• Nun sind wir bei Ferndiagnosen nicht annähernd so schnell und gründlich wie die deutsche Trump-Beobachtungspresse, aber außer Acht lassen können wir Merkels Anfall natürlich nicht. → weiterlesen
  • Wieder einmal gibt es am 17. Juni, dem Tag der Deutschen Einheit – oder wie es der damalige linke Staatsfunk formulierte: An jenem Tag im Jahr 1953 „wurde von bezahlten Provokateuren, vom gekauften Abschaum der Westberliner Unterwelt ein Anschlag auf die Freiheit, ein Anschlag auf die Existenz, auf die Arbeitsplätze, auf die Familien unserer Werktätigen versucht“ – Geschehnisse von Deutschland weiter Bedeutung zu melden. → weiterlesen
  • Serviert mit Ereignis-Salat, kurz und knackig. Ein CDU-Mann sagt, bloß nicht den AfD-Mann wählen – das muss man nicht kommentieren. Und sonst so? → weiterlesen
  • Jetzt rechnen sie wieder. Zwischenpegel in Sachsen: CDU (24%) plus Grüne (16%) plus SPD (7% – lachen Sö nöcht, Sö Flägel!) könnten reichen, oder? Oder vielleicht doch die Alt-SED (16%) dazu nehmen? → weiterlesen
  • Wie heißt der Bürgermeister von Wesel? Esel! (Über so etwas hat man früher gelacht.) Wie heißt der nächste Bürgermeister von Görlitz? Wippel? Da hört der Spaß dann allerdings auf bei der rotgrünen Volksfront und ihren Verbündeten... → weiterlesen
  • Kein Tag ohne Trump-„Berichterstattung der dritten Art“. Selbst ein eingegangener Baum, den Trump einst mit Staatsgast Macron einpflanzte, und der nun eingegangen ist, muss als Omen für irgendetwas herhalten. Wie unsere vergammelte Balkonblume... → weiterlesen
  • Wer hat ihn nur geschickt, unseren Außenheiko? Mit nichts in der Tasche. Selbst seine geschmeidigen Sprüche, für die er in Parteikreisen so gelobt wird, dürften durch die Übersetzung das meiste verloren haben.  So muss seine „diplomatische“ Reise in den Iran als Fiasko bezeichnet werden. → weiterlesen
  • Am Sonntag bleibt wieder die Zeit, nachzuholen, was uns in der Woche durch die Lappen gegangen ist. Auch machen wir einen Kurztrip nach Leipzig... → weiterlesen
  • Die nächste Reisewelle ins Sozialparadies Deutschland steht bevor, die Lager in Griechenland sind bereits wieder übervoll, die Täuschen-und-Importieren-(TUI)-Flotte ist auf Kurs. Da hat unsere Regierung zum Empfang gleich ein paar tolle Gesetze gemacht... → weiterlesen
  • Nehmen wir an, Sie schlendern in diesen sommerlichen Tagen durch den Kölner Hauptbahnhof und Ihnen kommt eine Gruppe Bärtiger mit Nachthemden ähnlichen Gewändern entgegen, die zudem mit einem orientalischen Schlachtruf auf sich aufmerksam macht. Was denken Sie? → weiterlesen