Olaf Wumm Scholz

Alles klar auf der Andrea Doria • Die „Kleine Idioten“-Statistik

Es war ja eigentlich schon vorher klar, dass man zwei oder drei AKWs bis April am Netz lassen würde, um einen Blackout zu vermeiden, aber leider konnte der zuständige Minister das nicht so deutlich sagen, um seine Glaubensbrüder nicht vor den Kopf zu stoßen. Deshalb hat es nun Chef Olaf gesagt.

„Es ist gut, dass ich die Richtlinienkompetenz habe“, erklärt Chef Olaf den erstaunten Journos der Bundespressekonferenz, aber es sei nicht so, dass er jedem einen Brief schreibe: „Herr Minister machen Sie das folgende: …“ Das dachten die Journos nämlich offenbar.

Nun verbreiten sie, die Grünen seien eben doch „Realos“, weil sie sich dem „Machtwort“ fügen, die FDP habe einen Punktsieg errungen, und Chef Olaf ist ein toller Bursche. Wiedervorlage im April.

 

Nicht nur in Berlin arbeiten die fähigsten Leute, um dem Bürger das Leben zu erleichtern, auch im fernen Brüssel werden – für denselben Zweck – allerlei Pläne geschmiedet. So sollen nach dem Willen der Kommissarin Ursula Haushalte und Unternehmen „mit weiteren 40 Milliarden“ entlastet werden. Woher Ursel die Kohle nimmt? Nun, von einem Töpfchen ins andere Töpfchen, außerdem ist es ja nur ein Plan, beziehungsweise die Ankündigung desselben.

 

Messer. Tote. Ludwigshafen. Wer war’s? Ein somalischer Reichsbürger? Oder ein frommer Muslimbruder? „Wir beteiligen uns nicht an Spekulationen“, sagt die Polizei. Wir auch nicht.

 

In Oberschweinbach haben derweil die Einquartierungen im Altersheim begonnen. Weil 60 Zimmer in einer „stilvollen Altersresidenz“ leer stehen, will der Betreiber mit „80 Flüchtlingen aus der Ukraine“ die Kassen füllen. Ukrainer klingt gut, deshalb hat Bild  gleich zwei ältere Damen vors Mikrofon gezerrt, die sich freuen, dass „die Zugezogenen – darunter viele Frauen und Kinder – etwas Leben ins Heim bringen.“

Was am Ende dann ein Ukrainer ist, hat in der Vergangenheit schon manchen schwer irritiert. Jedenfalls sollen vier Nacht(?)-Wächter eingestellt werden.

 

Die grüne Jugend

„Nicht allein das Abc bringt den Menschen in die Höh, nicht allein im Schreiben, Lesen übt sich ein vernünftig Wesen; Nicht allein in Rechnungssachen soll der Mensch sich Mühe machen...“

Nicht allein, aber auch!

Nun wurde zum wiederholten Male festgestellt, dass selbst der Mindeststandard an deutschen Schulen nicht mehr erreicht wird (das ZDF schreibt „Mindeststandart“).

Zugleich habe der Anteil der Schüler mit gravierenden intellektuellen Mängeln zugenommen, was ein hohes Risiko für einen wenig erfolgreichen Bildungsweg berge. Andererseits: Die Grüne Jugend wächst damit quasi automatisch.

Die „Kleine Idioten“ Statistik führen wie immer Bremen, Berlin und das Homeland NRW an. Nur Bayern und Sachsen können nicht mithalten. Die Streber, die!

 

Mit dem Doppel-Wumms (200 Milliarden für Energiespielereien) und dem Einmal-Peng (100 Milliarden für Bundeswehr) verstoße die Regierung gegen das Grundgesetz, mault der Bundesrechnungshof. Auch beim Bürgergeld (Heil!) gibt’s Bedenken. Bedenken? Kein Grund: Der Harbarth schützt das Recht.

Wer von Melnyk genervt war, wird auch künftig wenig Freude haben. (Welt)

 

Leave a reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .

Wird häufig gelesen