„Gott schütze unsere Heimat!“
(Ja, das wäre wirklich fein)

Die Inszenierung von Herrschaft und Macht

Wie macht der Kerl das nur? Wo andere in der Krise dilettieren und konferieren, da verkündet Markus Söder fast täglich neue Gebote (sind’s schon zehn?) – und zeitverzögert folgen die anderen Bundesländer.

Die Alten haben anscheinend andere Sorgen. In Hamburg findet der Spiegel ohne Probleme Senioren, die ihm den Satz in die Seiten diktieren: „Wir haben mehr Angst vor der AfD als vor dem Virus.“ Auch den Jungen geht Corona am Allerwertesten vorbei. Schulfrei heißt Party-Zeit. Kann man es ihnen verdenken? Monatelang trommeln ihnen die Lehrer ein, die Welt gehe unter, weil ein kleines verwirrtes Mädchen aus Schweden CO2 gesehen habe. Schölefrö, schölefrö hieß es dann jeden Freitag in aufgeklärten Lehranstalten, die sich außerdem als stolze Schulen gegen Rassismus bezeichnen. So blöd sind nicht mal die Schüler, das Gebimmel und Geklingel für Klima, Flüchtlinge und gegen Rechts noch ernst zu nehmen. Für sie ist eher klar: Der Lehrkörper leidet offensichtlich unter ADHS, da heißt es Abstand halten! Und Party machen.

+++ Dieselben Strategen, die bisher glaubten, das Weltklima regulieren zu können, haben ihre Arbeit kurz unterbrochen, um sich ganz dem Corona-Virus zu widmen.
„So will Scholz Unternehmen in der Corona-Krise retten“, titelt die Welt, und man will es gar nicht lesen, denn man weiß schon was kommt. Die rote Null killt die schwarze Null und viele Unternehmen nutzen die Gelegenheit auf die schon vor Corona einbrechende Konjunktur in China mit dem Ruf nach Staatsknete zu reagieren. Banken nutzen die Hilfe, weil schließlich der Staat mit seiner €-Politik ihr Geschäftsmodell zerstörte. Auf die wahren Opfer der Krise – Hoteliers, mittelständische Betriebe, Handwerker – mithin die „Kleinen“, von denen im TV so oft die Rede ist, werden apokalyptische Zeiten zukommen. (Die Einwanderung in die Sozialsysteme wird fröhlich fortgesetzt.)

+++ Natürlich schweigen die Narren nicht, auch nicht die aus der zweiten Reihe. Ein CDU-Innenpolitiker namens Middelberg will Flüchtlinge für den Einsatz auf den Feldern gewinnen. Das meint der nicht als Scherz. In Osnabrück, wo er herkommt, ist man nicht witzig. Da glaubt man allen Ernstes an Angela & Horst, und dass nur kriegsverfolgte Schutzsuchende, Familien und Facharbeiter zu Millionen ins Land gekommen sind, die jetzt ihrerseits gerne bereit sind die Hilfe zu vergelten.

Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner, ebenfalls CDU, schlägt den Einsatz von Asylbewerbern auf deutschen Feldern vor. Das ist nicht das gleiche – Flüchtling und Asylbewerber – da liegen einige Verordnungen und Tarife dazwischen.

Den einen oder anderen Migranten werden sie wohl auftreiben fürs Spargelfeld-Foto und viele anrührende Geschichten dazu schreiben... 

+++ Herrschaft und Macht bedürfen immer auch einer Inszenierung in Worten und Kostümen. Hitler wie Stalin in bescheidenem Feldgrau, Merkel im zweifarbigen Mao-Anzug. Emotionale Aufrufe („Vaterländischer Krieg“), um harte Maßnahmen in bedrohlicher Lage zu begründen.
Auch Bilder verbreiten Zuversicht. Wenn etwa Trump sich Anfang März mit internationalen Pharmakonzernen zur Corona-Krisensitzung im Weißen Haus trifft (während unsere Matadoren erst noch Karneval feiern), zeigt er damit: Ich tue was. Ein Gruppenbild mit den bekannten Schläfern Jensemann, Olaf, Horst und Hubertus Heil im Kanzleramt ist da kein Vergleich.

+++ Markus Söder ist der große Gewinner der Krise. Seinen Geboten und Maßnahmen („Das Verlassen der eigenen Wohnung ist ab Samstag (0 Uhr) in Bayern nur noch bei Vorliegen triftiger Gründe erlaubt“) folgen die anderen Bundesländer jeweils zeitverzögert. Söder redet nicht nur. Ein Unterstützungsantrag für Freiberufler in Bayern ist bereits zum Download bereit. Seine Ansprache beendete Söder mit den Worten: „Gott schütze unsere Heimat, und bleiben Sie gesund.“ Seien wir ehrlich: Auch wenn wir schon jahrzehntelang keine Kirche mehr von innen gesehen haben und uns Figuren wie Bedford-Strohm und Karl-dinal Marx auch in Zukunft davon abhalten werden, dort hinzugehen – die Worte hören wir wohl und sie verfehlen ihre Wirkung nicht.

Außerhalb Bayerns ist das anders. Aus Niedersachsen erreicht uns der Hilferuf des Besitzers einer Bäckerei-Kette: Die netten Versprechungen (der SPD-Regierung Niedersachsens/vermutet SP) kommen nicht an: „Der Mittelstand wird fallengelassen, das ist eine Katastrophe.“
In der nächsten Woche sehen wir dann, wie die Maßnahmen wo umgesetzt werden. In Mannheim und Bremen kam es bereits zu Prügeleien einer bestimmten Klientel ums abrollbare Toilettenpapier...

+++ Warum die Grünen schweigen bleibt ein Rätsel. Ahnungslosigkeit hat sie auch früher nicht bremsen können. Corona durch Klimawandel, Grenzen schützen nicht, AfD am Klimawandel schuld, CO2 und Feinstaub verschärfen die Corona-Krise – nix. Keine hasssprühende Göring, keine Roth, keine Baerbock. Kein sanfter Robert mit seinem Kinderbuchdeutsch.

+++ Beim nächsten Mal vielleicht: Warum sich die AfD selbst massakriert, nur weil Thomas Haldenwang irgendwas und irgendwen beobachtet...

 

12 comments

  1. Frank Danton 20 März, 2020 at 20:05 Antworten

    Die Medien, und da zähle ich auch die kritischen dazu, sind dazu übergegangen entweder die deutschen Verhältnisse als Paradies (auch für Coronakranke) empor zu heben, um nicht zu sagen zu verherrlichen, und der Rest zählt mit einer gregorianischen Litanei die Fehler derer auf, die auf’s göttlichste regieren. Fehlen tut beiden der sarkastisch, ironische Humor. Dort liegt nämlich der reinste Teil der Wahrheit verborgen. Und diesen Teil findet man zur Zeit nur bei Herrn Paetow.

  2. Emmanuel Precht 20 März, 2020 at 22:30 Antworten

    Auf ScienceFiles habe ich vor 3 Tagen gelesen, dass jeder Tag des Zuwartens auf göttliche Eingebungen, prophetiert von und mit der ewigen Kanzlerin 40% (!) mehr Ansteckungen bedeuten. Bleibt gesund und dann – wohlan…

  3. Armin V. 20 März, 2020 at 22:34 Antworten

    Endlich kann sich der extrem profilneurotische Söder so richtig präsentieren. Der Typ geht mir sowas von auf den Geist.

    Ja, sehr traurig, wie sich die AfD gerade selbst zerlegt.
    Scheinbar glaubt dieser unsägliche Bundesvorstand tatsächlich, ohne Flügel und Höcke würde sich etwas ändern. Allerdings werden gerade im Westen einige Wähler davon laufen, ohne Flügel. Meuthen kapiert es einfach nicht, eine CDU und FDP gibt es schon. Nur eine Alternative wohl bald nicht mehr?
    Der Wähler wird sich immer für das Original entscheiden.

  4. Sina Ire 21 März, 2020 at 00:10 Antworten

    Ich (60+) habe definitiv mehr Angst vor dem Virus als vor der AfD. Vor der AfD habe ich gar keine Angst, ganz im Gegenteil. Allerdings habe ich auch vor dem Virus nur sehr wenig Angst, obwohl ich ja angeblich zur bevorzugten Zielgruppe des Virus gehöre. Im Gegenteil, ich genieße im Moment die ungewohnte relative Ruhe und Leere in der Stadt und in meiner (innerstädischen) Wohnstraße. Bei dem tollen Frühlingswetter wäre hier normalerweise die Hölle los, insbesondere jetzt am Wochenende. Hoffentlich hält der Viren-Alarm noch bis zum 1. Mai an. Ich möche nämlich gerne einmal in meinem Leben einen ruhigen, entspannten, randale- und lärmfreien 1. Mai erleben.

    P.S. Ich will die aktuelle Situation nicht beschönigen oder verniedlichen, aber sie hat eben auch ihre guten Seiten (solange es einen selber nicht erwischt).

  5. Phil 21 März, 2020 at 00:28 Antworten

    Das mit unseren neuen Mitbürgern, den noch nicht so lange hier lebenden, ein Einsatz beim Spargelstechen oder Erdbeeren pflücken realisiert werden soll, geht überhaupt nicht! Die sind doch alle schon längst in Lohn und Brot, oder nicht? Wir haben in der BRD ungefähr 2,8 Mio Studierende. Davonsollten doch 300 000 in der Lage sein ein Spargelmesser zu führen und eine Erdbeere zu pflücken! Vorallem wo die Unis doch dicht sind. Zeit für eine sinnvolle Beschäftigung an derfrischen Luft. In der DDR hieß das Studentensommer!

  6. Rapunzel 21 März, 2020 at 01:21 Antworten

    Warum die Grünen schweigen?

    Sie haben sich die Reaktionen auf ihre jüngeren Tweets in den sozialen Medien angesehen.
    Und die waren, von den üblichen Verdächtigen abgesehen, na sagen wir mal, in der großen Mehrzahl, ziemlich kritisch und es haperte bei den vielen Kritikern ein wenig am bedingungslosen Glauben an die linksgrüne Ideologie.

    Jetzt sagen sie lieber gar nichts mehr und als Ausrede muss das gut einstudierte
    “Gib den Rechten keine Plattform” herhalten.

    Mit nichts als Haltung und selbst dem festesten Glauben an abgekauten ideologischen Phrasen kann man eben keine Seuche bekämpfen!

    …und übrigens auch keine Beatmungsmaschinen beschaffen.
    Dafür braucht es kreative Ingenieure, die Herstellungsprozesse binnen kürzester Zeit auf neue Produktlinien umstellen können, Produktionskapazitäten, Halbzeug und Rohstoffe.

    Und wenn man selbst überwiegend nur als Schulabbrecher oder Orchideenfachstudent daherkommt, bewaffnet ausschließlich mit dem grünen Katechismus in der Hand, dann kriegt man sowas eben nicht hin.

    Aber immerhin sind sie schlau genug, diesmal den Mund zu halten und die Lösung der Probleme denen zu überlassen, die was davon verstehen.

    Aber sobald wir halbwegs über den Berg sind, wird es, nicht zuletzt massiv gepowert von den ÖRR, eine Medienoffensive geben, die sich gewaschen hat.
    Habeck und Koboldina auf allen Kanälen und wie man es hätte besser machen können.

    Nicht das die Grünen womöglich als die bloßen Nullen, die sie sind, aus dieser Krise hervorgehen und vom Wähler künftig ignoriert werden, gelle!??

    • Paula 21 März, 2020 at 10:20 Antworten

      Borjahns ist schon dabei, Söder heftig zu kritisieren. Die SPD Leute können ja auch nix anderes, als kritisieren.
      Die AfD zerlegt sich, weil sie sich von Höcke distanzieren will?
      Das glaube ich nun nicht. We will see.
      Heute einen schönen Kommentar in der TZ gelesen:
      “In der Krise entpuppt sich der Deutsche Gut-und-besser-Mensch als u solidarisches, egoistisches A……, der anderen Leuten das Klopapier, Nudeln, Reis vor der Nase weg kauft.”
      Wobei man ja genau daran erkennt, dass man den Worten von Politikern, allen voran unserer Kanzlerin, keinen Glauben schenkt. Es wird weiter gehamstert und gegen Reichsbürger gekämpft.

  7. Wolf Köbele 21 März, 2020 at 11:30 Antworten

    In Bayern haben linksverwirrte Jugendliche ältere Menschen unter dem fröhlichen Ruf “Corona!” angehustet (oder -gespuckt?), wie Markus Söder in seinem Begründungskatalog bemerkte. Man könnte doch durchaus mal fragen, was “Umweltsau”- und “Nazisau”-Sender oder ein hirnverbrannter Böhmermann (angeblich lustig) und der Fernsehkanal “Neo” damit zu tun haben. Man könnte die Verantwortlichen wegen Anstiftung zu einer Straftat (Körperverletzung oder gar Totschlag) zur Rechenschaft ziehen. Aber Verantwortliche, ob in Sendern, in Regierungen, in der Verwaltung, in Konzernzentralen werden in D niemals zur Rechenschaft gezogen, wie wir wissen. Man wirft ihnen allenfalls noch Geld hinterher.

Leave a reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .

Wird häufig gelesen

ENDLICH WOCHENSPENDE!

Willkommen. Schön, dass Sie da sind. Stöbern Sie, schmökern Sie, und kommen Sie täglich wieder vorbei. Ach und vergessen Sie nicht, unserem Service einen Tipp da zu lassen. Oder Sie schließen ein ganz besonderes „Abo“ ab (Infos unter „Trinkgeld“).

Allen Unterstützern an dieser Stelle wieder 1000 Dank. Ihr seid großartig!

 

Jetzt spenden

oder Weiterlesen