Ach ja, was von Merkel haben wir auch... → weiterlesen