Der Totengräber der Union

Söders „fragwürdiges Menschenbild“, „Flüchtlinge“ unter Verdacht, die gute alte Grippe

Was hat „Söder, der Grüne“ (Bayerischer Rundfunk) nicht alles getan, um sich dem medialen Zeitgeist anzubiedern: Er umarmte für Fotografen eine Platane im Hofgarten vor der Staatskanzlei, ließ Millionen Setzlinge (und zahlreiche Windkraftanlagen) pflanzen und spielte sich als König der Wildbienen auf. Das führte zum schlechtesten CSU-Wahlergebnis in Bayern seit 70 Jahren.

Während der Koalitionsgespräche untergrub er die verbliebene Autorität von Laschets Armin so lange, bis Gelb und Grün nun Gespräche mit der SPD vorzogen, was für Söder „de facto eine(r) Absage an Jamaika“ gleichkommt, obwohl bei Rotgrüngelb noch lange nichts in trockenen Tüchern ist. Zur Motivation der Gelben und Grünen mit den Roten zurande zu kommen ließ er gleich mal wissen, seine Partei sei kein „Ersatzrad“, falls die Ampel-Gespräche scheiterten.

Söders Sprachrohr Blume, im Drumherumreden nicht halb so geübt wie sein Meister, legte beleidigt nach: „Wir hätten gern weiter geredet, Ihr habt Euch gegen parallele Sondierungen entschieden.“ Mit „Ihr“ war die FDP gemeint.

 

Nun denn also. Mögen die Tausche-Tempolimit-gegen-Vermögenssteuer-Spiele beginnen. Wichtiger als der ein oder andere Punktgewinn, den Rotgrün gerne zugestehen werden, dürfte für die Lindnerpartei schon vor einem Regierungsantritt eine intelligente Exit-Strategie sein. Denn vier Jahre hält die Regenbogen-Regierung nimmermal. Explodierende Energie“wende“kosten, Armutseinwanderung in Sozialkassen und Wohnungsmarkt, Rentencrash, Kriminalität- und Terrorzunahme, von Rot-Grün liebevoll gehegt und gepflegt, werden einen rechtzeitigen Ausstieg schneller notwendig machen als den aus Gas und Kohle.

 

Wie juchzte doch die grüne Kirchenmaus Göring-Eckardt nach der Grenzöffnung vor Pfaffen und Gläubigen so herzig: „Wir kriegen jetzt plötzlich Menschen geschenkt.“ Es gebe keinen Grund, Angst zu haben, vielmehr wolle sie die frohe Botschaft (sie sagte tatsächlich „Wahrheit“) verkünden: „Ja, Leute, es kostet was, aber am Ende profitieren wir alle davon – mit mehr Sicherheit, übrigens auch sozialer Sicherheit.“

Das führt uns zum Homeland NRW, wo sich der alte Sheriff Reul nach einer Razzia unter Beteiligung von Staatsschutz, Steuerfahndung, Spezialeinsatzkommandos und Hundertschaften soeben lobte:

„Wir haben heute einen extrem ergiebigen Geldhahn abgedreht.“ 44 Syrer, zehn (Pass?) Deutsche, fünf Jordanier und fünf Libanesen – insgesamt acht Nationalitäten seien unter den Verdächtigen, die 140 Millionen Euro verschoben haben, um Straftaten zu finanzieren bzw. Gelder aus Straftaten zu waschen, schreibt Bild, nach deren Informationen übrigens viele der Verdächtigen 2015 als Flüchtlinge nach Deutschland kamen.

 

Sie zuckt noch, die Justiz!

Und wieder sind wir beim Söder, der neben Lauterbachs Karl von den Medien als zweiter Masketeer der Krone (Corona) für seine drakonischen Maßnahmen gefeiert und von den Demoskopen hochgerechnet wurde (was sich bei der Wahl dann nicht bewahrheitete). Sogar einen eigenen Ethikrat hatte Söder installiert, bei dem Abweichler von seiner Meinung sofort gefeuert wurden.

Nun, wenn auch ein klein wenig spät, erklärt der Bayerische Verwaltungsgerichtshof die von Söders Staatsregierung im März 2020 verhängte Ausgangssperre für unwirksam. Die Richter bescheinigen Söders Regierung ein fragwürdiges Menschenbild. Sie zuckt noch, die Justiz.

 

Wenigstens Peter Altmaier ist trotz der Lage nicht betrübt. „Der Jamaika-Zug hat den Bahnhof verlassen“, scherzt der fröhliche Junggeselle. Seine Rente ist sicher. Wie die der anderen Minister auch, selbst wenn sie die vier Jahre nicht voll kriegen, um mindestens 4.500/Monat zu kassieren. Alles geregelt.

 

Jens Spahn gesundheitsministert bis zur letzten Minute. Weil eine Übersterblichkeit wegen Corona partout nicht nachgewiesen werden kann, trotz Geschrei das Gesundheitssystem nie an seine Belastungsgrenzen stieß und trotz teurer Werbung kaum neue Impflinge aufzutreiben sind, hat er mit Buddy Wieler vom RKI eine neue Masche aufgezogen. Die gute alte Grippe ist wieder da, beziehungsweise, sie könnte drohen. Aber keine Sorge, es seien „mehr als genug“ Impfstoffe bestellt worden, so Spahn. Das wollen wir unserem Bundesbestellmeister ausnahmsweise mal wirklich glauben.

Übrigens: Schweden und Dänemark verimpfen vorerst keine Moderna-Dröhnung an unter 30-Jährige. Wegen „seltener Nebenwirkungen" wie Herzmuskelentzündung (Myokarditis).

 

Was ist denn da los? Schon wieder ein Nobelpreis (diesmal für Chemie) an einen Deutschen (Benjamin List).

 

Illustration: adborsche

16 comments

  1. spaetleser 6 Oktober, 2021 at 20:40 Antworten

    Hui… schon wieder ein Nobelpreis für einen Deutschen. Da aller guten Dinge bekanntlich drei sind: Der Friedensnobelpreis (für Weltrettung) oder der Literaturnobelpreis (für große Reden) geht in diesem Jahr an… (kleine Hilfestellung: Frau, Abschiedsgeschenk.)

  2. Putzi 6 Oktober, 2021 at 21:22 Antworten

    Was ist nicht verstehe, beim Grippe-Impfstoff für Erwachsene handelt es sich um einen Totimpfstoff. Die Impfstoff-Zusammensetzung wird jährlich geändert und von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) an die aktuell zirkulierenden Grippe-Viren angepasst. Wie funktioniert das, wenn es im letzten Winter keine “Grippewelle” gab? Was wird dann aktuell angepasst? Gibt es da Aufrufe: Hallo, wir suchen Leute die meinen eine Grippe zu haben, um Impfstoffe zu entwickeln?

    “Explodierende Energie“wende“kosten, Armutseinwanderung in Sozialkassen und Wohnungsmarkt, Rentencrash, Kriminalität- und Terrorzunahme.” Ist doch nicht so wichtig. Hauptsache Windkraft, Windkraft, Windkraft und hüpfen, hüpfen und hüpfen. Wer braucht schon Geld und Sicherheit im besten Deutschland aller Zeiten, höchstens alte, weiße Männer und die sind eh rechts!

    Achtung Satire!

    Ob´s stürmt oder schneit,
    Ob die Sonne uns lacht,
    Der Tag glühend heiß
    Oder eiskalt die Nacht.
    Bestaubt sind die Gesichter,
    Doch froh ist unser Sinn,
    Ist unser Sinn;
    Es braust das Windrad
    Im Sturmwind dahin.

    • Franck Royale 6 Oktober, 2021 at 22:09 Antworten

      Die Grippe-Stämme reisen das ganze Jahr um die Erde. Wenn bei uns Sommer ist, mutieren die Cousins auf der Südhalbkugel, wo eben Winter und „Grippesaison“ ist. Die stärksten der Sippe landen dann im Herbst in BER und FRA. Es ist wohl aber tatsächlich mindestens ein Influenza-Stamm durch die Corona-Maßnahmen ausgestorben (ohne daß Naturschutzverbände Amok gelaufen sind), aber Grippeviren als solche sind nicht weg, sondern mussten ihre Beute nur mit Bruder Covid teilen. Die „Grippe-Welle“ war also viel kleiner, aber man kann die Impfstoffe damit sicher trotzdem gut einstellen. Darwin, Ries & Co.

      • Krufi 7 Oktober, 2021 at 16:23 Antworten

        Was, die Grippe-Stämme reisen das ganze Jahr um die Erde? Hat Annalena schon ausgerechnet, wie hoch der CO2-Ausstoss der Viren bei diesen Reisen ist?? Meiner Meinung nach herrscht hier akuter Handlungsbedarf, diese Reisen müssen sofort verboten werden!

  3. K. Buntfald 6 Oktober, 2021 at 21:36 Antworten

    Ich glaube, der Söder ist ein noch schlimmerer Bienenkönigin als Merkel. Aber die Bienen sind auch nicht besser. Das würde schon passen.

  4. Emmanuel Precht 6 Oktober, 2021 at 22:19 Antworten

    “Wir kriegen jetzt plötzlich Menschen geschenkt”. Ich hab dazumal, 2016 ihr Büro schriftlich kontaktiert und mitgeteilt, dass hier im Viertel rund um die Wundermoschee im Duisburger Norden, vermehrt Katrin Goebbels Geschenke abgegeben wurden. Eine Antwort habe ich nie erhalten *tztz* die Geschenke wurden nicht abgeholt. Wohlan…

  5. Franck Royale 6 Oktober, 2021 at 22:25 Antworten

    Schulz-Zug, Baerbock-Zug, und nun der Jamaika-Zug. Der Altmaier kann ja richtig gemein sein. Aber lustig, daß er nach einer „personellen Neuaufstellung der CDU“ ruft. Ich hätte ja fast gesagt, er versucht sich am eigenen Schopf aus dem Sumpf zu ziehen – aber, nun ja, das Bild stimmt irgendwie nicht. Jetzt »soll ein beispielloser Prozess der Aufarbeitung der Wahlniederlage beginnen, zu dem auch externe Experten hinzugezogen werden. Generalsekretär Ziemiak plant einen „Ostgipfel“, eine „Basistour“ und eine Konferenz der Kreisvorsitzenden.« … ich weiß schon was am Ende dabei rauskommt: man muss den Leuten die Politik besser erklären. Amen.

  6. Köller Helga 7 Oktober, 2021 at 08:09 Antworten

    Seit ich beschlossen habe, nicht mehr auf die Spätnachrichten bei Facebook zu warten, ist es jeden Morgen sehr unterhaltsam damit.
    Diese Koalitios und Sondierungsshow tendiert mich persönlich nur am Rande, ich halte das ganze für genau das was sie ist, eine Show fürs gläubige Volk. Im übrigen teile ich die Ansicht , eine Ampel wird nicht 4 Jahre halten , aber Schaden wird sie vermutlich noch genug anrichten, da bin ich sicher.
    Inzwischen kommt auch der eine oder andere Virologe und sogar Politiker auf den Gedanken, dass man bei der Coronaimpfkampagne vermutlich Fehler gemacht haben könnte. Auf die Idee bin ich schon vor längerer Zeit gekommen, denn je mehr man mich belästigt und beschimpft weil ich diese Impfung skeptisch sehe, um so grösser ist mein Verdacht, dass man damit ganz andere Interessen verfolgt, als den Nutzen zur Gesunderhaltung. Und im Moment bin ich so weit, dass bei mir absolut nichts mehr verfängt und ich für keine noch so gut gemeinten Erklärungen mehr ein Ohr habe. Das wird sich auch kaum ändern, jedenfalls nicht mit diesem Impfstoff

  7. Hotte Schlag 7 Oktober, 2021 at 08:52 Antworten

    (G)reul deckt Geldwäsche auf. Seine roten Vorgänger haben Schweizer CDs gekauft, vor der Haustür wurde nicht gesucht.
    Dabei ist so manches “Geschäft” so offensichtlich zu dem Zweck eröffnet worden.
    Beispiel gefällig?
    Ein muselmanischer Autohändler hat vor einigen Jahren eine Investition in der deutschen Pampas getätigt.Der rote Bürgermeister von dem kleinen Kaff war erfreut, dass sich jemand einer Immobilie, die seit Jahren zum Verkauf stand,kein Einheimischer haben wollte, endlich annehmen wollte.
    Wer nicht total vertrottelt ist, bemerkt schnell, das “Business” läuft schleppend,Interessenten für die Karren werden widerwillig bedient, die Preise absolut irreal.Handeln,eigentlich dem Osmanen im Blut,keine Lust . Will man keinen Umsatz machen, jedenfalls nicht mit Einheimischen?
    Wie das gewinnbringend für diese Typen läuft,ein alter Hut.Die Ware bewegt sich von einem zum anderen Kumpel, oft nur auf dem Papier.Der rote Bürgermeister bekommt durch Gewerbesteuer seinen Teil ab, alles palletti, äh tamam, ersteres passt für die Pizza-Connection.
    Wer Andeutungen wegen einer “Waschanlage ohne Wasseranschluss” macht, muss vorsichtig sein,Nachbarn schweigen zu dem Thema, andere kümmert es nicht, “..sind doch so nette Leute”.

  8. Berliner 7 Oktober, 2021 at 09:07 Antworten

    Habe ich gestern auf mehreren Sendern gehört: Man kann sich jetzt gleichzeitig gegen Grippe und Covid impfen lassen, man hat ja 2 Arme! Ein Pieks links und einer rechts!

    Ich habe da noch ein Körperteil mit 2 Hälften, weiter unten. Ich gehe erst dann impfen, wenn ich 4 Piekse auf einmal bekommen kann. Der Weg zum Arzt muss sich doch lohnen!

  9. R.Schöpfter 7 Oktober, 2021 at 10:45 Antworten

    Bei mir würde das Bild auch irgendwie nicht stimmen. Kann man sich nicht auch an seiner eigenen Nase aus dem Sumpf ziehen oder an seinen Ohren? Trotz kleiner Unterschiede eint uns alle der große Sumpf, in dem wir zu versinken drohen, auch Merkelsumpf genannt. Es wird noch lange dauern und vielleicht nie gelingen, ihn trocken zu legen. In grünen Zeiten werden eher neue Sümpfe geschaffen, als dass alte trocken gelegt werden.

    • R.Schöpfter 7 Oktober, 2021 at 17:21 Antworten

      Manchmal landen meine “Antworten” nicht da, wo sie eigentlich landen sollten. Diese sollte bei dem Kommentar von Franck Royale landen. Pardon.

  10. Ostfale 7 Oktober, 2021 at 11:32 Antworten

    Der Dampf ist lange raus, da ändert auch dieser Söder nichts mehr dran. Solche Hahnejökel wie den haben wir früher Ar… mit Ohren genannt und beim aufstellen der Mannschaften für den Fußball auf dem Dorfanger war derjenige immer der letzte, der an- und ausgeguckt wurde. Pech für die Mannschaft, die als letzte die ‘Wahl’ hatte. Passt irgendwie zu dem, was gerade da auf dem Doofplatz in Ballin aufgezogen wird.
    So ganz nebenbei, schon vor gut 6/7 Jahren steigerten die Kommentaristen bei Tagesspiegel, taz und ähnlicher linksgestrickter Pressemakulatur das Attribut blöd sehr gern und häufigst: Blöd, blöder, Söder. War doch damals schon sehr nachhaltig gesehen, oder?

  11. Krufi 7 Oktober, 2021 at 16:16 Antworten

    Wie, die gute alte Grippe ist wieder da?? In den Kurven der WHO erschien die Grippe gar nicht mehr, wurde doch von Corona ausgerottet. Und jetzt die Grippe UND Corona? Das ist ja ein Doppelangriff, der nur tödlich enden kann!! Also, dann bleibt ja als Rettung eigentlich nur noch Einzelhaft für jeden!! Hat sich eigentlich schon Södolf zu dieser Schreckensmeldung geäußert?? Jetzt dürften wahrscheinlich täglich 5 Flugzeuge vom Typ A380 über Bayern abstürzen.

Leave a reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .

Wird häufig gelesen