• Bei der SPD ist bekanntlich Jahrmarkt, und wir schauen mal rüber, ob sich schon ein Parteichef-Kandidat (m/w/am liebsten d) aufs Karussell traut. Und nein, die junge Dame auf dem Bild steht leider nicht zur Wahl... → weiterlesen
  • Knallhart nachgerechnet: 25 bis 27 Prozent für die Klimawandler sind letztendlich ein Nullsummenspiel. Das Problem liegt ganz woanders. → weiterlesen
  • Waren Sie auch auf der Trauerfeier für Andrea Nahles? Bisschen fad, oder? „Das Land und die SPD haben Andrea Nahles viel zu verdanken“, sagte Trauerredner Scholz. Was ihr die SPD verdankt, wissen wir nicht, das Land bereicherte sie mit vielen lustigen Videos (zuletzt Bremen) und längst vergessen geglaubten Proletensprüchen. Warum Nahles nun gegangen ist, wissen wir immer noch nicht. → weiterlesen
  • Am Sonntag erlauben wir uns einen kleinen Ausflug ins Feuilletonistische. Mit einem zugegebenermaßen ziemlich unstatthaften Vergleich, der aber deutlich zeigt, wie Journos lieber das Nichts hochschreiben, als das Andere anzuerkennen. → weiterlesen
  • Da wird das baldige Ende der SPD (schwere Krankheit seit 15 Jahren) beklagt, die Union analysiert sich in einen Untergangswahn hinein – aber keinem professionellen Beobachter scheint aufgefallen zu sein, dass eigentlich das Ergebnis der Grünen aus deren Sicht beklagenswert sein müsste... → weiterlesen
  • Lolo & Lars machen Werbung für Schlauchboote,  pädagogische Probleme in Bayern, und Annekret will mit Rezo sprechen. Na gut, sagt der, aber es gibt ein paar Bedingungen... → weiterlesen
  • Da stehen wir nun wie ein Ochs vorm Berge oder eine dumme Kuh auf der Weide, weil wir die Frage nicht beantworten können: Wer ist denn nun Justizminister? Pro Forma schon klar, Katarina, aber... → weiterlesen
  • Die Steigerung geht bekanntlich so: Freund, Feind, Parteifreund. Noch schlimmer sieht es anscheinend bei den Parteidamen aus. Erst taucht Merkel ab, und einen Tag nach der Wahl soll sie auf Annekret gezeigt haben: Die war’s! → weiterlesen
  • „Die grauen Nebel hat das Licht durchdrungen“ und wir sehen wieder klarer. Viel Gerede und Geschreibe um die EU-Wahl, aber wer hat’s gemerkt? Eigentlich ist überhaupt nichts passiert. Nada, nix, niente. Alles wie früher, als die SPD auf 35% kam, die Union auf 39%. Als die Regierung dann davon abhing, mit wem die FDP ins politische Bett ging. → weiterlesen
  • Propaganda wirkt. Aber nicht bei allen, wie man bei dem putzigen Bild von unserem Heiko, dem größten Spezialdemokraten aller Zeiten, mit der EU-Fahne so schön sehen kann. Denn trotz allem Geschleime und Getucke der Spezialdemokraten wählten die Grünroten doch gleich Roberts Echte... → weiterlesen