Game of Clowns – Winter is coming

Die den russischen Bär reizen – Merkel schafft wieder was – Terror im ICE – Corona-Kokolores

Jetzt haben sie es dem Putin aber gezeigt! Die Bundesnetzagentur, Präsident ein gewisser Homann, „ein fachlich allseits anerkannter Experte für Energiefragen“ (Spiegel 2011), stoppt das Zulassungsverfahren für North Stream 2. Hähä. Da guckt der Putin jetzt schön blöd aus der Wäsche. Und frieren wird er, ordentlich frieren...

Schließlich ist Europas größter Erdgasspeicher im niedersächsischen Rehden „derzeit nur zu knapp zehn Prozent gefüllt“ (Tagesschau im Oktober). Da wird es bald ganz schön kalt werden bei den Putins. O Moment, der Putin wohnt ja gar nicht in Niedersachsen, der wohnt nicht mal in der EU!?! Na egal, jedenfalls haben ihm unsere Politicos mal wieder gezeigt, wie schlau sie sind...

Übrigens. Selbst wenn es in der Heimat unserer Politstrategen nun zu frieren beginnt und es recht bald Schneebälle (oder Schlimmeres) an ihre Wahlkreisbüros hagelt, haben sie sich längst völlig handlungsunfähig gemacht, indem auch die Ukraine – weit weg von der Pipeline und nicht mal in der EU – das ganze torpedieren kann. Nennt sich wohl US-Außenpolitik. Und dann kann auch die EU noch ein Wörtchen mitreden. Und die hat schon erhebliche Zweifel daran, dass Nord Stream 2 EU-Recht entspricht wie so manche Banane oder Gurke. Gut, das hat man doch vorher nicht wissen können...

 

Angriff der Migranten

Die Glücksritter an der belarussisch-polnischen Grenze werfen Steine auf Soldaten und Sicherheitskräfte – ein Polizist erlitt einen Schädelbruch, melden die Polen. Also alle schnell nach Deutschland holen, damit das nicht nochmal passiert.

Wollen Sie wissen, was der migrationsforsche Gerald Knaus, der Wert auf die Feststellung legt „nicht von Soros abhängig“ zu sein, und wieder überall seinen Senf dazu gibt, zur aktuellen Situation sagt? Nein? Dachten wir uns.

Polen lässt übrigens keine Berichterstattung aus der Grenzregion zu. Deshalb stammen die meisten Filmberichte, die unsere Staatsfunk-Medien verbreiten, von der Belarus-Seite. Ja, der Lukaschenko steht für Pressefreiheit.

 

Dr. Angela Merkel hat (angeblich 50 Minuten!) mit Lukaschenko telefoniert, und alle sind sauer. Nicht alle, aber die Grünen, die Polen, die Letten zum Beispiel. Die Grünen, weil die Wahl Lukaschenkos wegen einiger Unregelmäßigkeiten (ja, wie in Berlin) nicht anerkannt wird, und die Polen und Letten, weil ihre Außenminister mit dem unsäglichen Heiko herumsaßen, aber nicht rechtzeitig über Merkels Telko-Pläne informiert wurden, obwohl sie eine Grenze zu Belarus haben und Merkel nicht mal ein EU-Mandat, sondern nur den Auftrag von Emmanuel Macron und Wladimir Putin. 

 

Abdalrahman, der Messerstecher aus dem ICE bei Nürnberg, hatte den Polizisten selber den entscheidenden Hinweis gegeben („ich bin krank“), und der mobile psychologische Dienst der bayerischen Staatsorgane hatte dementsprechend sofort auf „paranoide Schizophrenie und wahnhafte Vorstellungen“ erkannt. Heißt: Klapse statt Knast. Warum da einige übereifrige Ermittler wieder Zweifel sähen, indem sie emsig in Abdelrahmans Facebook-Account herumstöberten und unter Matratzen Propagandavideos von Islamisten hervorkramen mussten, weiß der Himmel! Das macht doch die ganze schöne Statistik kaputt.

 

Corona-Kokolores, dass sich die Balken biegen

Derweil laufen im besten Deutschland, das es je gab (Frank-Walter, der Spalter) die Intensivstationen mit Corona-Patienten voll, sagen Söder und seinesgleichen. Was natürlich, sagen wir mal, ein ganz klein wenig übertrieben ist. Denn „laut RKI-Bericht und Divi-Register für Intensivbetten gibt es in Deutschland insgesamt 22.113 Intensivbetten. Davon sind derzeit 19.620 belegt“ berichtet das Handelsblatt, aaaaber: „Derzeit sind laut RKI elf Prozent der Intensivbetten von Corona-Patienten belegt.“ Elf Prozent!

Wie viele von diesen sind ungeimpft, werden Sie fragen, wenn Sie sich von der Polit-Hysterie haben anstecken lassen. Tja, leider haben wir „bisher noch nicht erfasst, wieviele Patienten auf den Intensivstationen geimpft, bzw. nicht geimpft sind“, sagte der kreuzehrliche Professor Marx, Chef vom Divi-Register, gestern. Der Rest ist dann wohl Propaganda.

 

Dazu fällt ausgerechnet FDP-Strack-Zimmermann (mit dem flotten Herrenschnitt) nur dieses liberale Credo ein: „Ungeimpfte dürfen nicht als Minderheit die Mehrheit terrorisieren.“

Übrigens. Derzeit gibt es also 22.113 Intensivbetten. Vor einem Jahr, am 9.9.2020 waren es laut RKI noch 30.658 Intensivbetten. Wo sind die fehlenden 8.000? Immerhin mehr als 25% in der größten Corona-Krise, die wir je hatten? Wenn wir es nicht besser wüssten, würden wir die Gesundheitspolitiker und G-Irgendwas-Schreier als Gangsterbande bezeichnen.

Und dann war da noch der 12-Jährige, der nach einer Impfung starb. Der litt an „einer besonders schweren, impfunabhängigen Vorerkrankung des Herzens“, sagen Rechtsmediziner. Hat jemand das Gegenteil behauptet? Die meisten Corona-Toten starben übrigens ebenfalls nicht ursächlich an Corona.

 

Und morgen: Warum Merkel gekommen ist, um zu bleiben...

 

10 comments

  1. Reinhard Westphal 16 November, 2021 at 20:27 Antworten

    “Die Glücksritter an der belarussisch-polnischen Grenze werfen Steine auf Soldaten und Sicherheitskräfte” …. ich bin sicher:
    a) sie müssen sich angesichts der niedrigen Temperaturen durch Bewegung etwas aufwärmen
    b) es handelt sich um ein traditionelles orientalisches Gesellschaftsspiel und
    c) sie sind “psychisch krank”

    Das mit dem “psychisch krank” hat übrigens auch den praktischen Nutzwert gegenüber einer jahrelangen Haftstrafe, dass der Verteidiger nach ein paar Monaten einen Gutachter suchet und findet, der eine Spontan-Heilung attestiert. Der Erkrankte ist dann also bei bester Gesundheit und kann/darf/muss aus der Forensik entlassen werden.

    Dumm mögen sie vielleicht manchmal sein, doch schlau sind die Glücksritter, da zieht man den Hut !

  2. habu 16 November, 2021 at 21:50 Antworten

    Zum Thema verschwundene Intensivbetten hätte ich noch einen. Es geht das Gerücht, dass seit ziemlich genau einem Jahr staatliche Coronazuwendungen nur noch fließen, wenn die Intensivstation zu mehr als 70% belegt sind. Bei weniger Insassen gibt’s nix.
    Ich bin geneigt, das zu glauben, der Augenschein spricht dafür. Die Belegung laut DIVI schwankt seit einem Jahr in engen Grenzen knapp oberhalb der 70%. Praktisch: Freie Betten gibt es genau so viele, wie gemeldet werden, nachgucken kommt keiner. Da könnte man ja auf Gedanken kommen, wo die fehlenden Betten wohl hinverschwunden sind ….

    • Michaelangelo 17 November, 2021 at 02:10 Antworten

      Die juristische Grundlage für die Corona-Ausgleichszahlungen an die Krankenhäuser ist § 21 KHG (Krankenhausfinanzierungsgesetz), der im Jahre 2021 neu geregelt wurde.
      https://www.buzer.de/gesetz/6105/a84258.htm
      Erhellend und in vielen Details weiterführend zu den staatlich incentivierten ‘Bettenmeldungen’ und ebenso plötzlichen ‘Bettenabmeldungen’ ist m.E. folgendes Interview, das die Epoch Times mit dem Datenanalysten Tom Lausen geführt hat:
      https://www.youtube.com/watch?v=xKekoVCgznI
      Lausen gehört zu den Experten, dessen Hinweise in den Corona-Maßnahmen-Prüfungsbericht des Bundesrechnungshofes vom 09.06.2021 eingeflossen sind. Auf seiner Website intensivstationen.net zeigt er seine Analysen der Intensivbettenauslastung übrigens bis herunter auf Landkreisebene.
      Im Sinne aller Steuerzahler interessanter und transparenter wären natürlich die täglichen Betten-An- und Abmeldungen bis herunter auf Krankenhausebene, deren Daten aber leider (noch) nicht vorliegen, weil (gemäß Interview) wohl noch Klagen nach dem Informationsfreiheitsgesetz anhängig sind.

  3. Putzi 17 November, 2021 at 01:40 Antworten

    – Dann bitte nicht an meine Türe klopfen, es sei denn ihr steht auf 72 Jungfrauen (m/w/d)!
    Lebe ich in Absurdistan oder rennt die „SA“ bald schon wieder durch die Straßen, nur grün/rot anstatt kackbraun angemalt? Ich glaube in „“ selbst in Afghanistan lebt es sich unbehelligter als hier, in dieser Hinsicht! Das läuft hier alles so dermaßen aus dem Ruder, egal um welches Thema es geht. Minderheiten gängeln Mehrheiten, ach schikanieren sie bis auf das Äußerste.
    Warum müssen Geimpfte vor Ungeimpften geschützt werden, wenn doch die Impfung, vor Ungeimpften die Geimpften schützen soll?
    Oder müssen inzwischen die Ungeimpften vor den Geimpften geschützt werden?
    Ich verstehe es nicht mehr und werde mir vorsichtshalber ein Handy mit einem 5G Vertrag kaufen! Dann ist alles safe!

    – Ja, irgendwie versucht Merkel es halt doch noch, sich selbst positiv in den zukünftigen Geschichtsbüchern darzustellen! „Ich (Merkel) habe den Blitzkrieg aus den östlichen Regionen verhindert, in dem ich ihn in seinen Anfängen, sofort rückgängig gemacht habe!“

    – 12 jähriger R.I.P. mein Freund.

  4. Franck Royale 17 November, 2021 at 03:58 Antworten

    Ach so, Merkel telefoniert mit demokratisch gewählten Diktatoren (vorzugsweise die mit Schnauzbart). Ich hab mich vorhin nämlich schon gefragt, wozu die „Führerin der freien Welt“ a.D. in Zukunft eigentlich noch 9 vom Steuerzahler alimentierte Mitarbeiter braucht (ein Büroleiter, ein stellvertretender Büroleiter, zwei Fachreferenten, drei Sachbearbeiter und zwei Fahrer). Dafür werden übrigens laut Welt „nicht besetzte Stellen im Bereich des Verteidigungsministeriums eingespart“. Das deutsche Muttiland wird in Zukunft sozusagen mit dem Telefonhörer in der Hand gegen kriegerische Angriffe verteidigt. Grenzen kann man ja nicht schützen.

  5. Brigitte Steuke 17 November, 2021 at 06:52 Antworten

    Hallo Herr Paetow, auf YouTube – Polskie Radio Bialystok können Sie die kriminellen Gewalttäter bei ihren Übergriffen auf die polnische Grenze in Aktion verfolgen. Es wird einem angst und bange.

    Danke an die polnischen Polizisten und Grenzschützer, die auch uns verteidigen.

    Die deutschen Möchtegernpolitiker sollten sich schämen und sofort ihren Hut nehmen.

  6. Al Dorado 17 November, 2021 at 13:29 Antworten

    Sie haben einfach die Relation 3 Intensivbetten pro Krankenschwester auf 2 Intensivbetten pro Krankenschwester geändert, hat mir mein Hausarzt erzählt, und schwupps! – schon brauchte man 33% mehr Krankenschwestern mit Intensivpflegeausbildung, und da es die nicht gab, musste man Intensivbetten abbauen. So einfach geht das!

  7. Frimberger Georg 17 November, 2021 at 14:24 Antworten

    Corona- Denksportaufgabe :
    3G- Partie, 10 Leute kommen, 7 geimpft, 1 genesen, 2 ungeimpft und getestet
    1 erkrankt danach an Corona
    Wer ist schuld ?

  8. Krufi 17 November, 2021 at 16:21 Antworten

    Beim Fall Abdalrahman werden wohl demnächst die übereifrigen Ermittler mit Vorwürfen des Rassismus konfrontiert werden. Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass Grüne und Linke schon die Messer wetzen.

    Die „Coronanazis“ werden sich hüten zu sagen, wie viele Patienten auf den Intensivstationen geimpft, bzw. nicht geimpft sind. Denn dann würde noch mehr Wahrheit ans Tageslicht kommen. Was hat der Södolf vor 2 Tagen gesagt?? „Niemand hat uns vor einer solchen Wucht der Impfdurchbrüche gewarnt..“ Komisch, ich habe mich bei den alternativen Medien informiert und wusste Bescheid. Und ich ahne Schlimmes, wenn jetzt die Booster vorangetrieben werden!!

Leave a reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .

Wird häufig gelesen