• Der komische Spiegel mit seinem merkelozentrischen Weltbild fasst die jüngsten Antrittsbesuche des englischen Premierministers Boris Johnson so zusammen: → weiterlesen
  • Heute gucken wir uns mal bei den Neuen Exoten um, genauer, bei der FAZ. Die seltsame FAZ (dahinter sitzt immer öfter ein komischer Kauz) überraschte mit der Zeile „ENBW bestellt bis zu 14.000 Elektroautos“. Was soll das dem Leser sagen? → weiterlesen
  • So, langsam sind wir komplett, oder? Dann kann sie losgehen, unsere SPD-Polonäse von Blankenese bis hinter Wuppertal. Doch halt, der Kevin fehlt. Der überlegt noch, hat aber „eine sehr starke Tendenz“... → weiterlesen
  • Angeblich sollen der Heiko, der Hubertus und der Olaf auf Heikos Westwing-Sofa im Grunewald zusammengehockt haben und – waren sie blau? – beschlossen haben, der Olaf macht’s doch. → weiterlesen
  • Vor Gericht bist du in Allahs Hand, weiß der gläubige Muslim, und wieder einmal sieht ein Afghane, der in einer griechischen Abschiebehaftzelle sitzt, diese Weisheit bestätigt. → weiterlesen
  • ... ein Mann muss nicht schön sein. Er muss Charakter haben, behaupten die Frauen, und er muss sie zum Lachen bringen können. Sie haben seit dreißig Jahren dieselbe Frau. Sybille, die oft schenkelklopfend um Atem ringt, wenn Sie Witze erzählen (schrieb die taz). → weiterlesen
  • Rechtzeitig zu den Wahlen im Osten sind auch Merkel und Steinmeier wieder im Einsatz. Merkel versprach in Stralsund (obwohl da gar nicht gewählt wird), den Dorsch zu retten. Weiter haben wir nicht zugehört, weil Merkel sich wohl erst noch einarbeiten muss. In der regierungsnahen Presse lasen wir nämlich, dass die Banane noch bedrohter sei als der Dorsch – hier wäre Merkels Expertise nun wirklich gefragt. → weiterlesen
  • Wer Jeffrey Epstein sagt, muss auch Bill Clinton sagen, aber unsere Journos sagen lieber Donald Trump. Viele schreiben dazu „Wir berichten normalerweise nicht über Selbstmorde“. Da wundern sich manche Leser über den Zusammenhang... → weiterlesen
  • Der Sommer kann so schön sein, mit Meeresrauschen, kühlem Wein mit Eis, am Abend dann Gambas al la Plancha oder, und da fällt uns spontan die Witzepräsidentin (kleiner phonetischer Scherz) des Bundestages, Claudia Roth, ein, mit ihrem zeitlosen Tipp für Türkeiurlauber: Mir gefallen die Meze, mir gefallen Kichererbsenpüree, mir gefallen Börek. → weiterlesen
  • Zuletzt schwächelten die Grünen ein wenig in den Umfragen, da wurde es höchste Zeit, dass das ZDF Wahlhilfe leistet. Aber das ging wohl schief, selbst das Saalpublikum schien not amused. → weiterlesen