Wer hat das letzte Wort im Jahre 2022?

Queerköpfe • Kanonen-Christine • Corona-Karl

Ist es Kanonen-Christine Lambrecht, SPD, die für 10 Milliarden einen Kampfjet orderte, der in den USA wegen technischer Probleme nicht fliegen darf? Oder...

... der Genosse Professor Karl, der die Verfassung bricht, weil er ohne Grund seine Maßnahmen noch „ein paar Wochen länger“ laufen lassen will?

Der Grünen-Queerkopf Sven L., der sich für eine Trans-Aktivistin, von der Presse als Trans-Mutter verniedlicht, aus dem Fenster lehnt, weil der/die/das in einer Kita nicht mehr seine/ihre queeren Bücher vorlesen darf (entschuldigen Sie unser holpriges Deutsch).

Papst Benedikt?

Die Bullen vom Dax hatten diesmal nicht das letzte Wort, obwohl „Jahresendrally“ Musik in vieler Ohren gewesen wäre.

 

Die Bundesrepublik steuerte 2021 netto etwa 25,1 Milliarden Euro zum EU-Haushalt bei, weil England den Laden verlassen hat. Frankreich, nicht ganz so dumm, zahlt gerade mal die Hälfte.

Brüssel veröffentlicht seine Bilanzen übrigens nicht mehr, sonst könnten selbst die Leute in Dummland noch auf Gedanken kommen.

 

Führt eine längere SPD-Mitgliedschaft doch nicht automatisch zu Veränderungen im Frontal- und Parietallappen? Oder wie ist zu erklären, dass ausgerechnet eine Genossin erkannt hat, dass die Regelung, derzufolge Unternehmen, die mehr als 50 Millionen Euro im Rahmen der Energiepreisbremsen erhalten, keine Boni und Dividenden zahlen dürfen, schädlich für den Industriestandort Dummland ist? Weil diese Unternehmen womöglich an Dividendenzusagen gebunden sein könnten oder neues Kapital für Investitionen benötigen. Und diese Unternehmen deshalb auf die Staatshilfen verzichten, ihre Produktion herunterfahren oder gleich ins Ausland verlegen wie die BASF?

Liegt es daran, dass die Genossin im Gegensatz zu vielen der leitenden SPDler eine abgeschlossene Berufsausbildung hat (Diplom-Chemikerin)? Und führt die Aussage der DGB-Chefin Yasmin Fahimi – „Jetzt ist nicht die Zeit für kapitalismuskritische Grundsatzdebatten, sondern für effektives Handeln in der Realität“ – nun zu einem Parteiausschlussverfahren?

 

Apropos Kapitalismus: Wie schafft man vier Airbusse trotz Embargo in den Iran?

 

Leave a reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .

Wird häufig gelesen