Es ist nicht alles Merkel, was glänzt...

Jetzt schöpfen wir mal aus anderen Quellen

Wer braucht schon eine freie Presse, wenn es doch unsere Merkel-Medien gibt? Jede von Merkels wirren Reden wird von ihren Getreuen als mindestens „historisch“ gebenedeit. Zuletzt schrieben sie im frommen Chor: Die „Virtuosin des Diskreten und Besonnenen“ (Welt) finde „Sätze zum Einrahmen“ (Die Zeit), sie bescherte der FAZ sogar einen „Churchill-Moment“. Wer so was glaubt, kann sogar auf die Online-Predigten von Bedburg Hau und Karldinal Marx verzichten, um selig zu werden.

Sie werden auf allen Kanälen vernommen haben, dass Jens Spahn Tag und Nacht beim Maskennähen ist, Altmaier jeden Arbeitsplatz rettet und Olaf Scholz, obwohl derzeit besonders generös, doch „unser“ Geld zusammenhält. Wahrscheinlich werden sich die Pressbengels später damit herausreden, das sei symbolisch gemeint wie die Jungfrauengeburt.

Gut, dass es andere Quellen gibt. Wir gehen heute zur Abwechslung mal wieder in den verbotenen Blätter-Wald, in dem allerlei Magic Mushrooms wachsen, deren Verzehr bewusstseinserweiternd wirken könnte im Vergleich zu den Tofu-News der Merkel-Presse.

Haben Sie gehört, dass Donald Trump dem indischen Premier „viele Million Hydroxychloroquin-Pillen“ abgeschwatzt hat, die der eigentlich exklusiv für seine Inder gedacht hatte? Haben Sie überhaupt von Hydroxychloroquin gehört? Wohl eher nicht. Das liegt sicherlich daran, dass immer mehr Ärzte berichten, dass ihre Corvid-19-Patienten, und wir reden nur von solchen mit schweren Symptomen, auf die Behandlung mit Hydroxychloroquin (plus Zink) außerordentlich positiv ansprechen – und, was der Hauptgrund für das Verschweigen hierzulande sein mag – dass Trump das Medikament persönlich empfohlen hatte. Wäre ja noch schöner, wenn der Kerl jetzt auch noch damit recht hätte!

Der Arzt Anthony Cardillo aus Los Angeles: „Jeder Patient, dem ich das Medikament verschrieben habe, war sehr, sehr krank. Und dann in 8 bis 12 Stunden Symptom-frei.“ Der Arzt hat nun weniger Sorge, dass seine Erfolge glückliche Einzelfälle sein könnten, als davor, dass das Medikament auch bei leichten Symptomen angewendet wird – und damit für die schweren Fälle fehlt.

„Ich würde es nehmen“, so Trump auf einer Pressekonferenz. Das Anti-Malaria-Medikament könnte „einer der größten Game Changer in der Geschichte der Medizin werden“, so der stets in Superlativen formulierende Präsident. Nach seiner persönlichen Expertise gefragt, antwortete Trump wunschgemäß: “I’m a smart guy”, “I’ve been right a lot”. Fakt ist: Trump hat sich frühzeitig mit Experten der Pharmaindustrie getroffen, während Merkel mit Spahn, Horst und Scholz konferierte. Sehe den Unterschied.

Unter Schmerzen muss die Washington Post konstatieren, dass Trumps Zustimmungsraten, die „im ganzen Verlauf seiner Präsidentschaft bemerkenswert stabil waren“, nun ein All-Time-High erreicht hätten. It’s only Rock’n Roll, but I like it. (Schade, diese Platte gibt es hierzulande nicht.)

+++ Als nächstes will sich The real Donald Trump die WHO vorknöpfen, ein dysfunktionaler Verein wie die EU, finanziert von Milliardären, der sich in der Corona-Krise als sehr China-hörig herausgestellt hat und verwirrende Empfehlungen aussprach.

Wir ergänzen die Akte Bernie Sanders um den Eintrag: „Bernout“ – Bernie steigt aus dem Wahlkampf aus. Bleibt nur noch Sleepy Joe Biden.

Auch bei den linken Spinnern auf der anderen Seite des großen Teichs, kehrt langsam wieder so etwas ein, was die wohl Normalität nennen: CNN verbreitet den Unsinn, dass Aktivisten mit Diplom Schwarze und Lateinamerikaner vom Tragen einer Schutzmaske abraten, weil sie dann für maskierte Gängster gehalten werden könnten.

(Die verbotenen Quellen: Breitbart.com/zerohedge.com/CNN)

Zurück in die Heimat:

Das Robert-Koch-Institut (hust, hust) hat eine App veröffentlicht, „die Daten von Fitnessarmbändern und Smart-Uhren sammelt. Daraus will das RKI neue Erkenntnisse über die Ausbreitung von Corona-Infektionen in Deutschland gewinnen“. (Bild) Großartig! So kommen wir voran!

Kleine Nebenfrage: Was bedeutet die Fromulierung auf der Oberfläche der RKI-App: „100% pseudonym“? Meinten die 100% anonym? Oder sind wir schon alle ein bisschen pseudonym?

+++ Die Welt zitiert ohne das kleinste Augenzwinkern „Experten“, die glauben, dass nach Corona „für Strecken bis zu 1000 Kilometer die Wettbewerbsfähigkeit von schnellen Zügen im Vergleich zum Flugzeug wachse. Mit Blick auf die Ökobilanz könnten die Regierungen in der EU und China Milliardenbeträge in Hochgeschwindigkeitsnetze investieren. Hahaha. Wir haben doch den Transrapid gerade erst verschenkt, wegen ein paar Fröschen und Anton Hofreiter...

+++ Keine Sorge, der Einreisestopp in die EU, der bis zum 15. Mai verlängert werden soll, gilt nicht für die illegal Einreisenden. Wäre ja wohl noch schöner.

 

13 comments

  1. Neros Gäste 8 April, 2020 at 20:42 Antworten

    “Die „Virtuosin des Diskreten und Besonnenen“ (Welt) finde „Sätze zum Einrahmen“ (Die Zeit), sie bescherte der FAZ sogar einen „Churchill-Moment“.”

    Ja, genau. Und erst die Blähungen der Gottgleichen! Das Aroma changiert zwischen Jasmin und Karamel mit eine Hauch von Lavendel. Wer die unverdiente Ehre hat es inhalieren zu dürfen fühlt sich danach als neuer Mensch. Gut, böse Zungen behaupten das Gefühl käme von einer temporären Sauerstoffunterversorgung des Gehirns der Betroffenen. Doch wir können sicher sein das solche Fake-News entweder a) von Putin oder b) von den Chinesen oder c) vom Iran oder d) von der AfD stammen.
    Die real existierende Lebensform Kanzlerin, die es nachweislich in 15 Jahren Regentschaft nicht geschafft hat drei komplette, zusammenhängende Sätze in Deutscher Sprache die zusätzlich noch einen Sinn ergeben, auszusprechen, kann man wohlmeinend als Sonderbegabung bezeichnen, muß man aber nicht.
    Dafür scheint Herr Paetow das Zeug zum Hellseher zu haben, mit seiner Aussage das die Ausgangsbeschränkungen bald perdü sind. Man siehe hier: https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/rki-veraendert-schaetzung-drastisch-viel-mehr-corona-genesenen-a3209023.html
    Das passt doch ins Bild, oder?

    • Mehlworm 8 April, 2020 at 23:42 Antworten

      “Und erst die Blähungen der Gottgleichen! Das Aroma changiert zwischen Jasmin und Karamel mit eine Hauch von Lavendel. Wer die unverdiente Ehre hat es inhalieren zu dürfen fühlt sich danach als neuer Mensch.”

      Erinnert mich an den Bayern 2-Hörer, der sich seinerzeit in einer Sendung am Telefon (nur halb-)ironisch so über die unangefochtene Stellung von Franz Beckenbauer im deutschen Fußball ausgelassen hat:

      “Egal, was er für an Furz läßt, des is ‘ des Gelbe vom Ei.”

  2. Emmanuel Precht 8 April, 2020 at 22:34 Antworten

    Bei so viel Pseudonymität wird mir ganz blü·me·rant ums Gemüt. Das ist gar nicht hyggelig.
    Nebenbei – nebenan im Haus ist täglich Corona-Party mit wechselnden Teilnehmern von der “Reisenden Ethnie”.
    Wohlan…

  3. Otto H. Jaekle 9 April, 2020 at 02:27 Antworten

    Hllo,

    warum schliessen sich kritische Journalisten in Deutschland nicht zusammen um u.a. mit Hilfe auslaendischer Medien oder Staaten ( ja Staaten ) eine Online Plattform auf bauen nach Art von T – Online ( nicht nach deren Qualitaet ) die auf breiter Front present waere ?
    Jeder presentiert sich einzeln voellig wirkungslos gegenueber der Mafia.

  4. August Klose 9 April, 2020 at 09:31 Antworten

    Die Anzeige ist erste Klasse! Ich denke, dass “Institut” sollte den ehrenwerten Namen Robert Koch ablegen und sich in DGM-Institut (DGM-DIE GROßE MERKEL) umbenennen.

  5. Friedrich Grummel 9 April, 2020 at 09:44 Antworten

    It’s only Angie (but I don’t like her). Diese Angie-Platte gibt’s hierzulande leider schon viel, viel, viel zu lange. Und wenn es nach den Merkel-Medien geht, sogar noch viel länger, mindestens bis 2025. Denkt eigentlich auch mal einer daran, was Merkel-Hater (wie z.B. ich) seit Jahren alles durchmachen müssen? Wie unsere Nerven regelrecht zerfetzt werden? Ne, natürlich nicht. Es zählt ja nur die (Umfrage)Mehrheit und sonst gar nichts. Ich bin glasklar für eine generelle Amtszeitbegrenzung auf max. 8 Jahre. Darum beneide ich die Amis.

    (Btw: Ob Mick Jagger die Zahl seiner “Kontakte” wohl an die sogenannte Corona-Krise angepasst hat? Mit 75 ist er schließlich auch nicht mehr der Jüngste und Gesündeste.)

    • Friedrich Grummel 9 April, 2020 at 17:55 Antworten

      “It’s only Rock’n Roll, but I like it. (Schade, diese Platte gibt es hierzulande nicht.)”

      Ich hatte das zunächst für einen Scherz gehalten (bzw. Satire). Ich habe gerade mal bei Amazon nachgeschaut und dort folgende Platte gefunden:
      “It’S Only Rock ‘N’ Roll (Remastered, Half Speed Lp) [Vinyl LP]
      The Rolling Stones. Dieser Artikel erscheint am 8. Mai 2020.”

      So, nun habe ich genug gegrummelt.

  6. Paula 9 April, 2020 at 09:52 Antworten

    Wer so was glaubt,……
    ——-
    Vielleicht wollen ja viele glauben, dass Merkel alternativlos gut ihren Job macht?!
    Wie ein Strohhalm, an den man sich klammert.
    Man hört gar nicht mehr, was sie sagt, es reicht, dass sie was sagt.
    Spätestens wenn die finanziellen Sorgen die gesundheitlichen Sorgen übertreffen, weht der Wind wieder in die andere Richtung.

    • Frank Danton 9 April, 2020 at 20:01 Antworten

      Wenn es nur so wäre, das die Menschen und Bürger bei vollem Bewustsein, das sie aus freiem Willen und klaren Verstand sagen: der merkelsche Gedankenschredder dient einer großen Sache und wir können und dürfen dieser Führerin nicht in das Epochale fahren, sonst fallen wir aus ihrer Gnade. Aber dem ist nicht so. Man hat die Menschen so konditioniert das ihnen nur noch 2-3 Regungen zur Verfügung stehen. So fangen sie im Angesicht Merkels zu schnurren an, und beim Thema Trump, Johnson und AfD können sie den Blaseninhalt nicht mehr halten. Brainwash accomplished.

  7. chris 9 April, 2020 at 19:01 Antworten

    Man sollte jetzt ein Buch schreiben: DAS VIRUS DAS UNS KILLTE “Oder wie eine heftigere Grippewelle Angela dazu brachte die Wirtschaft zu zerstören”.

  8. Ostfale 9 April, 2020 at 19:41 Antworten

    Den intellektuell stark verarmten medialen Merkeljünger*-innen mal eine, ja nur mal eine Gegenstimme zu dem was sie über ihre Angebetete Tag für Tag absondern, hier:
    Irgendetwas ist in den viel zu langen Jahren ihrer Kanzlerschaft mit Deutschland geschehen, was sich nicht wieder reparieren lässt. Angelus mortis ist der lateinische Name des Todesengels. Seine Berührung verwandelt Lebendes in Totes, Hoffnung in Depression, eben noch blühendes Land in Wüste. Gibt es ihn auch in weiblicher Form? Dann würde er Angela heißen, Angela mortis.
    (Auszug; Chaim Noll in der Achse des Guten vom16.12.2019)

Leave a reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .

Wird häufig gelesen

ENDLICH WOCHENSPENDE!

Willkommen. Schön, dass Sie da sind. Stöbern Sie, schmökern Sie, und kommen Sie täglich wieder vorbei. Ach und vergessen Sie nicht, unserem Service einen Tipp da zu lassen. Oder Sie schließen ein ganz besonderes „Abo“ ab (Infos unter „Trinkgeld“).

Allen Unterstützern an dieser Stelle wieder 1000 Dank. Ihr seid großartig!

 

 

Jetzt spenden

oder Weiterlesen