• In den letzten Tagen mehren sich Berichte über die katastrophalen Zustände im deutschen Parlament. Opfer sprechen von „menschenfeindlichen Arbeitsbedingungen“. An Donnerstagen würde gelegentlich „von 9 Uhr morgens ohne irgendeine Pause bis theoretisch fünf Uhr früh“ geschuftet. Ein Bericht des Grauens... → weiterlesen
  • Gestern war der Peter krank, jetzt schreibt er wieder, Gott sei Dank! In der Rheinischen Post veröffentlichte Peter Altmaier seine Gedanken zum Tage, die wir uns näher anschauen wollen. Er beginnt mit einer Einsicht: „Wir dürfen unsere Hände nicht in Unschuld waschen, wenn der Anteil der Wähler, die keine staatstragende Partei mehr wählen, sich verdoppelt, die Mitgliederzahl der Parteien sich halbiert und die Abgeordnetenzahl immer weiter steigt.“ → weiterlesen
  • Eigentlich dürften wir das hier gar nicht an die große Glocke hängen, sonst schreien die Rot-Grünen wieder. Aber nachdem die Welt geschrieben hat „So fädelt Seehofer ein strengeres Grenzregime ein“, können wir nun auch nicht schweigen. → weiterlesen
  • In Leipzig wird eine junge Frau zuhause von Linksradikalen überfallen, in Berlin wurden 16 Polizisten von Antifa-Schlägern verletzt. Zum ersten Mal findet ein SPD-Genosse wenigstens klare Worte. Ach ja, was von Merkel haben wir auch... → weiterlesen
  • Roland Tichy hielt es zunächst für einen Scherz, dass der Verfassungsschutz uns auffordert, jemanden anzuzeigen, wenn man den Verdacht habe, dass dieser Jemand sich radikalisiert. Denn eigentlich sei „das nur in den schlimmsten Diktaturen möglich, dass die Geheimpolizei den Bürger auffordert, anonym Ihren Nachbarn, der sich nicht wehren kann, der sich nicht rechtfertigen kann, der keinerlei Rechtsmittel hat, auf eine Liste der verdächtigen Bürger zu setzen“. Nun, das Denunziantentelefon ist kein Scherz. Wir haben es ausprobiert. → weiterlesen
  • Linke Politik und Satire lassen sich in einer Demokratie meistens kaum unterscheiden. Das ist nur in einer linken Diktatur anders, da landet der, der an der falschen Stelle lacht, im Gefängnis. → weiterlesen
  • Ohne Markus Lanz vom ZDF und seine abendlichen Gespräche unter feinen Leuten wüssten wir wohl nicht, was Mike, der Mohring aus Thüringen, für ein prima Kerl ist. Ein Mann, der nicht nur die im Lichte sieht, sondern auch die vielen, die im Dunkeln bleiben. Die fest eingeplant hatten, für die nächsten fünf Jahre die Arbeit ruhen zu lassen und die Staatsspesen stattdessen schon fest im Blick hatten. „Mir hat es das Herz zerrissen“, wehklagte der gute Mike, „dass so viele Kolleginnen und Kollegen jetzt nicht mehr im Landtag sind“. Seufz. Schnüff. → weiterlesen
  • Das glaubst Du nur, wenn du aus Deutschland kommst. Da schieben unsere Staatsverweser mal einen richtig schweren Jungen ab, dann ist er schon wieder da (weil wir ja keine Grenzen haben). Der Anwalt freut sich. So läuft’s Business... → weiterlesen
  • Es wird immer deutlicher: Der Staatsfunk ist das Problem in Deutschland, wo eine gelernte DDR-Juristin nun als MDR-Intendantin den harmlosen Uwe Steimle abräumen und eine völlig unbedarfte Caren Miosga ungestraft Unsinn verbreiten darf. → weiterlesen
  • Ich bin eure Mutter, sagt Bodo, der Wolf mit der Kreidestimme, und Mike, das Geißlein, will ihn reinlassen. Damit wäre 30 Jahre danach die CDU wieder zur Blockpartei geworden. → weiterlesen