• Bei all den Sausen kann man schon mal durcheinanderkommen. UN-Klima, EU-Wetter, CDU-Betriebsklima. Gut, dass Dr. Angela Merkel eine Rede in petto hat, die immer und überall passt. Eine, in der „weltoffen“, „Verantwortung“ und „global denken“ vorkommt. Und „Freiheit“. Freiheit wird immer gern gehört. → weiterlesen
  • Der Abschied kommt näher, Ursula von der EU räumt schon kräftig auf, aber die Journaille hält sich mit Lobeshymnen auf unseren Schonklod Juncker noch ein wenig zurück. Gemein! → weiterlesen
  • Pünktlich zum 70. Jahrestag der Volksrepublik China wollen auch unsere Genossen richtig Farbe bekennen. Die SPD soll endlich „Rot pur“ werden. Also so wie Ralf Stegner, nur mit freundlicherem Antlitz. → weiterlesen
  • Wir wollen uns nicht zu lange mit Wahlen beschäftigen, weil im Grunde ja doch immer das gleiche herauskommt – ob in Österreich oder bei uns. Mit einem Satz: Die Menschen haben von sozialistischen Experimenten die Nase voll und wählen mit deutlicher Mehrheit die bürgerliche Mitte. → weiterlesen
  • Zuletzt hat Grönemeyers Herbert in Wien versucht, als linker Populist Wahlkampf zu machen – aber dieser Herbert taugt eher zum Diktator als zum Populisten. Ein anderer Herbert zeigt da schon ein ganz anderes Format. → weiterlesen
  • Seit er gewählt wurde, versuchen die US-Spezialdemokraten, die sich drüben „Democrats“ nennen, den US-Präsidenten über ein sogenanntes „Impeachment“ aus dem Amt zu klagen. Unsere spezialdemokratische Presse begleitet diese Aktionen der US-Spezialdemokraten stets aufgeregt bis begeistert, so dass hiesige Medienkonsumenten sich eigentlich nur wundern, dass der Donald immer noch im Amte steht, und sogar vier weitere Jahre dranhängen will. → weiterlesen
  • Ehre, wem Ehre gebührt: Claas Relotius war gerade mal ein Jahr alt und Jahve hatte seine Tochter Greta noch nicht auf die Erde gesandt, um die Gutgläubigen zu retten, da ersann man an der Brandstwiete 19 in Hamburg schon die Schlagzeile, die in Deutschland als publizistische Entdeckung der Erderwärmung gilt. → weiterlesen
  • Ausgerechnet jetzt, wo Frank-Walter vor einer zweiten Amtszeit als „Verteidiger der Demokratie“ (eine Berliner Tageszeitung) steht, bekleckern einige gewissenlose Journos Frank-Walters weißer als weiße Weste, die der quasi seit seiner politischen Kindheit trägt. → weiterlesen
  • Dr. Angela Merkel ist extra nach New York geflogen, um der (Schein-)Heiligen Greta und der UN ihr großartiges Klimapaket (Steuererhöhungen pi mal Daumen 50 Milliarden) vorzustellen. Bevor Greta der Angela allerdings das wohlverdiente Lob zollen konnte, musste diese erst noch ein innerfamiliäres Problem ansprechen – wie bei den Thunbergs üblich, coram publico urbi et orbi. → weiterlesen
  • Mit ihrer ungesteuerten und ungebremsten Zuwanderung zehntausender Schwerstkrimineller machte Merkel die AfD stark, mit ihrem Klimapäckchen rüstet sie nun die Grünen weiter auf. Die SPD, wie immer schwer von Begriff, ahnt noch nicht einmal, dass der „große Klima-Wurf“ nun wohl der letzte Sargnagel für die Partei sein wird. → weiterlesen