Die es am Kopfe haben...

SPD und Union drehen durch

Lolo & Lars machen Werbung für Schlauchboote,  pädagogische Probleme in Bayern, und Annekret will mit Rezo sprechen. Na gut, sagt der, aber es gibt ein paar Bedingungen...

Da kann man den Regierungsparteien in aller Ruhe vorrechnen, dass es demoskopisch völlig unerheblich ist, wenn 30% der Kinder die Grünen wählen (auf die Alten kommt es an!), außerdem, dass die lieben Kleinen extrem sprunghaft und wankelmütig sind, es hilft nichts: Sprich zu uns, flehen Union und EsPeDe den Rezo an, so wird unsere Seele gesund!

Youtuber Rezo von der Stroer AG (Influencer ab 15.000 Euro) trifft sich mit am Boden zerstörten CDUlern allerdings nur dann, wenn bis 24.00 Uhr ein Video auf dem Portal der CDU veröffentlicht wird, auf dem Annekret, Paul, Ursula und Peterlein mit blaugefärbten Haaren eine Minute lang fürs Klima hüpfen.

‘Portal? Haben wir ein Portal?‘, ruft hektisch die Annekret, während sie mit der blauen Spraydose hantiert. Peter versucht unterdessen ein hippes T-Shirt in seiner Größe zu finden, Paul hüpft schon, während Trixxer Wolfgang die Kamera hält.

 

Unsere Journos sind völlig aus dem Häuschen wegen zweier Haltungskomiker (Loko & Doko oder so ähnlich), die 15 Minuten Sendezeit für die Werbung für Rettungsschlauchboote verwendeten. Tolle Idee. Grimme-Preis.

Wenig Humor zeigte eine „Mutter“, die mit einem „Mann“ bei der Lehrerin (24) ihres Sohnes (12), vorsprach, nachdem der Sohn vom Unterricht aus die Mutter per Handy einbestellte, weil die Lehrerin es gewagt hatte, den Jungen zu rügen, weil der seine Aufgaben nicht gemacht und dafür eine Ermahnung kassiert hatte. Ein paar Schubsereien und eine Ohrfeige später war alles kultursensibel wieder eingerenkt. Was fragen Sie? Die Ohrfeige kassierte natürlich die Lehrerin. Wir leben schließlich im Zeitalter von Frank-Walter, dem Einseitigen.

Hello, John Cleese! Wir bleiben beim Humor – es war nichts los auf der sichtbaren Ebene. John Cleese (Ein Fisch namens Wanda, Fawlty Towers, Monty Python) klagte im australischen Fernsehen, London sei „keine englische Stadt mehr“. Wie soll das denn auch gehen, wenn schon 2011 nur noch 44% der Londoner Briten sind?

Und noch einer mit Frau Bierlein. Also sprach die neue Kanzlerin Österreichs: „Ich habe mir einige Stunden Bedenkzeit erbeten und bin zum Ergebnis gelangt, dass ich für das Wohl Österreichs diese so verantwortungsvolle Aufgabe übernehmen werde.“ Einige Stunden Bedenkzeit? Typisch Frau! (Ich weiß nicht, ob ich das kann...)

Zum Abschluss aus dem Evangelium des Hamburger Blödel: „In Thüringen hat die AfD bei den Kommunalwahlen vielerorts die meisten Stimmen erhalten.“ Irgendwas scheint der Rote Bodo da doch richtig zu machen....

 

Leave a reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .

Wird häufig gelesen

ENDLICH WOCHENSPENDE!

Willkommen. Schön, dass Sie da sind. Stöbern Sie, schmökern Sie, und kommen Sie täglich wieder vorbei. Ach und vergessen Sie nicht, unserem Service einen Tipp da zu lassen. Oder Sie schließen ein ganz besonderes „Abo“ ab (Infos unter „Trinkgeld“).

Allen Unterstützern an dieser Stelle wieder 1000 Dank. Ihr seid großartig!

 

 

Jetzt spenden

oder Weiterlesen