Hacker hacken Honorige
Haldenwang – warst Du’s?

Gagagaga

... Ach Gottchen! Was jedem Internet-Nutzer immer mal wieder passiert – er bekommt Junkmail zugeschickt, email-Konten werden gehackt und zahllose liederliche Frauenzimmer wünschen Facebook-Freundschaft, um ihre Videos zu verticken – ist jetzt auch unserer „Polit-Elite“ passiert. Polit-Elite heißt ja bekanntlich alle Parteien außer AfD. Tagesschau.de berichtet entrüstet, „geleakt wurden vor allem Kontaktdaten wie Hunderte Handynummern und Adressen von Politikern aus dem Bundestag und zum Teil auch aus der Landespolitik. Doch nicht nur: Auch zahlreiche sehr persönliche Daten sowie parteiinterne Dokumente wurden ins Internet gestellt.

Es scheint nichts Gescheites dabei gewesen zu sein, sonst hätten wir ja wohl das ein oder andere Detail zu Gesicht bekommen. Wir hören zwar den SPD-Bundestagsabgeordnete Florian Post jammern, die Täter hätten eine Datei verschickt und als seine ausgegeben, „die gehört mir nicht, sie wurde mir nie geschickt, und ich habe sie nicht gespeichert". Aber was es mit der Datei auf sich hat (Post von Edathy?) erfahren wir nicht. Selbst Tagesschau.de meldet schließlich „Offensichtlich keine brisanten Dokumente“. So bleibt nur der geschickt gestreute Verdacht bestehen: Wenn alle gehackt wurden außer der AfD, wer wird da wohl der Hacker sein? Andererseits klingt es eher nach einem ersten Bubenstück unseres neuen Verfassungsschutzpräsidenten Thomas Haldenwang. Der Mann muss schließlich langsam liefern und eine Bedrohungslage durch die AfD aufbauen...

(Quellen, divers) +++

+++ Südafrika, endlich von der Herrschaft des weißen Mannes befreit und seither in vollster wirtschaftlicher und kultureller Blüte stehend wie nie zuvor, überrascht immer wieder mit Nachrichten, die die Welt verzaubern. So will der ehemalige Präsident Jacob Zuma auf Steuerzahlerkosten ein Musikalbum aufnehmen mit Liedern, die seinen gloriosen Kampf für Gleichheit und Freiheit dokumentieren, darunter auch sein Hit „Awuleth’ Umshini Wami“ (Bring mir mein Maschinengewehr). Komischerweise hat die Opposition keinerlei Verständnis für den Spesenritter, der wegen Korruption aus dem Amt gejagt worden war. Für unsere hiesige Polit-Elite gibt es nun zwei dringende Handlungsoptionen: Erstens, wir finanzieren das Album mit deutschen Steuergeldern. Zweitens: auch unsere Polit-Elite, selbstverständlich parteiübergreifend (alle außer AfD) greift die Idee auf und nimmt den Song „We are the World“ als großer Weltrettungschor neu auf. Zusammen mit Grölemeyer und den Toten Hosen von Feine Sahne Fischfilet.

(Quelle daily mail) +++

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Wird häufig gelesen