... und es wird fröhlich weitergemerkelt

Corona, Ramadan, Klima

Das Maßnahmen-Wirrwarr verdeutlicht: Es geht schon lange nicht mehr um Corona, es geht darum, wer auf Merkel folgen soll. Soll es der Armin sein, der spät auf das Virus reagierte und nun für schnelle Lockerungen eintritt? Oder soll es Söder sein, der sich als knallharter Macher verkaufte, aber dabei nicht den Exit bedachte, wenn die Leute so langsam merken, dass die Maßnahmen kaum Auswirkungen auf die Verbreitung des Virus haben?

Die Merkel-Presse wechselte ins Söder-Lager (vielleicht weil das Team Laschet eine PR-Firma engagierte, mit der manche Pressevertreter noch eine Rechnung offen haben). Wer Söder berät, wissen wir nicht, jedenfalls rudert er, wenn auch planlos, zurück. Jetzt stellt er eine Öffnung der Biergärten für Pfingsten Ende Mai in Aussicht. Warum Pfingsten? Das weiß der Himmel! Sebastian Kurz hebt in Österreich die Ausgangsbeschränkungen zum 1. Mai auf. Dann gilt nur noch der Mindestabstand von einem Meter (für Kölner: zwei Armlängen) zu Fremden.

 +++ Kleiner Beleg für den täglich verbreiteten Nonsens: Das RKI „schätzt die Ansteckungsrate auf 0,9“!? Söder legte dieselbe einen Tag vorher auf 0,57 fest. FDP-Kubicki schätzt, die Schätzzahlen des RKI seien eher „politisch motivierte Zahlen... als wissenschaftlich fundiert“.

+++ Bestens integriert sind die Araber-Clans in die Berliner Merkelgesellschaft. Mehr als 250 Anträge auf finanzielle Hilfe passten zu wenigen Clan-Adressen, wundern sich Berliner Behörden. Da können die zahllosen Berliner Aktivisten und Nichtsnutze – euphemistisch gerne Künstler genannt – von ihren Lieblingen noch einiges lernen.

+++ Lady Gaga ist schon wieder beim Klimapaket 2030, als wäre wirtschaftlich überhaupt nichts passiert und als ob das dicke Ende nicht erst käme. Für ihren Klimawahn brauche es ein „umfassendes Maßnahmenpaket“ und auch eine „angemessene CO2-Bepreisung“, merkelte die Kanzlerin, so dass wir jetzt zur Strafe auf unseren Mundschutz die Worte „Merkel muss weg“ nähen lassen!

 

Der Ramadaner und die Extrawurst

Sind wir unfehlbar? Natürlich nicht! Uns fällt auch kein Zacken aus der Krone, wenn wir Fehler korrigieren, etwa den von der russischen Antonov, die aber eine urkainische ist (Vybachte!).

„Hattest Du nicht gesagt, mit Ramadan seien auch Corona Beschränkungen zuende? Hast dich nicht etwas getäuscht? ;-)“ schrieb Leserin M.S. aus M.

Am 1. April hatten wir geschrieben:

„Eine Pandemie kennt keine Feiertage“, sagte Bundeskanzlerin und Pfarrerstochter Dr. Angela Merkel. Deshalb haben sich Merkel und Gefolgsleute (vulgo Bund und Länder) darauf geeinigt, die Ausgangssperren auch über die Ostertage aufrecht zu halten. Wir verraten Ihnen aber hier und heute schon mal: Spätestens am 23. April ist der Kontaktverbots-Spuk vorbei!

Nun gibt es in der Tat keine komplette Lockerung mit der Begründung „Ramadan“. Es gibt auch keine bundesweiten juristischen Sonderregelungen für Moscheen.

Aaaaaber: SED-Bodo (Ramelow), von Angela Merkel an die Thüringer Regierung geputscht, erlaubt die Öffnung von Moscheen zu Beginn des Ramadan.

Außerdem ziehen laut Welt Bund und Länder „eine bundesweit einheitliche Lösung für die Öffnung von Gotteshäusern ab Anfang Mai in Erwägung“. Ein Moslem-Sprecher verspricht schon: „Es werden auch nur die Moscheen öffnen, die die Hygienestandards garantieren können: Sie müssen Desinfektionsmittel bereitstellen und Personal, das die Einhaltung der Abstandsregeln überwacht.“

Im Homeland NRW drängeln sich die Passagiere vor den Check-Ins der Maschinen, die zum Ramadan in die Türkei fliegen, wie vor Corona-Zeiten. „Es gibt keinen Sicherheitsabstand oder Eingreifen der Bundespolizei oder ähnlicher Ordner“, staunt sogar die WAZ. „Kein Grund zur Besorgnis“, wiegelt der Flughafensprecher ab, man habe „die Situation am Terminal im Blick“.

Es wird also durchaus mit zweierlei Maß gemessen. Der Airport-Sprecher: „Man fordere die Menschen zwar auf, den Sicherheitsabstand einzuhalten, könne sie aber nicht dazu anweisen.“ Leider fragt die WAZ nicht nach, warum nicht.

Ähnlich die Religionssensibilität in Frankreich. Es gibt offiziell keine unterschiedliche Behandlung der Glaubensgemeinschaften. Hat die Tagesschau (wir gucken sowas nicht!) über die Unruhen in den Banlieus berichtet? In „bestimmten Gegenden“ kontrolliert die Polizei höchstens mit Hundertschaften die Ausgangssperren. Ähnlich wie in der Friedrich-Wöhler-Siedlung in der Nordstadt von Kassel.

 

8 comments

  1. Armin V. 28 April, 2020 at 20:23 Antworten

    Ich hatte mich gestern auch über die angeblich ukrainische Antonov gewundert? Mir war nur bekannt, dass ständig, schon seit vielen Jahren, zwei russische Antonov dort stationiert sind. Was mir ein Bekannter berichtet hatte, der dort als Kompaniefeldwebel seinen Dienst verrichtete.

    Merkel, Söder und Kurz sind gefährlicher als jeder Virus!

  2. Frank Danton 28 April, 2020 at 22:08 Antworten

    Die mehr oder weniger chiffrierte Geheimschrift auf der Maske können, Urknall sei Dank, nur wirklich Eingeweihte entziffern. Wäre schön wenn auf der nächten Maske der Plan steht wie und wann wir das genau machen.

  3. Tobi K. 28 April, 2020 at 23:38 Antworten

    Merkel muss weg … hört man entgegen der Lobhudelei der Staatsmedien immer häufiger. Leider werden wir sie aber noch länger ertragen müssen. Honecker hatte seinen Stuhl auch nicht freiwillig geräumt, bis er nach Moabit eingefahren ist.

    • Britta Distel 29 April, 2020 at 09:49 Antworten

      Wollen Sie mir meine einzige und letzte Hoffnung rauben, dass unsere Allerwerteste im Herbst 2021 endlichendlich endlich weg ist, zumindest als Kanzlerin? Sie hat den hier Lebenden doch hoch & heilig versprochen, 2021 nicht mehr zu kandidieren! Und wenn sie sich einmal auf etwas festgelegt hat, dann hält sie sich auch daran, so stur wie sie von Natur aus ist. Das weiß doch jeder. Ich verlasse mich jedenfalls auf dasWort der Allerwertesten. Oder wollen Sie sagen, dass die Wahl 2021 ausfällt z.B. wegen der 3. Welle von Corona oder irgendeinem Corona-Nachfolger?
      Ja dann… dann muss sie ja wohl bleiben, völlig alternativlos, versteht sich,.

  4. Paula 29 April, 2020 at 08:24 Antworten

    Auf dem Weg zur “Heiligsprechung” bis 2021 schafft es nicht mal Corona, Merkel von ihrem Thron zu stürzen, weil alternativlos.

    Sie wird also auch dieses mal wieder den Bogen schaffen, alles so hinzudrehen, als hätte sie alles im Griff und nun ist halt mal wieder das Klima dran.

    Da bin ich ganz zuversichtlich…..

  5. Ostfale 29 April, 2020 at 12:05 Antworten

    Donnizetti Stefan Paetow, das mit der Aufschrift ist mutig – wenn sie denn dann auch in der Öffentlichkeit zur Schau getragen wird, von möglichst vielen Piepels, all hier in Merkelonien, möglicherweise jedoch nicht ganz ungefährlich. Mir kommen da so die Gelüste der ausgeruhten und gelangweilten grünroten Fußtruppen der Lady Gaga-Sturmabteilung in den Sinn. Wenn erst die Ausgangssperrenzwänge relativiert sein werden, hätten die Jungs und Mädels einen triftigen Grund für unbegrenzte demokratieerhaltende Freizeitgestaltung. Schlachtruf der Analisten der linken Elite könnte lauten: Haut’se, haut’se immer auf die Schnauze. Keine dolle Perspektive für den aufmüpfigen Maskenträger.

  6. Bond 5 Mai, 2020 at 08:45 Antworten

    Die Merkel hat “ausgemerkelt”.Ihr Statement,nicht mehr “antreten”zu wollen,(2021),wer es glaubt.Typisch Machtgeilheit!!
    Die hat schon vieles “versprochen”,aber was davon ist eingetreten?? Meistens nur wenig.
    Sollte sie nochmal antreten wollen,dann ist die CDU/CSU wahrscheinlich erledigt.
    Denn dieser Zuspruch für Merkel,der in der Bevölkerung,wie von Medien gerne verbreitet wird,
    ist ME.gemacht und nicht echt.(Mainstream eben.)
    Ich jedenfalls,weiss, was ich bei der BT Wahl 2021 , wähle.

Leave a reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .

Wird häufig gelesen

ENDLICH WOCHENSPENDE!

Willkommen. Schön, dass Sie da sind. Stöbern Sie, schmökern Sie, und kommen Sie täglich wieder vorbei. Ach und vergessen Sie nicht, unserem Service einen Tipp da zu lassen. Oder Sie schließen ein ganz besonderes „Abo“ ab (Infos unter „Trinkgeld“).

Allen Unterstützern an dieser Stelle wieder 1000 Dank. Ihr seid großartig!

 

 

Jetzt spenden

oder Weiterlesen