Grüner Sozialismus mit gelbem Klecks
(Cool bleiben!)

Olaf & die Transformer: Jetzt gehts los! Verbotene Sätze. Sperrzone Krankenhaus

Ein Unheil, das man lange erwartet, verliert seinen Schrecken, das zeigt der Blick in die Geschichte. ‘Die werden sich nicht lange halten’, ‘der Spuk ist bald wieder vorbei’, hieß es mal vor bald 89 Jahren, und das war richtig und falsch zugleich. Zwar blieb die damalige Transformations-Regierung keine 1.000 Jahre im Amt, aber die 12 waren länger als genug.

Nun will die nächste Regierung, vereint im „Glauben an den Fortschritt“, nicht nur sich selbst, sondern „auch anderen Menschen etwas zumuten“ (Habeck). Die große Transformation. Alle Tore auf! Und die Kraftwerke abgeschaltet. Klima, Klima, hoppsassa! Und Lindner, das liberale Feigenblatt, verspricht obendrauf: „Wir werden diesen Staat digitalisieren“ (wie das ohne Super-Digitaldingens Dorothee gehen soll, sagt er nicht).

Aber das Wichtigste zuerst: Auch alle Flüchtlinge mit subsidiärem Schutz können ihre Angehörigen zu sich holen und mit den Eltern auch gleich die Geschwisterkinder dazu. Also im Prinzip kann das ganze Dorf kommen. Außerdem will die neue Regierung mehr legale Fluchtmöglichkeiten nach Deutschland schaffen, sowie ein „humanitäres Aufnahmeprogramm für ‘Menschen aus Afghanistan’“.

Deshalb muss es – logischerweise – zusätzlich einen Bauminister geben.

Bis 2030 soll 80 Prozent des Stromverbrauchs aus erneuerbaren Energien stammen, was kein Problem sein dürfte, wenn man den Stromverbrauch etwas reduziert.

Gegen Corona gründet die grünangestrichene sozialistische Regierung mit gelbem Klecks ein neues Institut. Fertig ist die Laube. Und für Pflegekräfte ist eine Bonuszahlung geplant – wow! Dafür soll eine Milliarde Euro bereitgestellt werden. Das wäre bei zwei Millionen Pflegekräften für Alte und Kranke sagenhafte 500 €/Kopf. Damit und mit der Impfpflicht wird die Laune der Pfleger bestimmt deutlich steigen.

Easy peasy

Sollte das wider Erwarten nicht der Fall sein – zudem dürfte der eine oder andere Bundesbürger wegen der steigenden Kosten, Inflation, Fremdheit im eigenen Land, Corona-Polizeimaßnahmen, Straßenkriminalität, Steuererhöhungen, usw. langsam die Nerven verlieren – wird demnächst in lizensierten Geschäften Cannabis zu Genuss- und Beruhigungszwecken verkauft. Alles easy peasy, man!

Ach so, Verkauf nur an Erwachsene, das heißt dann wohl ab 16. Denn auch die 16-Jährigen sollen wählen dürfen, da wird man ihnen die Tüte kaum verbieten können. Nach vier Jahren soll das Cannabis-Gesetz auf seine „gesellschaftlichen Auswirkungen hin“ evaluiert werden, also es soll geprüft werden, ob die Kids richtig wählen.

Was kostet das alles? Das ist eine rhetorische Frage. Denn die im Grundgesetz verankerte Schuldenbremse wird frühestens ab 2023 wieder eingehalten – bis dahin ist alles bezahlt.

 

Kimmich hat Corona? Na, bei den vielen doppeltgeimpften Corona-Spreadern in seinem Club kein Wunder. Andererseits: Vielleicht hat er sich ja auch absichtlich infiziert (was übrigens gar nicht so einfach ist wie die Regierung behauptet: Alle sind Weihnachten „geimpft, genesen, gestorben“), damit die Spritzenfreunde endlich Ruhe geben.

Hier ist mal echtes Krankenhausproblem (und ebenfalls regierungsgemacht), das von der Corona-Presse bislang stark vernachlässigt wurde, obwohl es sich um die Charité-Klinik handelt, der wir doch den Dr. Drosten verdanken.

Allein in diesem Jahr musste die Polizei zu 258 Einsätzen an das Benjamin-Franklin-Klinikum ausrücken – Benjamin Franklin war übrigens Sklavenhalter, weiß das Dilek Kalayci, SPD-Gesundheitssenatorin? Aber wir schweifen ab.

Inzwischen stehen Wachschutz-Teams an allen Eingängen, Security-Mitarbeiter kontrollieren sensible Bereiche wie Zufahrten und Zutrittstüren zur Rettungsstelle, schreibt Bild. Laut Charité ist „Pandemie-Schutz“ der Grund für Sicherheitsmaßnahmen und Einsätze, und Spezialdemokraten werden das bestimmt auch glauben. Bild spricht hingegen von anderen Ursachen, etwa Angehörigen von Großfamilien, die sich auf dem Campus versammelten.

 

Da haben wir nun die Geschichte studiert und Wände voller Bücher angesammelt, und da kommt doch so ein Grünschnabel daher und weiß mehr als wir? Das werden wir wohl verkraften müssen. Oder wussten Sie (wenn Sie nicht regelmäßiger Leser der Zeit sind) etwa, dass der Satz „Alles für Deutschland!“ unter die verbotene „Verwendung von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen“ fallen könnte? Alles fürs Klima ist ok.

 

Leave a reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .

Wird häufig gelesen