Bundestag mit eigenem Satire-Programm

Helge Lindh, besser als Böhmermann und „heute Show“

Humor ist nicht nur in diesen trüben Zeiten eine ernste Sache, weshalb man das besser Profis überlassen sollte, nicht Sportreportern wie Oliver Welke oder diesem ZDF-Lachsack aus Bremen-Vegesack, dem Mann mit „Ö“. Der Bundestag ist im Humorbereich längst autark mit Claudia Roth oder Dr. Angela Merkel, vor allem aber dank Helge Lindh, SPD. Dessen Reden erreichen inzwischen Freunde des akademischen Humors weit über den Bundestag hinaus, wofür man dankbar sein muss.

Wir haben Ihnen hier den neuesten Auftritt dieses Comedians verlinkt. Auch wenn Sie inhaltlich nicht ganz folgen können – der Vortrag allein ist schon große Kunst. Also reinhören in die 45 Sekunden, dann weiterlesen.

Helge Lindh verdanken wir Wortschöpfungen wie „Jammerlapperitis“ oder „Dirty-Harryfizierung“, was auch im Parlament kaum jemand verstanden hat, aber das Bundestagsprotokoll notiert hier und fast immer bei Wortbeiträgen des heiteren Helge: „Heiterkeit und Beifall bei Abgeordneten der SPD.“

Zugleich beherrscht er auch das ernste Fach. „Corona-Rebellen“ rief er zu:

Ihr Verräter unserer Großeltern: Die sind mit Maske und wenig Freiheit im Heim und froh, das Reich und die Reichsflaggen hinter sich zu haben. Ihr Corona-Rebellen stürmt in Freiheit ohne Maske und mit Reichsflaggen den Bundestag. Aus dem Scheiß-Reich habt Ihr: #nixgelernt“

Helge war auch auf dem Sea Watch Schiff, um sich noch schlauer zu machen, aber nicht wie andere Bundeswürdenträger, die Flüchtlingslager im Sommer besuchten, so dass man ans Foto-Shooting gleich ein paar Urlaubstage in Griechenland anhängen kann, sondern im Januar, wo es auch im Süden bitterkalt ist.

Humorist Helge ist mit einem Direktmandat aus Wuppertal (auch Schlapphutträger Thomas Haldenwang entstammt der Humoristenhochburg an der Wupper) ausgestattet. Kein Wunder, der Mann studierte mehr als die gesamte Grünenfraktion zusammen:

„Angewandte Kulturwissenschaften an der Universität Lüneburg und dann Soziologie, Germanistik und Geschichte an der Universität Bielefeld. An der Universität Düsseldorf folgte das Studium der Neueren Deutschen Philologie, Germanistischen Sprachwissenschaft, Neueren und Neuesten Geschichte einschließlich Landesgeschichte und Soziologie.“ #vonnixkommtnix!

Trotzdem müssen wir unsere Leser an dieser Stelle warnen: Helge hat zwar mehr Humor als alle anderen im Willy-Brandt-Haus, aber dumme Scherze kann er nicht vertragen. So setzte er die er die Wuppertaler Staatsanwaltschaft gegen 27 Kommentatoren auf achgut.com in Marsch, die noch lustiger als er selber sein wollten:

Lindh hat „27 Anzeigen wegen Beleidigung erstattet, worauf diese 27 Vorgänge anlegte und sie zur weiteren Bearbeitung an die Wuppertaler Polizei übergab, die sich dann umgehend bei der Achse meldete“.

Auch das eine Form von Helges ganz speziellem Humor.

 

Wie wichtig professionelle Spaßvögel im Bundestag auch für die Wählerbindung sind, sieht man gerade am missglückten Versuch von Dr. Wolfgang Schäuble, mal lustig zu sein. Zwar schreibt Bild bewundernd „Das gab’s noch nie: Schäuble kürzt Abgeordneten wegen Corona die Diäten“. Aber das Kleingedruckte „Ab dem 1. Juli wird es für die Volksvertreter im Deutschen Bundestag 70,58 Euro weniger pro Monat geben“ entlarvt die Angelegenheit denn doch als eine auf Schlechter-Witz-Niveau. Eben Solidarität auf Regierungsart.

Gar nicht komisch dürfte Dr. Markus Söder finden, was gleich kommt: Obwohl die folgende Umfrage nicht von Forsa, sondern von Insa ist, gibt’s aber zunächst für die SPD endlich wieder eine gute Nachricht: Die Gerechtigkeitspartei bleibt in Bayern stabil unter 10%.

Das schützt vor Hochmut und lässt die Bäume nicht so schnell in den Himmel wachsen wie bei den Grünen, die sich in Bayern auf 24% verbessern. Wie konnte das trotz Katha Schulze passieren? Nun, wenn der Baerbock-Express Fahrt aufnimmt, kommen eben auch die Waggons voran.

Söderpartei stürzt um 10% ab.

Vielleicht hat es der Armin noch gar nicht richtig kapiert, aber den Wahlkampf als Merkel hoch Zwei bestreiten zu wollen, obwohl sich die Verrückte im Spree-Palast immer mehr in ihre Corona-„Maßnahmen“ verheddert, ist keine gute Idee. Sieht man am Söder. Der will die „progressive“ (Söder) Merkelpolitik noch progressiver gestalten, und schon sagt der Bayern-Trend, was die Bayern davon halten: CSU minus 10 Prozentpunkte!

 

Nun ist die seltsame Firma Augustus-Intelligence also insolvent. Das Unternehmen wurde bekannt, weil auffallend viele Unionistas (Graf Seltsam zu Guttenberg, P. Amthor, etc.) vergeblich bei Merkel und Co. – Stichwort Künstliche Intelligenz – antichambrierten, um in Deutschland Staatskohle abzugreifen. Damit war der Geschäftszweck wohl hinfällig.

 

Bildquelle: youtube

17 comments

  1. Chrissie 28 April, 2021 at 20:55 Antworten

    Lindh göttlich 🙂 Danke sehr.

    Dann dacht ich….hmmmm…was der Lindh alles studiert hat! So blöd kann der doch gar nicht sein? Und hab mir das komplette 5 Minuten video auf Helge Lindh youtube angesehen. Unbedingt sehenswert! Er wollte die afd dissen, auf brilliante Art und Weise, und dachte er könnte sich auf Goethe Niveau begeben. Ist spektakulär in die Hose gegangen.

    • Emmanuel Precht 28 April, 2021 at 22:19 Antworten

      Nee, habs nicht geschafft. 1:50 – dann – NOTBREMSE. Ich halt den inkarnierten … nicht länger aus. Wohlan…

    • Ludwig 29 April, 2021 at 09:31 Antworten

      Ist der/die/das Lindh jetzt die lustige, unterhaltsamere Variant*in des Ralf Stegner? Das wäre sehr bedauerlich und erklärt die schon länger anhaltende Nicht-Präsenz Stegners (wenn das jemanden hier mal aufgefallen wäre).

  2. alacran 28 April, 2021 at 22:23 Antworten

    Ist es sicher, dass der eloquente Herr Lindh aus Wuppertal und nicht aus dem Kreis Mettmann stammt?
    Dort gibt es doch dieses Tal, mir ist der Name entfallen, es war irgendwas mit N. Aber nein , sein Vater war ja Finne, sogar ein echter, was natürlich die Frage aufwirft, ob es in Helges Augen auch falsche Finnen gibt? Passfinnen womöglich, was ihn in bedenkliche Nähe zu rechtem Vokabular und Gedankengut bringen könnte. Dennoch, er ist unbestritten ein Multitalent von hohem Unterhaltungswert nicht nur für SPDler und wir sollten dem HERRN dankbar sein und immer dann in den Choral einstimmen: “Lobet den Herren, den mächtigen König der Ehren.” wenn Helge ans Rednerpult tritt!
    Ehre wem Ehre gebührt!

  3. Reinhard Westphal 28 April, 2021 at 23:28 Antworten

    Die Firma Augustus-Intelligence als “seltsam” zu bezeichnen, trifft meiner Meinung nach nicht den Kern. Laut dem verlinkten nzz-Artikel sind von den “mehr als 100 Millionen US-Dollar an eingeworbenen Investitionen …..nur noch 2,1 Millionen Dollar an ungesicherten Schulden übrig”.
    Demnach ist es also klugen Geschäftsleuten gelungen, über 102 Millionen Dollar umzuverteilen.

    Einer davon, der heute mehr Geld in der Tasche hat als zuvor, ist der kluge Philipp Amthor. Auch wenn Neider, die nicht an die 102 Millionen Dollar kamen, ihm ans Bein pinkeln wollten, mittelfristig hat es ihm nicht geschadet: Philipp Amthor wurde erneut als Direktkandidat in seinem Wahlkreis nominiert.
    So sehen Young Global Leaders aus. Auch Philipp Amthor wird sicherlich bald schon eine schöne Villa in Berlin erwerben.

    Und mit denen, die jetzt um die 102 Millionen Dollar erleichtert sind, müssen wir kein Mitleid haben. Sie haben eine ganz wichtige Erfahrung in ihrem Leben gemacht und dafür angemessenes Lehrgeld gezahlt. Hut ab vor diesem lukrativen Geschäftsmodell!

  4. reinerB. 28 April, 2021 at 23:41 Antworten

    Oha: “wenn der Baerbock-Express Fahrt aufnimmt, kommen eben auch die Waggons voran” Vorsicht! Das könnte gleich einen bestimmten Personenkreis auf den Plan rufen, welcher immer bei dem Begriff, gleich parallele Zusammenhänge sieht. Da dies auch vom angewandten Kulturwissenschaftler+Soziologen+Germanisten+ Bundestagjeck IM-Helge, ebenfalls als falschverstandener dummer Scherz ausgelegt werden könnte. Dann sind Sie der 28. welcher vom MfS bzw. der VoPo Besuch bekommt und einen Offizier an die Seite bekommt, der gleich eine Akte über Sie anlegen wird, wegen feindlich-negativen Grundeinstellung zur Gesellschaftsordnung und anschließender Verbringung und Übersiedlung, aus politisch-operativen Gründen, in die Brig des ror-rot-grüne Narrenschiffs. SP(E)D-Alaaf…

  5. Moshe Bohnenstroh 29 April, 2021 at 07:36 Antworten

    Hahaha. Die Creme der deutschen Gesellschaft ist in der Politik versammelt. Helge Lindth, Armthor, Altmeier, Spahn, Baerbock etc etc etc. Da kann man beruhigt sein. Kompetenz, Stil, Anstand, Ausstrahlung, Schlagfertigkeit, Eloquenz. Alles im Überfluss vorhanden.

  6. Paula 29 April, 2021 at 09:03 Antworten

    Ob Söder weiss, dass meine Hausarztpraxis letzte Woche mit genau 14 Impfdosen ausgestattet wurde?

    Aber gut, dass zumindest die Medien über “Freiheiten” nach dem Impfen fantasieren.

    Danke für nichts!

  7. michael werner 29 April, 2021 at 09:28 Antworten

    Guten morgen,

    danke für die Brüller des Tages, jeden Tag freue ich mich auf die News aus dem Irrenhaus.
    Aber mal ganz ehrlich, können sie sich diesen Typen Helge Lindh in einem normalen Berufsleben vorstellen?
    Er würde alleine in der Kantine sitzen, hätte ein Einzelbüro neben der Besenkammer im Untergeschoss und würde hin und wieder mal eine in die Fresse bekommen am Tresen.
    Dieser Witzgestalt wurde bereits am Pausenhof die Unterhose hochgezogen und jetzt wo er sich endlich nach oben geschleimt hat möchte er endlich mal was Bedeutendes von sich geben… und es funktioniert wieder nicht.
    Eigentlich ist Helge ein tragischer Mensch!

  8. weihnachtsmann*frau*lein 29 April, 2021 at 11:05 Antworten

    Aktuelles (un)schönes beispiel für das manipulative, verlogene maßnahmen-framing/-wording der ÖR : im gestrigen (28/04) “Hamburg-Journal” des NDR gab es einen beitrag, der mit textzeile und anmoderation “Ausgangsbeschränkung wirkt” gestartet wurde. Was erwartet man da ?
    Erkenntnisse über einen medizinischen nutzen dieses grundrechtseingriffs, oder ?
    Weit gefehlt !
    Vielmehr wurde als wirkung der ausgangsbeschränkung beschrieben, daß seit deren inkrafttreten die zahl der festgestellten verstöße gegen corona-regeln zurückgegangen sei. DARIN besteht die wirkung — ohne daß der sprecher bei dieser definition rot geworden wäre (wahrscheinlich merk(el)te er’s gar nicht (mehr)) — laut diesem beitrag. Thema verfehlt oder : noch fragen ?

  9. Andreas aus E. 29 April, 2021 at 14:59 Antworten

    Die schäumende Wut der anderen Parteien und der rechten Hetzer verwundert nicht. Wer hat schon so ein unfaßbar gutaussehendes Personal wie die Sozialdemokraten, Sawsan, Heiko, nun der Helge, das führt natürlich zu Neid.

  10. ETIAM SI OMNES, EGO NON 29 April, 2021 at 15:01 Antworten

    Ich trau mich trotzdem und muss als erstes eine Lanze für den überaus eloquenten Universalgelehrten brechen. Abgesehen davon, dass es Bielefeld bekanntlich nicht gibt, zudem Lüneburg nur in Verbindung mit der gleichlautenden Heide wahrgenommen werden kann und er daher dort höchstens abgewandte Kulturwissenschaften studieren konnte und last not least Sozialwissenschaften mangels Wissensbreite und Forschungstiefe nur einmal studiert werden können, beweist sein kompetenter Redeschwall, dass man ihn zu Unrecht den Humoristen zurechnet.

    Wer sonst denn hätte durch seine wertvollen Enthüllungen unser bescheidenes Wissen derart bereichern können? Oder wussten Sie bisher, dass Mann irgendwie schwul war und wie man den Namen irgendeines Türken korrekt ausspricht? Daran haben wir nur bei Özdemir und Özoguz bis zur Erschöpfung gearbeitet.

    Allerdings hat er wohl auch eine dunkle Seite: wenn er im Januar dieses Jahres auf der “Sea Watch” war, hat er als Mitglied des Bundestags während des Lockdowns eine jener touristischen Reisen angetreten, von denen die Bundesregierung uns allen dringend abgeraten hat. Das gibt doch sehr zu denken!

    Weil ich zu faul bin, es zu googeln: Hat der Universalgelehrte dieses beeindruckende Palmares auch mit Abschlüssen geadelt?

  11. Armin V. 29 April, 2021 at 16:54 Antworten

    Helge ist zweifellos der Comedy-Star im Bundeskabarett.😂😂😂

    Wenn man jedoch bedenkt, dass uns die ganze Welt mittlerweile zusieht, was wir für Gestalten im “hohen Hause” sitzen haben, lässt mich das Erschaudern. Aber richtig kräftig!

    Auf der kompletten Bank der Nürnberger Prozesse, saßen wenigstens noch Hochbegabte mit einem IQ um die 140. Gern sähe ich vergleichbare Werte in Berlin und Brüssel. Nicht dass ich Stolz darauf wäre!

  12. Willi Waterford 29 April, 2021 at 17:17 Antworten

    Ich konnte es erst gar nicht glauben, wie kommt so ein Blindflansch wie der Herr Lindh in den Bundestag. Ist der dort als Hofnarr angestellt. Und der fasst auch noch unsere Steuergelder ab, welche Flachzangen haben diesen Kasper überhaupt in den Bundestag gewählt, unglaublich.

Leave a reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .

Wird häufig gelesen

ENDLICH WOCHENSPENDE!

Willkommen. Schön, dass Sie da sind. Stöbern Sie, schmökern Sie, und kommen Sie täglich wieder vorbei. Ach und vergessen Sie nicht, unserem Service einen Tipp da zu lassen. Oder Sie schließen ein ganz besonderes „Abo“ ab (Infos unter „Trinkgeld“).

Allen Unterstützern an dieser Stelle wieder 1000 Dank. Ihr seid großartig!

 

 

 

Jetzt spenden

oder Weiterlesen