Es klappert die Mühle am Lauterbach...

Heiße Luft in Glasgow – Karls Corona-Trallala
Die Drei-Impf-Klassengesellschaft – Pfarrer im Glück

Womit wollen wir die Woche beginnen? Klima oder Corona? Schwierige Frage, denn beim einen wie beim anderen sind Experten von zweifelhafter Provenienz in unseren Medien die meistverbreiteten Wortführer. Heiße Luft hier wie da. Den meisten Zuspruch bei Lesern und Zuschauern hingegen fand Sahra Wagenknecht...

Wagenknecht ist, wie Kimmich, ungeimpft, und klar ausdrücken kann sie sich auch. Deshalb hatte Anne Will für die gute Seite ein Impffanatiker-Paar eingeladen – sie vom Süddeutschen Beobachter, er Karl – sowie einen Einerseitsandererseits von der FDP. Trotzdem: Die Einladung von Sahra sei ein klarer Fall von Impfkraftzersetzung, schäumte die linke Impfblase bei Twitter.

Manch zuletzt vielleicht doch Schwankender dürfte sich über die Expertise aus Sahras berufenem Sozialistenmund gefreut haben: Die Impfung sei kein Akt der Solidarität, sondern des vermeintlichen Selbstschutzes und möge bitte nicht zu einem „Akt der Solidarität mit anderen aufgeblasen“ werden.

Nur für die Akten: Unablässig klapperte die Mühle am Lauterbach ihr altes Klippklapp Klippklapp: „Die Impfstoffe sind sicher“...

– Dazu passend dieser kleine Einschub: „Langzeitwirkungen können wir überhaupt nicht beurteilen.“ (Prof. Dr. Rolf Bass vom deutschen Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte im März) –

... und „Wir sind absolut am Limit.“

Äpfel, Birnen, Corona, Herzinfarkte, Virus-Grippe – alles in Karls Eintopf. Am Limit? Dazu druckfrisch die deutsche Weltpresse: „Deutschland nimmt Corona-Erkrankte aus Rumänien auf.“

Und die staatlichen „Faktenchecker“ wisschen schon lang:

„Tatsächlich werden jedes Jahr Krankenhäuser geschlossen. Die Zahl der Krankenhausbetten fiel seit 1998 um 25 Prozent. Allerdings stieg die Zahl der – in der Pandemie besonders relevanten – Intensivbetten deutlich an.“ (Weil die Bereitstellung extra entlohnt wurde, Stupid!)

 

Schneller Blick via Twitter nach Schweden:

 

Karl und seine Sozialisten arbeiten indessen an der Drei-Klassen-Gesellschaft. Geboosterte, Doppelt-Geimpfte, Ungeimpfte.

Auffällig: Dank Impfung sind die Inzidenz-Zahlen laut Söder und dem RKI in diesem Jahr höher als zur gleichen Zeit im letzten Jahr. Also „dank“ oder „trotz“? Mal den Lauterbach fragen...

 

Viel CO2 und heiße Luft auch in Glasgow

It’s „Klimagipfel“ und alle, die reinen Glaubens sind, oder mal wieder auf Spesenreise wollten, trafen sich in der schottischen Klima-Hauptstadt zum Klimagebet. Es grüßte fernmündlich Tango-Franz aus Rom und Pfarrerstochter Dr. Angela Merkel führte vor Ort das große Wort, wenn wir der Merkelbegleitpresse glauben dürfen und sprach das Glaubensbekenntnis: Wir wollen das Klima auf 1,5 Grad höher im Vergleich zum vorindustriellen Zeitalter begrenzen, wir wissen nur noch nicht genau wann.

Chinas Xi Jinping und Russlands Wladimir Putin fehlten bei der Andacht, und Erdolf hatte auch keine Zeit. Kommt der Inder noch?

 

Die deutsche Autoindustrie betreibt derweil mit Volldampf die Standortverlagerung und lässt sich diese im Gegenzug dafür, dass sie den Klima-Irren nach dem Mund redet, die Umzugs- und Personalabbaukosten bezahlen. So kam jetzt heraus, dass VW-Diess nur noch Elektroautos bauen will. In Deutschland. Die Verbrenner werden künftig in China produziert und in die EU exportiert.

 

Und dann war da noch der „ausländische Mitbürger“, der nach Allemannda kam, um „uns das Licht und die Wahrheit“ zu bringen, wie der Pfarrer einer Kirche in Nordhausen (Thüringen) es ausdrückt. Zu diesem Behufe räumte der Afghane, 25, die Dorf-Kirche aus und dekorierte großzügig um: Altar, Jesus-Figur, Kreuze – alles muss weg, und warum er den Pfarrer nicht auch gleich fachmännisch entsorgte bleibt das letzte kleine Geheimnis des Vorfalls.

„Das Problem ist, dass Sie diese Menschen anlocken“, (der griechische Migrationsminister Notis Mitarachi zur Bild am Sonntag.

 

Illustration: adborsche

11 comments

  1. Krufi 1 November, 2021 at 21:28 Antworten

    Ich habe mir Ausschnitte von Anne Will auf „politikstube“ im Beitrag „Unfassbar, was Karlchen vom Stapel lässt : Sahra Wagenknecht vs. Karl Lauterbach“ angehört. Um eine zweite Meinung zu bekommen, habe ich den Artikel bei „Reitschuster“ gelesen: „Duell Wagenknecht gegen Lauterbach bei Will: Systemmedien hyperventilieren und framen“. Fazit für mich: Kimmich ist out, Wagenknecht ist in!! Nur so nebenbei, wann bekommt denn der Herr Klabauterbacxh endlich Auftrittsverbot in den ÖRR???? Oder muss er letztendlich als „Beweis und Zeitzeuge“ dafür gerade stehen, dass Corona ein Hoax ist???

    Die Aussage von Wagenknecht „Die Impfung sei kein Akt der Solidarität“ unterstreicht auch Markus Krall: „Entweder schützt die Impfung, dann ist der Geimpfte geschützt und muss vor dem Ungeimpften sowieso keine Angst haben oder sie schützt nicht, dann fragt man sich, warum man sie machen soll. …Die Geimpften können an der Stelle nicht erwarten die Solidarität derer, die sich nicht impfen lassen wollen, weil sie ja gar nicht bedroht sind! Denn sonst würde ja die Impfung gar keinen Sinn ergeben.“ Hat Herr Krall bei einem Talk (Hangar 7??) von sich gegeben.

    Der Fall des „ausländischen Mitbürgers“, ist noch (!) ein Einzelfall in Deutschland. Aber wenn man sich die Entwicklung in Frankreich anschaut, kann man erahnen, wo die Reise hingeht. Ich warte auf den Moment, wo die erste Kirche „abgefackelt“ wird.

    • Putzi 1 November, 2021 at 23:12 Antworten

      – Frau Wagenknecht hat anscheinend so sehr ins Wespennest gebohrt, dass es selbst eine Meldung in den Nachrichten des WDR 2 Radio (um 17 Uhr) wert war zu berichten!

      – Das mit den “Kirchen” ist überhaupt kein Einzelfall in Deutschland, das kam schon des Öfteren vor, dafür muß man aber mehr in der Regionalpresse “recherchieren”!

  2. Spaetleser 1 November, 2021 at 22:18 Antworten

    Wir leben alle unter dem gleichen Himmel, aber nicht jeder hat den gleichen Horizont.
    Manche leben in einer Erdspalte und halten den rötlichgrünlichen Rand für den Horizont.
    Und bald wirds regnen, so ein Pech…

  3. Emmanuel Precht 1 November, 2021 at 22:24 Antworten

    Wenn die Fachkraft für sakrales Re-Design nun auch noch von der Seawatch reingeholt worden ist, dann tanzt unser Bettfurz-Strumpf vor Freude seinen Namen. Wohlan…

  4. Reinhard Westphal 1 November, 2021 at 23:47 Antworten

    Sleepy Joe soll bei der Eröffnungsrede eingeschlafen sein, zumindest sieht man auf YT, wie seine Augen zufallen. Erst als ein Mitarbeiter zu ihm geht und ihn anspricht, wacht er wieder auf und applaudiert dann auch brav, ist ja schließlich ein Guter, der Sleepy Joe!

    Als kein Guter hat sich der “türkische Staatsangehörige” (gmx.net, ash/dpa) entpuppt, der in Witzenhausen in eine Kindergruppe gefahren und ein Mädchen getötet und zwei weitere schwer verletzt hat. Die Polizei hätte liebend gern die “normale Unfall”-Geschichte weitergesponnen, doch wegen einer Zeugenaussage musste man dann doch leider, leider in eine andere Richtung ermitteln: “besteht laut Staatsanwaltschaft und Polizei der “dringende Verdacht, dass der 30-Jährige eine aktive Lenkbewegung in Richtung der Grundschüler getätigt und folglich den Tod eines Kindes und die Verletzung mehrerer Kinder vorsätzlich herbeigeführt hat””.

    Aber halt, keine rechtspopulistischen Verdächtigungen, denn natürlich gibt es “keine Hinweise auf extremistischen oder terroristischen Hintergrund”. Vielmehr – und jetzt bitte ich die Sensibleren unter der Leserschaft, ein Taschentuch bereitzuhalten – ist der Täter selbst ein bedauernswertes Opfer: “Verdächtiger leidet an “beträchtlicher psychischer Erkrankung”” und wurde unverzüglich “zwischenzeitlich in einem psychiatrischen Krankenhaus untergebracht”.

  5. zaungast 2 November, 2021 at 08:03 Antworten

    Ich muss mich – wie häufig die letzten Monate – wiederholen: ohne die Paetowschen Spaetnachrichten sähe mein Alltag düster aus. Dafür Dank und Respekt. Was Herrn Professor Dr.Dr.Lauterbach betrifft, so bewundere ich ehrlich, dass Sie die Persistenz – oder wie man in der alten Nervenheilkunde sagte “Klebrigkeit” – dieser Person fast täglich ertragen. Ich schaffe es nicht mehr – mir geht die Variante eines deutschen Volksliedes durch den Kopf, wenn er auf dem Bildschirm erscheint: “Mit Lauterbach hab ich mein Hirn verlorn”. Passen sie auf sich auf Herr Paetow ! – auch für fortgesetzte Lauterbachbeschallung gilt „Langzeitwirkungen können wir überhaupt nicht beurteilen.“ (Prof. Dr. Rolf Bass-

  6. R. Zappa 2 November, 2021 at 11:04 Antworten

    Ich gehe nicht nur Merkel, sondern auch Lauterbach aus dem Wege, wo ich nur kann (konsequente Vermeidung von Talkshows, Nachrichtensendungen, Presseartikeln etc.pp.) und doch lässt es sich leider nicht ganz vermeiden, dass man das eine oder andere von ihm mitbekommt (zum Beispiel beim Zappen durch die TV-Sender oder auf den Videotext-Seiten oder hier). Deshalb ist mir nicht entgangen, dass Herr Lauterbach eine neue modernere Frisur hat (kürzer). Soweit ich weiß, wurde er immer wegen seiner Frisur und seiner Zähne gehänselt und auch, weil er noch eine Frau sucht, die es mit ihm aushält. Ich hoffe, die neue Frisur ist ihm dabei behilflich bzw. hilfreich.
    Deswegen möchte ich Herrn Paetow bitten, die obige Frisur zu aktualisieren, damit die Aussichten für Herrn Lauterbach noch größer werden, endlich eine Frau zu finden, die es mit ihm aushält. Dann müsste er sich mehr um seine Frau kümmern und hätte nicht mehr so viel Zeit, auf Ungeimpften wie mir herumzuhacken. Win-Win! Danke.

  7. Franck Royale 2 November, 2021 at 21:40 Antworten

    Wie das Glaubensbekenntnis (“Wir wollen das Klima auf 1,5 Grad höher im Vergleich zum vorindustriellen Zeitalter begrenzen”) zu erzwingen ist, weiß die Pfarrerstochter schon genau: Dem schon länger hier lebenden Bürger mit einer schnellen Bewegung die Füße wegziehen und stillhalten, dann am Kopf packen und über mehrere Runden nach links drehen (Fachausdruck: “Auswringen”). Darunter einen großen rot-grünen Steuertopf stellen, warten bis dieser vollgelaufen ist, und das Ergebnis an die Gläubigen verteilen. Solange wiederholen, bis nichts mehr rauskommt (vorher das Exil bei Verbündeten planen).

  8. HndsgmainerKncht 5 November, 2021 at 12:20 Antworten

    Lauterbach als von seiner EX Verrufener penetranter Karrierist? Ein Bach der da lauter ist als Bach in seinen schönsten Tönen!

    Wer hätte das ahnen können, das im Umfeld der Pharma-Mietmäuler solche Leute kursieren? Wer könnte sich vorstellen, das solche Leute Medikamente mit häufiger Todesfolge oder gar neuartige Behandlungsmethoden etablieren unterstützen hülfen, wenn sie dabei einen Vorteil für das Fortkommen auf der oder von der Karriereleiter erkennen könnten? Wer hoch klettert kann tief fallen. Die Angst treibt sie alle um, Normal zu sein.
    Damit ist das Unnormale Ziel des Karrierismus und Unnormal und Unmoral sind sich nah vereint auf vielerlei Ebenen. Der hohe Egomanen-Ziel fordert ebenso wie der gruppenspezifische Extremismus immer wieder schwere Opfer unter den Anderen. Den Normalen. Denen, da unten. Die kleinen unwichtigen Leute, die das Brot backen und die Brötchen liefern, die die Zimmer putzen und die Pakete bringen.
    Ach, man kann es ganz einfach interpretieren: Ein Blutzoll sei er noch so hoch ist nie zu viel für das Karrieristen Ziel – Solange andere dafür zahlen und notfalls die eigene Frau, die eigenen Kinder die Oma oder wer auch immer dieser elenden Bremser auf der Karriereleiter herunterfallen so wird einem der Erfolg das Recht geben.
    Wer weit genug oben ist, macht und ist das Recht auf und die Herrschaft – Die Überholsprosse der Karriereleiter finanziert sich bei gewissenloser selbstverliebter Dummheit mit den Blut-Diamenten aus der großzügigsten und damit bevorzugten Graswurzel-Branche.

  9. Peter Groepper 5 November, 2021 at 19:45 Antworten

    Nicht vergessen: Die Impfstoffhersteller haben sich für jetzt und alle Zeit einen vollständigen Haftungsausschluss für ALLE möglichen Jetzt- oder Spätfolgen geben lassen! Sie können ohne jedes wirtschaftliche Risiko verkaufen, verkaufen, verkaufen …..

Leave a reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .

Wird häufig gelesen

QUALITÄTS-SPAETLESE

Schön, dass Sie wieder da sind. Stöbern Sie, schmökern Sie, und kommen Sie täglich wieder vorbei. Ach und vergessen Sie nicht, unserem Service einen Tipp da zu lassen. Oder Sie schließen ein ganz besonderes „Abo“ ab (Infos unter „Trinkgeld“). Sie wissen ja: Für „Abonennten“ gibt’s gratis das Buch Blackbox – Die satirischen Sonntags-Kolumnen von Stephan Paetow dazu.

Allen Unterstützern an dieser Stelle wieder 1000 Dank. Ihr seid großartig!

 

 

 

 

 

 

Jetzt spenden

oder Weiterlesen