Der große Graben...

Zwischen Merkel und Demos

Der geplante Graben vor dem Reichstagsgebäude soll noch größer werden, freut sich Wolfgang Kubicki, der Vorsitzende der Bau- und Raumkommission. Wir wollen uns nicht mit Details langweilen, aber am Ende des Grabens würden Angreifer vor einer 2,50 Meter hohen Mauer nass gestoppt, beziehungsweise wären vorher abgesoffen. Außer sie kommen mit Schlauchbooten.

Der Graben ist notwendig geworden, seit Dr. Angela Merkel – etwa in Thüringen – mit einer Art Notverordnungen regiert. Auch der Merkelsche Wohlfahrtsausschuss (googeln Sie „Robespierre“! – auf deutsch heißt der übrigens „Koalitionsausschuss“) stößt Verfassungsromantikern übel auf, ist ein solches Gremium doch nirgendwo vorgesehen.

Und doch haben Merkel und ihr Koalitionsausschuss das Wahlergebnis in Thüringen in soweit rückgängig gemacht, als dass der gewählte Ministerpräsident spurlos verschwunden ist, und die dortige Regierung nun keinerlei Führungspersonal mehr hat. Deshalb soll Kommunist Bodo so schnell wie möglich... Aber Bodo traut sich nicht. Er will nicht ein zweites Mal auf eine heiße Herdplatte fassen, und alle lachen wieder über ihn. Deshalb verlangen die Kommunisten „eine Sicherheit“, dass der Bodo auch tatsächlich gewählt wird. Merkel hat bestimmt eine Idee.

Das neue schöne Tesla-Werk von SPD-Ministerpräsident Woidke ist in Gefahr seit einem gerichtlich verfügten Rodungsstopp im Brandenburger Kiefernforst. Die Gerichtsentscheidung muss Merkel schleunigst rückgängig machen, sonst sind die 100 Millionen Steuergeldgeschenke für Elon Musk für die Katz! Wie meinen? Merkel kann keine Gerichtsurteile rückgängig machen? Bitte gehen Sie zurück zum Anfang und lesen noch einmal von vorne!

Ach, die Mauzi wieder...

Annette Widmann-Mauz – Sie erinnern sich doch bestimmt noch an Mauzis Plan, Sex-Kurse für Migranten mit vielen praktischen Übungen einzuführen – ist die Vorsitzende der Frauenunion (so was wie die Werte-Union, nur mit Frauen statt Werten). Mauzi konnte nun ohne Hilfe aufzählen, dass derzeit „Kanzleramt, Parteivorsitz und die EU-Kommission in der Hand von CDU-Frauen“ ist, aber wenn AKK mal weg ist, dann droht ein „Rückschritt im Umgang mit Frauen“. Hm. Seit dem Voranschreiten des Sozialismus können wir auf alte Höflichkeiten an dieser Stelle verzichten, daher ein paar direkte Fragen an die Frauenunion: Ihr wisst schon, dass Annekret über Merkels Stutenbissigkeit gestürzt ist, oder? Außerdem ist doch auffällig, dass es nach der roten Nahles nun der zweiten Frau in einer Parteiküche zu heiß geworden ist...

Murrgreise und Omas gegen Rechts

Haben Sie die Bilder von der Münchner Sicherheitskonferenz gesehen? Fast nur Murrgreise und Omas gegen Rechts im Saal. Und der Söder. Wir meinen sogar die alte „Agentenführerin“ (kleiner Scherz, Madelaine) von Joschka Fischer gesehen zu haben. Und wie die geguckt haben, als US-Außenminister Mike Pompeo sagte: „Ich bin froh, Ihnen mitteilen zu können, dass Nachrichten vom Tod der NATO übertrieben sind.“ Oder als er sie darauf aufmerksam machte, dass die vielen Nichtschwimmer „ihr Leben riskierten, um nach Italien und Griechenland zu kommen, nicht nach Iran oder Kuba“. Und dass die jungen Menschen „lieber in Cambridge studieren wollen, und nicht in Caracas, Venezuela“. Passte wohl irgendwie nicht ins sozialistische Altenheimkonzept.

Fritzes Witze

„Größere Männer bekommen seltener Demenz“, schreibt Bild. Das ist ungerecht, und die SPD sollte dagegen vorgehen (schon im eigenen Interesse). Aber diese neue Erkenntnis aus dem Springer-Verlag führt uns direkt zum Leuchtturm von Brilon, Friedrich Merz, 1,90 Meter. Der leidet nicht unter Demenz, dafür aber unter ständigen Dementis (mit „s“ behauptet der Duden). Immer will er etwas nicht so gesagt haben, wie es verstanden wurde (Stichwort „Gesindel“). Nun dementiert er seine völlig korrekte Aussage über das Pressesterben:

„Im Augenblick gibt’s hier eine richtige Machtverschiebung, zwischen denen, die Nachrichten verbreiten und denen, die Nachrichten erzeugen. Und zwar zu Gunsten derer, die die Nachrichten erzeugen. Wir brauchen die nicht mehr. Und das ist das Schöne.“

Kaum aber hatte ein Journalistenverbandschef angekündigt, er werde „erbitterten Widerstand“ leisten – gegen Fritz oder gegen seinen eigenen Bedeutungsverlust? –, schon hat Fritze sich wieder dementiert. Irgendwie. So wird das nichts, Fritz!

 

7 comments

  1. Irmgard Heller 17 Februar, 2020 at 20:10 Antworten

    Scheinbar ist beim Fritze das Mundwerk schneller als der Verstand, ähnlich wie bei seinem Kumpel Habeck die Twitterpfoten. Aber solchen Leuten möchte ich nun wirklich nicht die Verantwortung über unser Land überlassen. Herr vergib ihnen, denn sie wissen nicht, was sie tun, und noch wichtiger, verschone uns vor diesen Maulhelden.

  2. Der kleine Muck 17 Februar, 2020 at 20:52 Antworten

    “Der geplante Graben vor dem Reichstagsgebäude soll noch größer werden, …”
    Ja, und zwar proportional zur Größe des Angstschisses der Damen und Herren Politiker vor ihrem Volk.

  3. Bernhard Krug-Fischer 17 Februar, 2020 at 21:38 Antworten

    “Wir wollen uns nicht mit Details langweilen, aber am Ende des Grabens würden Angreifer vor einer 2,50 Meter hohen Mauer nass gestoppt, beziehungsweise wären vorher abgesoffen. ” Also da hätte ich noch eine Idee zur Verteidigung: wie wäre es, wenn in dem Wassergraben Krokodile ausgesetzt werden. Und Absaufen geht ja gar nicht, da kommen sofort die Schlepperboote zur Rettung. Aber aufgefressen werden? Wäre mal eine neue Variante.

    „Größere Männer bekommen seltener Demenz“, schreibt Bild. Fake news! Bin 190 cm groß und was wollte ich jetzt eigentlich schreiben……

  4. F. Hoffmann 18 Februar, 2020 at 06:04 Antworten

    “Ausschuss” heißen im Fachjargon die Teile, deren Herstellungsmängel sie direkt von der Produktion in die Abfalltonne oder zum Recycling bringen.

  5. Frank Danton 18 Februar, 2020 at 07:45 Antworten

    “…so was wie die Werte-Union, nur mit Frauen statt Werten”
    Solche Sätze bereichern das Leben und Denken, haben eine schnörkellose Intelligenz und soviel Wahrheit im satirischen Gepäck das man wieder Hoffnung bekommt das der echte Humor doch nch irgendwo schlummert.

  6. August Klose 18 Februar, 2020 at 15:47 Antworten

    Ochch, die Grünen und ihr linkes Beigewächs aus SPD und SED werden von olle Fritz noch begeistert sein, wenn sie merken, dass es sich mit Fritzens Dementitis genau so gut aus der zweiten Reihe regieren lässt wie mit Angelas Transformatitis.

Leave a reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .

Wird häufig gelesen

ENDLICH WOCHENSPENDE!

Willkommen. Schön, dass Sie da sind. Stöbern Sie, schmökern Sie, und kommen Sie täglich wieder vorbei. Ach und vergessen Sie nicht, unserem Service einen Tipp da zu lassen. Oder Sie schließen ein ganz besonderes „Abo“ ab (Infos unter „Trinkgeld“).

Allen Unterstützern an dieser Stelle wieder 1000 Dank. Ihr seid großartig!

 

Jetzt spenden

oder Weiterlesen