Noch drei Tage...

EU-Flasche leer?

... da gilt es, die Ibiza-Story am Köcheln zu halten mit dem Spin ‘So sind sie, die Rechtspopulisten‘. Also alle. Immer. Und überhaupt.

 

Alles andere muss dahinter zurücktreten. Zum Beispiel England. War da nicht was? Brexit? Echter Parlamentarismus mit deutlichen Kontroversen? Katastrophe? Teresa May steht unmittelbar vor Rücktritt. Die großen englischen Boulevardzeitungen vermuten, sie geht heute Abend. Andere schreiben, erst am Sonntag. Bei unserer großen Boulevardzeitung rückt das nach unten. Könnte ja wieder Wasser auf die Wahl-Mühlen sein...

Die Christen in der AfD sind gut beraten, heute einige Stoßgebete gen Himmel zu schicken. Denn am Abend läuft die letzte Agit-Prop-Sendung vor der EU-Wahl mit Maybrit Illner. Thema natürlich: Skandal in Österreich – schadet das den Populisten? Schamlos auf den Agitationspunkt.

Und wen schickt die AfD? Meuthen, der in den letzten TV-Sendungen bewiesen hat, dass er die Attacken perfekt parieren und sogar Gegenattacken reiten kann? Nein! Alexander, der Alte, soll es richten. Nun wartet die Meute den ganzen Abend nur auf den einen Satz von Gauland, der sich dann noch mal mit Schmackes fehldeuten lässt...

Es ist unsere patriotische Pflicht zum Geburtstag des Grundgesetzes auch von der Kaffeetafel bei Frank-Walter, dem Einseitigen, zu berichten. Der hatte sorgfältigst ausgewählte Bürger (inkl. Bürgerin Merkel) aufs Schloss geladen, um ein weiteres Zeichen gegen „politische Lautsprecher und Randalinskis“ zu setzen, so heißen auf Bellevue nämlich Kritiker an den hiesigen Zuständen. Das muss Voßkuhle (saß auch am Kaffeetisch), Präsident vom Bundesverfassungsgericht, nur noch ins Grundgesetz reinschreiben.

Der Horsti wieder: „Ich lese regelmäßig im Grundgesetz“, behauptet der fröhliche Bayer. Und da ist ihm aufgefallen, dass wir „momentan wieder mit Leuten konfrontiert sind, die sich deutsche Patrioten nennen, die aber tatsächlich nichts von dem begriffen haben, wofür unsere deutsche Verfassung steht“. Natürlich glauben wir dem Horsti, dass er regelmäßig im Grundgesetz liest. Aber hat er es auch verstanden? Und wann wurde das GG schon mal mit solchen Patrioten konfrontiert? Meint er Franz-Josef selig?

Übrigens singt der Horsti auch. Die Nationalhymne, alter Text, wo steht: „Einigkeit und Recht und Freiheit sind des Glückes Unterpfand, nicht Zwietracht, Ausgrenzung und Überheblichkeit.“ Da müsste er doch mal mit Frank-Walter, dem Spalter, Annalena, der Überheblichen, und Angela, der Ausgrenzenden, ein ernstes Gespräch führen...

Kein Wunder, dass sich, laut Allensbach, nur noch etwa jeder sechste Deutsche (17 bis 18 Prozent) traut, im Internet oder in der Öffentlichkeit die eigene Meinung zu äußern. 41 Prozent wagen nicht einmal mehr unter Freunden ihre politische Meinung zu sagen.

Wer hatte Angst vor Kickl? Interessante These in Bild zu Austria-Gate: „Die Drahtzieher fürchteten, erwischt zu werden – zumal die FPÖ mit ihrem Innenminister Herbert Kickl alle geheimdienstlichen Waffen hätte mobilisieren können, um die Drahtzieher des Videos zu finden.“ Heißt das, jetzt sind dem österreichischen Geheimdienst die Zähne gezogen? Ermittelt wird nur noch so lala, man will ja keine Falschen antreffen?

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Wird häufig gelesen