Deutschland,
ein Sommermärchen (?)

Corona, Traumatisierten-Terror, Horst Ranicki Seehofer über „Jetzt“

Der Querleser erfährt heute in der deutschen Presse, dass die „Lambda-Variante“ aus Lateinamerika nun auch in Europa angekommen ist, während Studien aus Israel eine schwindende Schutzwirkung der Biontech-Vakzine nahelegen. Drosten hilf! Merkel, sperre ein!

In Mumbai wurde Impfwilligen Salzwasser anstelle der Corona-Supermittel injiziert – ob die nun trotzdem schlechter geschützt sind, wurde nicht berichtet. Opa Kretschmann wedelt in Stuttgart mit dem Gehstock und tobt „Impfen ist das einzige Mittel, das wir haben, um die Pandemie in die Knie zu zwingen“, schon vorher hatte er gedroht, er könne auch andere Saiten aufziehen, das Grundgesetz hat er anscheinend nie gelesen.

Bild muckt auf. „Regierung macht Panik“, „Kampfansage an unseren Urlaub...“, in großen Lettern, und Lauterbach von der Haawatt-Universität rutscht langsam aber sicher ins Feuilleton neben Britney Spears, die nicht mehr singen will. Der Springer-Konzern meint es offensichtlich ernst mit dem eigenen Fernsehsender Bild-TV, der ab 22. August freigeschaltet werden soll. Der machte keinen Sinn, wenn die selben Plappertaschen denselben Unsinn breittreten würden wie beim Staatsfunk und bei RTL. Damit könnte endlich was ins Rutschen geraten...

Literaturkritiker Horst Ranicki Seehofer hält die Verdammung des Baerbock-Werkes „Jetzt“ für „überzogen“. Er mag wohl Frauenliteratur und hat sich für seine beiden Kindsmütter je ein Exemplar signieren lassen (für Weihnachten). Das Kursive haben wir nur vermutet, man würde es ihm aber zutrauen, oder?

Großbritannien plant lebenslange Haftstrafen für Menschenschmuggler sowie Auffangzentren für Migranten in Übersee, alleine im Juni seien 2.000 Illegale eingereist, klagt Innenministerin Priti Patel. Zum Vergleich: Bei uns haben im Juni 10.000 Migranten Asyl beantragt.

Von der Schwarzen Union Deutschlands sind solche Überlegungen wie in GB nicht zu erwarten, es sind überhaupt keine Überlegungen zu erwarten. Schließlich ist die Schwarze Union laut einem gewissen Ziemiak „nicht die Partei des Entweder-oder, sondern die Partei des Sowohl-als-auch“. Hä?

Söderland ist angebrannt

Im Reich des dunklen Lord tyrannisiert eine Jugendbande das kleine Städtchen Karlsfeld bei München. Raub, Diebstahl, Messerstecherei, Sexualdelikte „bis hin zur Vergewaltigung“, stehen in den Ermittlungsakten, wie der Merkur besorgt notiert. Die Chefs der Bande, zwei Brüder (z.Z. Untersuchungshaft), einer 17, einer jünger, haben „ein schweres Fluchttrauma“ erlitten, wie der Chefermittler mitleiderwartend kundtut. Übrigens der einzige Hinweis im ganzen Artikel darauf, woher der Wind weht. Es muss sich um ein Fluchttrauma handeln, denn, so der wohl auch als Hobby-Psychologe tätige Polizeihauptkommissar: „Das macht nur jemand, der psychisch krank ist, oder bewusst auffallen will“ (da kann man ahnen, was für Gangster das sind).

Eltern von Kindern, die von der „Traumatisierten“-Bande bedroht oder, siehe Strafakte oben, Schlimmeres werden, sind hilflos und erwägen die Gemeinde zu verlassen. Der Glaube an Polizei und Justiz ist jedenfalls weitgehend verloren gegangen, wie die Aussage „Ich will keine Anzeige schalten, weil ich Angst um meine Kinder habe“ beweist.

Trotzdem sagt der Polizist: „Jede Anzeige hilft uns, weil das Strafmaß für die Täter dann höher wird.“ Was natürlich kein Witz sein soll, sondern zeigt: Der Schutzmann mag Hobby-Psychologe sein, Hobby-Richter ist er nicht, sonst wüsste er, dass auch im Reich des dunklen Lords die Gerichte in dubio profugo entscheiden.

Da bleibt nur Umziehen – oder tiefes Vertrauen in den „runden Tisch“ des Bürgermeisters und Aktionstage unter dem Motto „Karlsfeld steht auf“ mit Jugendarbeit, Polizei, Jugendamt, Weißem Ring und der Dachauer Interventionsstelle gegen häusliche Gewalt. (Das Elend in epischer Breite, Achtung, starker Tobak!)

Nur noch Wegziehen hilft gegen den realen Sozialismus in den USA. 40% von Befragten planen in der nächsten Zeit das einstmals schöne San Francisco zu verlassen. Grund: die wuchernde Obdachlosigkeit, rasant steigende Verbrechensraten, abgebaute Polizeikräfte – kurz: Neo-Sozialismus made in USA. (gefunden bei Danisch.de)

Morgen vielleicht: Schäubles Plan einer Minderheitsregierung.

 

14 comments

  1. Peter Doberlhorst 6 Juli, 2021 at 20:28 Antworten

    Damit ich es nicht immer wieder sagen muss, hänge ich mir jetzt dann ein Schild um den Hals: Geliefert wie bestellt! Da gibt es nichts zu meckern und nichts zu sehen, alles genau vorhersehbar, gehen Sie weiter und wenn Sie halbwegs bei Trost sind, überlegen Sie sich gut, wen Sie im September wählen.

  2. Icke 6 Juli, 2021 at 20:34 Antworten

    ” „Jede Anzeige hilft uns, weil das Strafmaß für die Täter dann höher wird.“

    Jede Anzeige hilft auch den Tatverdächtigen, weil die Anwälte der Beschuldigten in Deutschland, via Akteneinsicht, die vollen Personalien, samt Anschrift natürlich, aller Opfer, Geschädigten und Zeugen erhalten.-

    Im Übrigen, jeder Twitterista, der sich noch kritisch zu äußern wagt und nebenbei mit Begeisterung die Paetow-Kolumnen liest, sollte in Wahlkampfzeiten eine Alternative zu Twitter haben.
    So ein ungerechtfertigter Totalbann ist schnell mal ausgesprochen. Ssiehe Papke.

    Eine mögliche Alternative wäre:
    https://gettr.com/. (Trendet grad auf Twitter.)

  3. Putzi 6 Juli, 2021 at 21:11 Antworten

    Ach, wieder die beiden Wortpärchen “schweres Fluchttrauma” und “psychisch krank”, wie schön.

    Habe ich eigentlich in Geschichte damals etwas verpasst? Nach dem zweiten Weltkrieg waren doch ca. 14 Millionen deutschsprachige Menschen auf der Flucht aus den ehemaligen Ostgebieten. Haben die auch alle, hier schließe ich meine Eltern (Papa nicht, der war 5 Jahre in Russland) und Großeltern mit ein, gemessert, geraubt, vergewaltigt oder schwere Straftaten begannen? Das muß ja in den 50zigern hier wie bei den Hottentotten zugegangen sein.

    • Frank Danton 6 Juli, 2021 at 23:34 Antworten

      Weil sie gerade Russland sagen. Ältere Semester kennen noch einige der Heimkehrer aus russischen Gefangenschaft. Männer die nach 10, 15 Jahre bei Wasser und Brot, Schläge und Steinbruch nach Deutschland kamen. Männer die voher im Krieg gekämpft hatten, die Verstümmlungen, Tote und Hunger erlebten. Die zurück kamen und die Familie war nicht mehr auffindbar und das Haus war zerbombt. Die dann gerade angekommen wieder in Auffanglagern lebten, oft fehlte der Arm, oder das Auge. Deren halbes Leben war ein Trauma und doch haben sie nicht vergewaltigt, gemessert oder in einer Gang die Strassen unsicher gemacht. Ganz im Gegenteil, diese Leute waren, nach meiner Beobachtung, sehr zurückgezogen und schweigsam. In Karlsfeld läuft der osteuropäische und moslemische Mob einfach nur zur Höchstform auf, und sie erzählt jedem Trotteldeutschen, der sozialisiert ist mit der neudeutschen, soziologischen Prophaganda, die Geschichte ihres angeblichen Traumas. Wir haben nun mal das dümmste Volk der Welt mit den dümmsten Medien der Welt und den dümmsten Politiker der Welt. Nur gut das die o.g. Menschen das nicht mehr mitbekommen für was für eine Zukunft sie den Kopf hingehalten haben und in Gefangenschaft waren.

  4. Hotte Schlag 7 Juli, 2021 at 08:26 Antworten

    Wenn der Online-Merkur das in mehr als zwei Sätzen verbreitet, muss es wirklich nicht mehr zu verschweigen sein, und Gesprächsthema dort sein.
    Bekanntermassen unterscheidet sich die Online-Redaktion von der Print-Redaktion erheblich was die politische Ausrichtung betrifft.
    Ob Redakteurin C. Breitenberger von den meisten Online-Kollegen für ihren Artikel gelobt wird, darf sehr bezweifelt werden,denn nur ein Satz zur Verteidigung der Täter reicht dort nicht.
    Wer es nicht kennt, Karlsfeld , zwischen München und Dachau, entwickelte sich erst nach dem Krieg zur heutigen Kleinstadt,WK2-Flüchtlinge waren die meisten Zugezogenen,später “Gastarbeiter”,kein langsam gewachsenes Umfeld. Schon vor vielen Jahren waren Teile von Karlsfeld ein sozialer Brennpunkt,wie auch Dachau-Ost, wenige Kilometer weiter.
    Da wurden schon in den 70ern Mopeds am hellichten Tag vor der Schule geklaut.
    Jetzt kommen Leute aus einer ganz anderen Liga, ganz andere “Flüchtlinge”, die den , oft WK2-Flüchtlings-Nachfahren,die Hölle heiss machen.
    Sollen sie wegziehen, und den Wilden das Feld überlassen, den echten Zusammenhalt , ausserhalb des “Siedlervereins”,gibt es dort kaum,ausser bei den schon länger ansässigen Familien mit Hintergrund,da werden die Neu-Flüchtlinge Abstand halten, das Echo könnte schmerzen.

  5. Krufi 7 Juli, 2021 at 10:22 Antworten

    Auch in Australien ist die „Lambda-Variante“ angekommen und treibt ihr Unwesen. Aber eines verstehe ich nicht: jetzt wird ja das griechische Alphabet hergenommen. Aber vor „Lampda“ gibt es u.a. noch die Buchstaben Eta, Zeta, Epsilon. Wo sind diese Varianten geblieben?? Oder sind die nicht gefährlich genug, weil weniger ansteckend??

    Ach, der Klabauterbach. Auf Reitschuster hat man sich intensiv mit Klabauterbach beschäftigt (Kein „studierter Epidemiologe“ und auch kein Professor für Epidemiologie), Youwatch hat sogar ein Buch veröffentlicht (Die Lauterbach Apokalypse – Das Protokoll einer durchgebrannten Notrufsäule) und in der Tagesschau hat er wieder einen Hammer losgelassen. Er sagte sinngemäß: Es kann sein, dass die Impfungen ohne Lockdown nicht so gut wirken. Das müssen wir im Herbst beobachten. Auf deutsch: Impfungen wirken nur, wenn wir keine Kontakte haben. Weshalb soll man sich dann „impfen“ lassen??

  6. Klausi Keller 7 Juli, 2021 at 10:30 Antworten

    Sind Sie sicher, dass die lateinamerikanische Variante wirklich Lambda heißt und nicht Lambada? Von Delta ist es im griechischen Alphabet noch ein ziemlich weiter Weg zum Lambda. Wer ein altsprachliches Gymnasium besucht hat, weiß ein Lied davon zu singen:

    Alpha Beta Gamma Delta Epsilon Zeta Eta Theta Iota Kappa Lambda (!) My Ny Xi Omikron Pi Rho Sigma Tau Ypsilon Phi Chi Psi Omega

    Eine Lambada-Variante: https://www.youtube.com/watch?v=iyLdoQGBchQ

    😉

  7. weihnachtsmann*frau*lein 7 Juli, 2021 at 11:50 Antworten

    “…Literaturkritiker Horst Ranicki Seehofer hält die Verdammung des Baerbock-Werkes „Jetzt“ für „überzogen“….”
    Bei dem stellt sich la ngsam wirklich die frage, ob er oder joe der dementere ist …

  8. W. Hoffmann 7 Juli, 2021 at 12:23 Antworten

    Von Bild oder Bild-TV würde ich nicht allzu viel erwarten. Der Laden gehört zum KKR-Heuschreck aus den USA. Die Eigentümer dahinter sind die ganz Großen im Great-Reset-Spiel, da wird die Schraube höchstens noch eine Drehung angezogen. Ja, ich weiß, nach zu kommt ab, aber da ist noch ein bisschen Luft. Noch haben wir keine Todesstrafe für Impf-Verweigerer oder sonstige Volksschädlinge.

  9. Wolf Köbele 7 Juli, 2021 at 13:30 Antworten

    Schon wieder verschwunden: Auf web.de heute Morgen die Nachricht, daß in New York wegen der Zunahme der kriminellen Gewalttaten der Notstand durch Gouverneur Cuomo (Dem) ausgerufen worden sei. Ein Leserbriefschreiber wies darauf hin, daß die Demokraten die Stadt regierten, Auch auf anderen Seiten fand ich diese wohl unwillkommene Nachricht nicht mehr.

Leave a reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .

Wird häufig gelesen

ENDLICH WOCHENSPENDE!

Willkommen. Schön, dass Sie da sind. Stöbern Sie, schmökern Sie, und kommen Sie täglich wieder vorbei. Ach und vergessen Sie nicht, unserem Service einen Tipp da zu lassen. Oder Sie schließen ein ganz besonderes „Abo“ ab (Infos unter „Trinkgeld“).

Allen Unterstützern an dieser Stelle wieder 1000 Dank. Ihr seid großartig!

 

 

 

Jetzt spenden

oder Weiterlesen