Ein neuer Präsident? Der Wunden heilt und Brücken baut?
Und die Demokratie zu seinem Leitthema macht?

Frank-Walter – billiger wärs. Werden Sie Corona-Tester!

Wie wäre es zur Abwechslung mal mit einem Bundespräsidenten, der hilft, „die Wunden der Corona-Pandemie zu heilen“? Einem, der „Brücken bauen in die Gesellschaft und in die Welt“ und „um neues Vertrauen bitten“ will? So dass die Menschen endlich, „wissen, wo ihr Bundespräsident steht“? Sie müssen zugeben, verehrte Leser, das wäre famos! Bombig, wunderbar, grandios. Nur, wer sollte das sein?

Wo wir doch mit Frank-Walter, dem Spalter, das genaue Gegenteil im Schloss Bellevue sitzen haben, einen Präsidenten, der die Teilung in Dunkeldeutschland und Hellland (Frank-Walters Vorgänger Gauck) nur noch weiter verschärfte, Corona-Maßnahmen-Kritiker verteufelte und für Linksradikale die Trommel rührte.

Ist dieses Deutschland wirklich schon reif für einen Präsidenten, der „aus tiefer Überzeugung die Demokratie zu seinem Leitthema“ macht? Ok, das mit der Demokratie als Leitthema ist etwas dicke aufgetragen, wäre aber bitter nötig, wo die Merkel-Regierung mit Notgesetzen, Ausgangssperren und Gesinnungsbruder Harbarth im Verfassungsgericht hantiert, und die Opposition kriminalisiert (nein, nicht die Grünen, die sind doch keine Opposition!) wird. Aber warum nicht mal träumen?

Verdammt! Da ist uns was durcheinandergeraten! Das Papier mit dem Wunden heilen und Brücken bauen und dem Leitthema aus tiefer Überzeugung ist die Bewerbungsakte von unserem verehrten Steinmeier, der noch mal antreten will. Jetzt, wo der Olaf Scholz sagt, „er ist ein Präsident, der wichtige gesellschaftliche Themen anspricht, der Brücken baut und Wege aufzeigt“ sehen wir’s auch.

Hm. Frank-Walter also nochmal. Gute Karten hat er nicht. Die SPD mit ihren 13% wird wohl kaum Forderungen stellen können, für Merkel hat er seine Schuldigkeit getan, und eine Frau ist er auch nicht. Einziges Pro-Argument: Es wäre billiger, wenn er bliebe, weil weiter zahlen müssen wir ihn ja trotzdem...

 

Huaahahaha. Die EMA empfiehlt Impfung von 12-Jährigen. Das nennt man wohl einen Blitzsieg der Impfindustrie. Gut, dass die neue EMA-Chefin Emer Cooke lange Jahre in leitender Funktion bei der Pharma-Lobby-Agentur EFPIA saß, da glühen die direkten Drähte noch.

 

Reich werden mit Jens Spahn

Sie haben gerade Zeit, weil Home-Office, Kurzarbeit oder gleich ganz entlassen? Werden Sie Corona-Tester! Ganz einfach einen Onlinekurs über die Abstrich-Entnahme absolvieren – fertig.

Dann noch schnell bei der jeweiligen Kassenärztlichen Vereinigung anmelden, Konto angeben und fleißig Rechnungen stellen. Übrigens: Sie müssen lediglich die Zahl der von Ihnen Getesteten übermitteln – ohne Namen, Anschrift und solch Krimskrams, Sie sind schließlich kein Restaurant! Außerdem, Sie wissen schon, Datenschutz. Deshalb dürfen die zu übermittelnden Angaben „keinen Bezug zu der getesteten Person aufweisen“. Hähhä. Also nicht Wolfgang S., Sabine L.-S. oder Angela M. als getestet angeben, sondern ­nur eine Zahl, sagen wir 720, und dann werden Ihnen 720 mal 18 Euro überwiesen. Großartig, oder?

In Berlin haben sich bis Mitte Mai schon 650 Testzentren registriert und 1,44 Millionen Tests abgerechnet. Macht 24 Mio. auf die Bank. Da gucken selbst die staatlich legitimierten Drogenhändler am Görli blöd aus der Wäsche. Was sagen Sie? Typisch Berlin? Wenn’s nur so wäre! Nordrhein-Westfalen zählte bis Mitte März bereits 1.862 Teststellen, Mitte April waren es dann 5.776 und Mitte Mai 8.735.

Und Baden-Württemberg zahlte im April 62 Millionen Euro an die Teststellen und Bayern bis Mitte Mai mehr als 120 Millionen Euro. Also, zögern Sie nicht! Machen Sie mit! Nutzen Sie das Zeitfenster, in dem wir von Idioten regiert werden. Nie war es leichter, reich zu werden.

 

Stellen Sie sich mal vor, Sie wohnten in Negernbötel! Doch das gibt’s so sicher wie es auch Bielefeld gibt. Gehört zum Kreis Segeberg, Schleswig-Holstein. Aber was tun als Negernböteler oder Negernbötelerin? Auswandern? Postadresse ändern? Oder auf Umbenennung des Ortes drängen? Mindestens in Negerinnenbötel, besser aber Hererobötel.

 

Niemals beim Jauch diese 20.000 Euro-Frage: Welchen Universitätsabschluss hat Annalena Baerbock?

A. Einen LMA an der LSD in Kalifornien für 25.000 €
B. Einen LLM an der LSE in London für 11.300 €
C. Einen Dr. plag. der FU Berlin für umme
D. gar keinen

 

Blaues Hufeisen kauft Curevac?

Die anderen impfen bereits auf Deuwel komm raus und Jens & Röschen kaufen wie die Blöden, da wollen wir doch mal schauen, was die Impffirma vom Milliardär Hopp, bei der die Bundesregierung eingestiegen ist und fleißig fördert, so treibt. Die gute Nachricht: Die CureVac Aktie liegt aktuell in der US-Vorbörse im Plus bei 112,47 Dollar. „Die Bestätigung der Kernsupportzone lässt dem Aktienkurs weiter die Chance, in Richtung Allzeithoch durchzustarten.“

Wie? Der Impfstoff? Ach so. Die klinische Studie der Phase 3 für den Covid-19 Impfstoff der Tübinger neigt sich dem Ende zu, und die Daten werden mit Spannung erwartet.

 

In der nächsten Woche die neue Serie: „Der kleine Nazi.“ Wie er sich maskiert, um das Wiederbetätigungsverbot zu unterlaufen. Wie er nicht Linientreue, die das Wort „Führerhaus“ unauthorisiert verwenden, diffamiert. Wie er Kontosperrungen von Unbotsamen durchsetzt. Und was der kleine Nazi von den großen Nazis (33 bis 45) so alles gelernt hat...

 

6 comments

  1. Krufi 28 Mai, 2021 at 20:58 Antworten

    Also Steini kann auf gar keinen Fall bleiben, weil jetzt eine Frau mal ran muss. Ich tippe auf Claudia Roth oder Angela Merkel, wenn sie p(l)andemiebedingt nicht doch noch als Kanzlerin weitermacht. Aber wenn ich mir es so recht überlege, braucht man eigentlich noch einen Bundespräsidenten?? Ein Schreibautomat kann doch auch Gesetze und Glückwunschkarten z.B. für den Iran unterschreiben. Und überhaupt, ist das Amt nicht rassistisch? „ Zum Bundespräsidenten kann gemäß Art. 54 Abs. 1 GG gewählt werden, wer deutscher Staatsangehöriger ist, das Wahlrecht zum Bundestag besitzt und mindestens 40 Jahre alt ist.“ Also weg mit dem Amt, passt nicht mehr in die Zeit!

    • Spaetowrianer 29 Mai, 2021 at 15:41 Antworten

      Das Wort auf der Strasse ist, dass es mindestestens der UN-Vorsitz werden soll.

      Unter Weltherrschaft machen es die Sozen nicht.

  2. reinerB. 28 Mai, 2021 at 21:35 Antworten

    Die EMA empfiehlt Impfung von 12-Jährigen! Ich bin heute echt entsetzt und das kann man auch nicht mehr mit Sarkastischen Humor verarbeiten. Ich empfehle dazu, die heute erschienen emotionalen M(W)ut – Anklage von Schauspieler Brandecker: https://youtu.be/pLikMjV_-Y4
    Der zitierte den Text von P.Bohley :
    „Alle diese Untersuchungen, die gründliche Erforschung der Stasi-Strukturen, der Methoden, mit denen sie gearbeitet haben und Immer noch arbeiten, all das wird in die falschen Hände geraten. Man wird diese Strukturen genauestens untersuchen – um sie dann zu übernehmen. Man wird sie ein wenig adaptieren, damit sie zu einer freien westlichen Gesellschaft passen. Man wird die Störer auch nicht unbedingt verhaften. Es gibt feinere Möglichkeiten, jemanden unschädlich zu machen. Aber die geheimen Verbote, das Beobachten, der Argwohn, die Angst, das Isolieren und Ausgrenzen, das Brandmarken und Mundtotmachen derer, die sich nicht anpassen- das wird wiederkommen, glaubt mir. Man wird Einrichtungen schaffen, die viel effektiver arbeiten, viel feiner als die Stasi. Auch das ständige Lügen wird wiederkommen, die Desinformation, der Nebel, in dem alles seine Kontur verliert.”
    Scheiss-Tag für die “Beste DDR aller Zeiten”

  3. Putzi 28 Mai, 2021 at 22:45 Antworten

    Als ich das von Frank-Walter heute hörte und es auch Freitag ist, habe ich direkt mal ein paar Fischfilet’s und Sahne gekauft! Die habe ich dann auch fein eingelegt und später gegessen.

  4. Wolf Köbele 29 Mai, 2021 at 09:38 Antworten

    Aus gegebenem Anlaß schlage ich die Umbenennung von Leipzig in Lesbig, von Travemünde in Transemünde, von Schulendorf in Schwulendorf vor. Tuntenhausen kann bleiben. Und die grüne Jugend siedeln wir dort an, wo sie sinngemäß schon zuhause ist: in Katzenhirn.

  5. Klauspeter 29 Mai, 2021 at 13:11 Antworten

    Wenn Grün in der nächsten Regierung sitzt, ganz gleich, ob als Chefin oder als Sozius, dann wird KGE zur Bundespräsidentin hochgejubelt. Die FDP kann es nicht verhindern-will es vielleicht auch garnicht-und steht mit ihrem Kandidaten der Herzen ziemlich blöd da. Soviel Dämlichkeit hätte ich denen garnicht zugetraut; aber man lernt immer noch dazu.

Leave a reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .

Wird häufig gelesen

ENDLICH WOCHENSPENDE!

Willkommen. Schön, dass Sie da sind. Stöbern Sie, schmökern Sie, und kommen Sie täglich wieder vorbei. Ach und vergessen Sie nicht, unserem Service einen Tipp da zu lassen. Oder Sie schließen ein ganz besonderes „Abo“ ab (Infos unter „Trinkgeld“).

Allen Unterstützern an dieser Stelle wieder 1000 Dank. Ihr seid großartig!

 

 

 

Jetzt spenden

oder Weiterlesen