Reisewarnung für Kölner Hbf
von Freitag 16.00 Uhr bis Sonntag 8.00 Uhr

Corona und andere Kleinigkeiten

Niemand spricht so gerne und oft Reisewarnungen aus wie unser Heiko. Wir wollen jetzt nicht extra nachschauen, aber waren nicht zeitweilig 160 Länder auf Heikos Bannliste? Vielleicht hat das bunte Treiben seines Kollegen nun auch unseren Innenhorst animiert, mit einer Reisewarnung Beliebtheitspunkte beim verunsicherten Spießbürger zu sammeln. Denn die ihm unterstellte Bundespolizei erließ eine Reisewarnung der ganz besonderen Art – für den Hauptbahnhof von Köln.

Achtung! Achtung! Von Freitagnachmittag (16.00 Uhr) bis Sonntagmorgen (8.00 Uhr) dürfen Einheimische wie Unheimliche den Kölner Hauptbahnhof nicht mehr betreten, wenn sie „Feuerwaffen aller Art, echt aussehende Spielzeugwaffen, Messer, große Scheren, Beile, Knüppel oder Baseballschläger“ mit sich führen, beschreibt eine „Allgemeinverfügung zum Verbot des Mitführens von gefährlichen Gegenständen“ für das Risikogebiet.

Bei Verstößen drohen Platzverweise, ein Hausverbot sowie ein Zwangsgeld von 100 Euro – das ist übrigens der beste Witz: Bewährung und Sozialstunden bei Totschlag, aber 100 Euro Strafe wegen Messer. Entsprechende Geschäftsbesprechungen in diesem Gebiet sollten also entweder auf Freitag vor 16.00 Uhr oder auf Sonntag nach 8.00 Uhr morgens verlegt werden.

Unbewaffnet dürfen Sie natürlich am Wochenende wie gewohnt mit dem Zug nach Köln reisen – aber wer macht das schon?

 

Die wirklich wichtigen Corna-News

Die „Angst der Deutschen vor Corona-Infektion nimmt deutlich zu“, schreibt stolz die Welt, aber das ist nur die halbe Wahrheit und soll vom Versagen der Propaganda ablenken. Denn lediglich 36% der Befragten macht sich „große oder sogar sehr große Sorgen“ – trotz Trommelfeuer und der Wunderwaffe Drosten 2.

„Weniger ausgeprägt sind die Sorgen bei 41 Prozent. Geringe Sorgen machen sich 23 Prozent.“ Heißt auf Deutsch: 64% denken sich ihren Teil. Ein Desaster! Das hat man davon, wenn kein Propagandaministerium sondern Laien die Volkserziehung übernehmen.

Das Datenmaterial und die offiziellen Interpretationen entstammen dem Deutschlandtrend von Infratest dimap im Auftrag der ARD-Tagesthemen und Welt. Und dabei ist den versammelten Damen und Herren doch tatsächlich gelungen, einen Beweis für diesen systemischen Rassismus in Deutschland, von dem täglich die Rede ist, zu liefern (auch wenn sie es selber noch gar nicht begriffen haben):

„Überwältigende 85 Prozent halten etwa die Obergrenze für private Feiern für richtig“, schreiben sie da harmlos in ihre Berichte. Obergrenze für private Feiern? Wer feiert denn da mit hundert Teilnehmern oder mehr? Wer hat mehr Freunde und Verwandte als ein ganzer SPD-Ortverein?

Donald J. Trump hat Corona, was viele Linke hüben wie drüben veranlasst, ihre Hassmasken aufzusetzen und ihm den Tod zu wünschen. Vielleicht sollte sich der müde Joe noch mal genauer anschauen, für wen er da antritt. Joe selber ist ein feiner Kerl (oder nicht so dumm, wie ihm unterstellt wurde). So twitterte er:

Jill and I send our thoughts to President Trump and First Lady Melania Trump for a swift recovery. We will continue to pray for the health and safety of the president and his family.

Den Text sollte im Bundespräsidialamt mal einer der vielen Lakaien für unseren Genossen Präsident übersetzen, damit der eine Vorlage für gutes Benehmen hat...

 

Was die Kanzlerin wirklich liest...

Sind die 200 Millionen Staatsknete für unsere Presse eigentlich schon geflossen? Die treuen Helferlein der Merkel-Politik haben’s dringend nötig, wie gerade ein „Alexa-Ranking der meistgelesenen politischen Blogs“ dramatisch belegt. Die Plätze 1 bis 5:

Faz.net
achgut.com
pi-news.net
sueddeutsche.de
tagesspiegel.de

Kein Wunder, dass der Tagespiegel tobt, weil sich selbst die gebenedeite Kanzlerin in der alternativen Presse informiert – als Basis für die tägliche „Morgenlage“. Geschichte wird gemacht. Es geht voran.

 

6 comments

  1. Luisa Nemeth 2 Oktober, 2020 at 21:31 Antworten

    Das brilliante Foto der Kunstwerke Dom und Bahnhofsgebäude zeugt von besseren Zeiten, von einem Land, in dem wir gut und gerne lebten. Die darunnter abgeduckten Piktogramme zeigen erschreckend deutlich den Absturz in die Realität, mit der zu leben wir offenbar bereit sind. Unglaublich! Danke für diesen Einblick. Und die, wie immer, gelungene Zusammenfassung des aktuellen Wahnsinns.

  2. Krufi 2 Oktober, 2020 at 23:14 Antworten

    „Die Nachricht, dass sich US-Präsident Donald Trump mit dem Coronavirus angesteckt hat, hat am Freitag die Anleger aufgeschreckt. Zeitweise gab es deutliche Kursverluste an den Börsen. Im Tagesverlauf machten Dax & Co aber wieder Boden gut.“ Also ich verstehe die Welt nicht mehr. Ist Herr Trump nicht der Teufel auf Erden, der unbedingt in die Hölle muss?? Corona wäre doch die Chance, wieso explodieren die Kurse nicht???

    In der Behörde, wo ich noch Dienst tue (Arbeiten wäre ein falsches Wort. Ein Beamter arbeitet nicht!! Im Beamtengesetz kommt der Begriff „arbeiten“ nicht vor, die Beamten dienen) gibt es auch einen Pressespiegel, der jedem Mitarbeiter in elektronischer Form zur Verfügung gestellt wird. Auch hier sind zu 95% Artikel von Spiegel, FAZ, SZ, Focus, Tagesspiegel etc. aufgelistet. Alternative Medien fehlen komplett! Da ist das Bundeskanzleramt schon weiter. Vielleicht hat das sogar Hintergründe. VORSICHT, jetzt kommt eine Verschwörungstheorie: Dem BKAmt gehen die Augen auf. Die Informationen der „alternativen Medien“ laufen dem Mainstream total entgegen. Die Leute werden wachgerüttelt. Das kann und darf nicht sein!! Hier muss was getan werden! Die „alternativen Medien“ müssen verboten, zumindest stark eingeschränkt werden! Zensur auf Youtube ist schon ein guter Anfang. Weitere Einschränkungen werden bestimmt kommen!

  3. Werner Wiesel 3 Oktober, 2020 at 12:02 Antworten

    “Donald J. Trump hat Corona, was viele Linke hüben wie drüben veranlasst, ihre Hassmasken aufzusetzen und ihm den Tod zu wünschen.”
    Tja, ich kann diese Leute in gewisser Weise verstehen. Wenn man den Eindruck hat, eine zutiefst verhasste Person gar nicht mehr anders loswerden zu können als durch dessen natürliches Ende, kann man schon mal auf solch niedere Gedanken verfallen… und sollte sie so schnell wie möglich wieder verscheuchen!

    Zumal die Trump-Hasser ihr Hassobjekt doch allerspätestens in vier Jahren los sein werden. Maximal acht Jahre Trump, was ist das im Vergleich zu 16 oder 20 Jahren…. Acht Jahre sitzt man doch auf einer A**backe ab. Sechzehn oder zwanzig Jahre sind da schon ein viel schwereres Los, wenn man mit seinem Führer nicht konform geht. Das ist eine verdammt lange Zeit.

  4. Stefan 3 Oktober, 2020 at 12:04 Antworten

    Die sog Mainstreampresse und der ÖR hat mit investigativen oder objektivem Journalismus genauso viel zu tun wie ein Autodidakt mit Autos.Das weiß natürlich auch Merkel.Erich hat doch auch immer Westfernsehen geschaut.

  5. Spaet-Leser 3 Oktober, 2020 at 14:29 Antworten

    Zwei der fünf angeblich meistgelesenen politischen Blogs gehören auch zu meinen meistgelesenen politischen Blogs. Die anderen drei lese ich gar nicht. 😉

  6. Bernd Bückling 4 Oktober, 2020 at 11:25 Antworten

    Die Sonntage… (KW40)
    Betr: China-Orden. Vermutlich ist das jetzt außerordentlich peinlich für mein Allgemeinwissen, aber ich kannte den “Bückware” noch nicht. Deshalb auf zu Wikipedia (wo man nicht nur linkgrüne Propaganda findet, sondern auch manch anderes):
    … Im Handelsmarketing werden günstigere Produkte (oft Handelsmarken oder Gattungsmarken) in den unteren Abteilungen der Regale platziert (Bückzone). Teurere Marken, die bevorzugt gekauft werden sollen, befinden sich dagegen auf Sicht- bzw. Griffhöhe.”

Leave a reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .

Wird häufig gelesen

ENDLICH WOCHENSPENDE!

Willkommen. Schön, dass Sie da sind. Stöbern Sie, schmökern Sie, und kommen Sie täglich wieder vorbei. Ach und vergessen Sie nicht, unserem Service einen Tipp da zu lassen. Oder Sie schließen ein ganz besonderes „Abo“ ab (Infos unter „Trinkgeld“).

Allen Unterstützern an dieser Stelle wieder 1000 Dank. Ihr seid großartig!

 

 

 

Jetzt spenden

oder Weiterlesen