• Demokratie ist ausgerechnet für viele Politiker eine schwierige Sache. Völlig fremd ist sie den sozialistischen und kommunistischen Parteien-Vertretern, für die die Demokratie lediglich der Übergang zu ihrer ersehnten Diktatur eines angeblichen Proletariats sein kann. Bis es soweit ist, behält man die Maske des Volksvertreters vor dem Gesicht. Und manchmal rutscht diese Maske herunter. Read More
  • Dieses Zitat von Sebastian Kurz werden Sie woanders nicht so deutlich lesen. Stattdessen viel über Klima, Migranten, Seenotrettung und die Gier der EU. Aber unsere Endlosserie „Volksverblödung funktioniert nur, wenn die Medien mitmachen“ führt uns zunächst nach Dresden. Read More
  • Nur falls Sie das noch nicht wussten: Spiegel-Journos „berichten unabhängig von politischen, wirtschaftlichen, weltanschaulichen, religiösen und privaten Interessen sorgfältig und wahrhaftig“. Jawoll! Ehrlich. Echt jetzt. Ab sofort. Steht so in der Präambel der 74-seitigen Broschüre „Die Spiegel-Standards“, die Chef Klusmann gerade veröffentlicht hat. Read More
  • Würde sich der Moderator Fleischhacker als Libertärer Martin Sellner vorstellen, wir würden es ihm glauben, schon wegen der aktuellen Frisur. Vielleicht ist der österreichische Journalist deshalb bei Linksextremen in Deutschland so unbeliebt. Dabei heißt er Michael, war bei der Kleinen Zeitung beim Standard, bei Die Presse und ist eigentlich ein politisch unverdächtiger Journalist. Seit 2014 moderiert er den Talk im Hangar 7 auf Servus TV, einem Unternehmen des Red Bull Milliardärs Dietrich Mateschitz. Read More
  • Heute wurden Heiko Maas im Bundestag die Hammelbeine langgezogen, nachdem er sich zuvor aus dem Staub gemacht hatte. Und während die Unterhaltungsabteilungen beim Staatsfunk schwächeln, liefert wenigstens unser Juxtizsystem einen Witz nach dem anderen... Read More
  • Vielleicht liegt es an der Medikamentenknappheit, dass Lars Klingbeil überall rechte Terrornetzwerke agieren sieht, die Politiker bedrohen und angreifen. Jedenfalls hat er jetzt alle Amtskollegen (bis auf einen) eingeladen, um Gegenmaßnahmen zu beraten. Read More
  • Der Focus schrieb so unbeabsichtigt wie richtig: „Das Urteil ist gefallen.“ In der Tat. Besser kann man es nicht ausdrücken. Der Mordbube, der eine ahnungslose Frau in Voerde (Homeland NRW) vor einen Zug stieß und damit tötete, wird jetzt „auf unbestimmte Zeit“ in der Psychiatrie untergebracht. Read More
  • Einige Tage im Monat produzieren und finalisieren wir mit ein paar Fleißigen das Monats-Magazin „Tichys Einblick“ in München (weshalb es bei den SPAET-Nachrichten zu Verspätungen kommen kann). Hierbei geht es nicht immer nur ernst zu. Zu den Kalauern, die gelegentlich die Runde machen, muss wohl auch der Umstand gerechnet werden, dass sich Roland Tichy diesmal im Zug und für den Weg vom Hauptbahnhof zum Büro eine Atemschutzmaske übergezogen hatte. Read More
  • Früher, als es dieses Internet noch nicht gab, und auch noch keine Nazis und kein Klima, wäre das Coronavirus der große Auflagenbringer geworden. Zeitschriften hätten Chinesen mit Mundschutz auf dem Titel, einheimische Seuchenexperten dürften den Teufel an die Wand malen, Minister die Bevölkerung beunruhigen sowie Ahnung und emsige Geschäftigkeit vortäuschen. Read More
  • Zumindest aus arabischer Sicht muss Sigmar Gabriel alles richtig gemacht haben als Außenminister, SPD-Chef und Popbeauftragter, denn sonst hätten ihn die Kataris wohl kaum zum Aufsichtsrat der Deutschen Bank promotet. Read More