Von Esken, Scholz bis Klingbeil
„nur Mittelmaß“...

Wowereits Erkenntnisse – Ursels Drohungen – Wlads Hyperschallraketen

Wir haben es ja vorhergesagt: Das Ende ist nah! Soeben schrieb die EU-Gesundheitsbehörde ECDC, dass es in der EU bereits 59 erfasste Omikron-Infizierte gebe. In Worten: neunundfünfzig! Und unsere Ursel von der Laien sieht ihr Reich bereits in einem „Wettlauf gegen die Zeit“.

Überhaupt sind die Lobeshymnen der Imperiumspresse über das segensreiche Wirken unserer Ursel weitgehend verstummt – trotz Billionen für Klima und Corona –, daher hat sie sich entschlossen, noch mal eine Schippe draufzulegen: „Wir sollten möglicherweise über eine verpflichtende Impfung in der EU nachdenken.“ Und wenn Ursel nachdenkt, sind die Kitas und Panzer mit Schwangerensitz schnell gebaut.

 

Ursels EU-Gleichstellungskommissarin, Helena Dalli (Herkunft so eine Art Malta-SPD), mogelte sich derweil in die Presse mit einer neuen Richtlinie für mehr Diversität. Das Wort „Weihnachten“ und christliche Namensnennungen sollten verschwinden, um die vielen, vielen neuen EU-Bürger, die nur einen Gott kennen – und dessen Mutter heißt nicht Maria! –, nicht vor den Kopf zu stoßen.

 

Guck mal, wer da spricht...

Irgendwie sind wir so elegant bei unserer SPD gelandet (keine Sorge, Corona kommt wieder). Erinnern Sie sich noch an Klaus Wowereit? Der den Flughafen BER bauen ließ, was dann allerdings etwas länger dauerte? Ach, kommen Sie! Schampus und Stöckelschuh, der feiernde Bürgermeister von Berlin und stellvertretende SPD-Vorsitzende. Na also. Dieser Wowereit hat nun der SPD und Grünen-Haus-Postille Zeit klar und deutlich gesagt, was er so von der jetzigen SPD hält, und wir müssen ihm rundweg recht geben.

Der von der infantilen Presse „Wowi“ genannte Genosse hatte sich schon bei der Chefwahl an den Kopf gefasst: „Esken und Borjans, und was da alles war, da habe ich mir auch gedacht: Das kann ja wohl nicht wahr sein.“ Aber auch sonst sehe er in seiner Partei „keine Politikerinnen und Politiker, die über den Tellerrand rausschauen und nicht Mittelmaß sind“. Und „das Schlimme ist ja auch, wenn du Mittelmaß hast, dann produziert das nur noch schlechteres Mittelmaß“. Die 2K Klingbeil und Kühnert? Egal. Keine Einwände. Jüngstes Gerücht in der SPD: Andrea Nahles als Gesundheitsminister. Bätschi, Karl!

Und nein, bei der Union ist es keinen Deut besser.

 

Money, Money

Die US-Notenbank FED sorgt sich derzeit mehr um die steigenden Preise, als um die neue Covid-Variante Omikron, sagte ihr Chef Jerome Powell. Die Amis errechneten eine Inflation über 6%, die wohl „bis weit ins nächste Jahr“ wirken werde. Weil die FED dummerweise der Preisstabilität verpflichtet ist, könnte das zu höheren Zinsen in den USA führen. Da müssen wir uns keine Sorgen machen, denn Madame Lagarde interessiert sich nicht für Preisstabilität, außerdem bleibt die Inflation bei uns nur kurz, hat sie gesagt.

 

Hat jetzt nichts mit Inflation zu tun, ist aber eine schöne Überleitung zu diesem Corona. Der Vorsitzende der Gesundheitsministerkonferenz, ein gewisser Holetschek von der CSU, fordert eine befristete Verdoppelung des Gehalts für Intensivpflegekräfte im Corona-Stress. Warum nicht? Dieser Holetschek ist übrigens bayerischer Gesundheitsminister, und die bayerischen Gesundheitsämter haben die „Impfauffrischung“ (schönes Wort, klingt so nach ‘Ich geh mich mal eben frisch machen‘) inzwischen bereits nach fünf Monaten angeregt. Hält wohl nicht so lange, das Zeug.

 

Macron hat Gendarmen auf die französische Insel Martinique geschickt, weil die Martiniquer wegen seiner Corona-Maßnahmen randalieren. Außerdem misstrauen die Insel-Impfmuffel seiner Regierung und glauben eher an den Segen der Naturmedizin, was wohl dazu führte, dass die Inzidenz nur bei 149 liegt, die in Frankreich bei 330. Aber darum geht es ja schließlich nicht. Gehorchen ist erste Bürgerpflicht (Obéissons enfants de la Patrie!) – auch in entfernten Provinzen!

 

Wer nur die Corona-Reichspresse (Spiegel, Zeit, etc) liest, weiß womöglich nicht, was der junge Gregor Schwung in der Welt aus der Schweiz zu berichten weiß: „Während in Deutschland die Rufe nach einem Lockdown lauter werden, Weihnachtsmärkte abgesagt werden und Clubs schließen, bleibt die Schweiz entspannt, trotz höherer Inzidenz und geringerer Impfquote. Ein Besuch fühlt sich an wie die Landung auf einem anderen Planeten.“

 

Ach so, Wlad lässt den Joe, der sich an seinen Grenzen mächtig aufmantelt, wissen: „Wir haben neue seegestützte Hyperschallraketen mit 9 Mach getestet, und zwar erfolgreich, und werden sie ab Anfang des Jahres im Arsenal haben. Dann wird die Flugzeit auch zu denjenigen, die [in den USA und bei der NATO] Befehle geben, fünf Minuten betragen.“

Soll heißen: Du schaffst es auch nicht mehr rechtzeitig in deinen Bunker, Joe.

 

Illustration: adborsche

Leave a reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .

Wird häufig gelesen