• Gestern erst konnten wir melden, dass die Bundesregierung 220 Millionen und bestimmt noch ein wenig mehr für die systemrelevanten Medien bereit stellt, und schon zeigt der Focus, wofür es die Kohle gibt. Read More
  • Polizeipräsident Franz Lutz (kein Künstlername) meldet der grünschwarzen Regierung im Ländle einen ersten Fahndungserfolg nach dem etwas unruhigen Wochenende in Stuttgart. Read More
  • Unter dieser Überschrift bekäme man genügend Figuren für ein ganzes Buch zusammen. Aber heute wollen wir es bei wenigen belassen. Zunächst müssen wir ein ernstes Wort mit Markus Söder reden. Read More
  • Eine weitere Bestätigung unserer gestrigen Theorie, dass pünktlich zum Ramadan die Quarantänemaßnahmen deutlich zurückgefahren werden, liefert die Aussage von Laurent Nunez, Staatssekretär im französischen Innenministerium: Es sei jetzt keine Priorität, das Ausgehverbot und die Schließung von Läden (die Macron wie unsere Macrons auch verordnet hat) „in bestimmten Gegenden“ durchzusetzen. Read More
  • Zu den nachhaltigsten Geschäftsmodellen der Weltgeschichte zählt dasjenige, gegen Zahlungen (und Wohlverhalten) ein besseres Leben nach dem Leben (beziehungsweise Tod) zu verkaufen. Entsprechende Geschäftsstellen stehen immer noch in jedem Dorf, wenn auch die Umsätze längst drastisch zurückgegangen sind. Weil der Glaube an den Teufel, der im Jenseits bei Nichtzahlung wartet, nachgelassen hat, gestorben aber wird nach wie vor. Read More
  • In wenigen Minuten ohne Wortmeldungen wurde im Parlament (von parler = reden) der Nachtragshaushalt und damit eine Neuverschuldung von 156 Milliarden Euro abgesegnet. „Bravo!“, werden einige sagen, die Regierung tut was! Das kann man so sehen, aber leider tut sie nur das, was sie sowieso schon immer tut: anderer Leute Geld verbraten. Read More
  • Wie macht der Kerl das nur? Wo andere in der Krise dilettieren und konferieren, da verkündet Markus Söder fast täglich neue Gebote (sind’s schon zehn?) – und zeitverzögert folgen die anderen Bundesländer. Read More
  • In einer Krise trennt sich die Spreu vom Weizen, sie ist geeignet Helden hervorzubringen, oder doch zumindest den ein oder anderen Handlungsanweisenden als solchen erscheinen zu lassen. Helmut Schmidt-Schnauze stieg aus der Hamburger Sturmflut bis zum beliebtesten Kanzler der Deutschen empor (nur nicht bei seiner Partei, die meuchelt ihre Helden). Gerhard Schröder zog sich beizeiten die Gummistiefel an und eilte ans überschwemmte Elbufer bei Dresden. Read More
  • Kein Fußball am Wochenende, Österreich riegelt Wintersportgebiete ab, TV-Labertasche Kerner hat’s erwischt, ETF*-Sparern tränen die Augen nach dem Börsen-Crash – mein lieber Herr Gesangsverein! – ist denn die ganze Welt, die wir kennen, Corona-befallen und verrückt geworden? Nein! Im Reich des Osmanen Erdogan, von Istanbul bis zu den anatolischen Bergen, hatte das Corona-Virus keine Chance, trotz Grenze zum Hochinfektionsland Iran. Read More