Warten auf die Bescherung...

Zeigt Sachsen, wie es geht?

Die Medien haben alles gegeben. In den Talkshows vom Staatspunkt drängelten sich Vertreter von SPD, SED-NO*, Grünen, Lindnerpartei und Merkelianern, und durften dem unbedarften Wähler ihre Mogelpackungen verkaufen. Und den Belzebub bekämpfen...

Über den, beziehungsweise dessen Stellvertreter auf Erden, fand der Spiegel (unter gelegentlicher Mithilfe vom ZDF) investigativ heraus: Jörg Urban ist Landesvorsitzender der AfD in Sachsen, und der Klimaleugner hat doch tatsächlich eine Solaranlage auf dem Dach! Und Andreas Kalbitz ist AfD-Spitzenkandidat in Brandenburg. Der war, geahnt haben Sie es bestimmt, vor einem Vierteljahrhundert in einem Jugendlager von „Die Heimattreue Jugend“, und außerdem hat er mal in Athen im selben Hotel gewohnt wie welche von der NPD. Außerdem brennt der Urwald – und löschen können den nur Annalena und Robert. Also empfehlen Carmen und die Klebrigen: Wählt grün – und schwarz, weil die Grünen es noch nicht alleine können. Oder SED-NO, wenn ihr nicht mehr als 8 €/qm nettokalt für eine schicke Wohnung zahlen wollt. Oder halt SPD – wenn ihr alt und gebrechlich seid, hat beim Briefwahlzettelausfüllen bestimmt die AWO gern geholfen. Nun liegt alles in der Hand der Wahlhelfer, deren Herz links schlägt.

+++ Übrigens: Sollte die CDU in Sachsen, die in Umfragen schon top dasteht, trotzdem schlechter abschneiden als von den Demoskopen versprochen, hat sich die Partei schon mal auf die Schuldige am Desaster geeinigt: Annekret.

+++ Aber wirkliche Sorgen müssen sich die sozialistischen Parteien (schwarz-rot-grün) nicht machen. Selbst Merkels Sturmgeschütz, der Spiegel, vergisst, zwei Tage vor den Wahlen über Boris Johnson fast die Sachsen und die Brandenburger. Denn der Boris, den die Spiegel-Journos immer für einen tumben Narren mit Wuschelkopf gehalten hatten, dem sie demokratische Spielregeln schon beibringen würden, ließ die Welterklärer aus Hamburg nun selber dumm aussehen. Boris schickte das Parlament in Urlaub, um in relativer Ruhe zu brexitieren. Weil Spiegel-Journalisten mit demokratischen Spielregeln nicht so vertraut sind – und für sie unerklärlicherweise selbst die Queen den Urlaub absegnete – brachten sie nun schwere Geschütze an die Meinungsfront und ließen Günther Oettinger (ja, den Günther Oettinger!) die englischen Parlamentarier zur Rebellion aufrufen. Bild hatte als Sekundant Hugh Grant, Schauspieler („About a boy“) und Aktivist für die Stellung der Frau (Hollywood-Sex-Skandal), in Szene gesetzt.

Für alle Fälle durfte ein älteres Redaktionssemester noch den Essay „Ist Krieg in Europa wieder denkbar?“ beisteuern.

(*SED-NO* = SED Nachfolgeorganisationen, derzeit „Die Linke“)

Fast ein wenig wählerkraftzersetzend kommt hingegen ein Artikel in der Welt daher, der gottseidank hinter der paywall nicht so viele Leser erreicht. Inhalt: Ein landesweiter Stromausfall schien in Europa lange als kaum vorstellbar. Aber Merkel und ihr Kohleausstieg – die schaffen das.

 

Erziehungsratgeber für grüne Kinder in unserer schönen neuen Welt

Wenn Sie, verehrter Leser, auch eine kleine Greta oder einen kleinen Kevin zu Hause haben, die vor lauter Sorge um die Welt nicht ins Bett zu bringen sind, dann schauen Sie doch einmal gemeinsam auf diese Website. Da brennt der Amazonas zwar auch wie zur besten ZDF Sendezeit, aber die Animation könnte die Kleinen dennoch beruhigen, denn Feuer gehört, wie der Regen, zum Amazonas, wie Sie in der Darstellung sehr schön sehen können.

3 comments

  1. Großheim Jürgen 30 August, 2019 at 20:50 Antworten

    Vielleicht beherzigen die Wahlhelfer auch Josef Stalin
    (Иосиф Виссарионович Сталин ) Er soll zu Wahlen gesagt haben, es käme nicht darauf an wer was wählt, sondern wer die Stimmen auszählt. Im Osten schlägt bei vielen das Herz Links. Schaun wir mal.

  2. Teller 30 August, 2019 at 22:14 Antworten

    Lieber Hr Grossheim. Der Osten Deutschlands wählt dieses WE nicht, es ist Mitteldeutschland. Links schlägt nur das Herz einiger übrig gebliebener Stalinisten, neu dazu gekommener infantiler Gutmenschen und jede Menge Grüner. Allgemein kann gesagt werden: der schon länger da Lebende riecht den Braten 1000 Meilen gegen den Wind. Viele Grüße.

  3. Jorgos48 31 August, 2019 at 00:23 Antworten

    Lieber Herr Teller, den alten Osten Deutschlands besitzen jetzt die Polen und die Russen. Den Polen reicht das noch nicht, die hätten gern noch einige hundert Milliarden Reparationen von uns. Die Russen zu fragen trauen sie sich nicht. Die kennen deren Antwort sicher. Unser Frank-Walter der Spalter wird am 1.9. sicher in PL seinen Kotau machen.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Wird häufig gelesen

ENDLICH WOCHENSPENDE!

Wir begrüßen herzlich unsere vielen neuen Leser. Schauen Sie sich um, und wenn es Ihnen gefällt, kommen sie täglich wieder vorbei. Ach, und vergessen Sie nicht, unserem Service gelegentlich einen Tipp da zu lassen... (Allen Unterstützern an dieser Stelle wieder 1000 Dank. Ihr seid großartig!)

Natürlich liefern wir auch außer Haus. Einfach in den Newsletter eintragen.

 

Jetzt spenden

oder Weiterlesen