Hilfe! Corona rafft uns alle hin!

Essener Denunziationsportal, Gensings Fakten, und das Elend der „Mannschaft“

Aber zuerst ins Ausland, wo die Apple Handys schneller sind als in dem Land, in dem Dorothee Bärs Digitale Werkstätten fürs Internet zuständig sind. Gut, dass es diesen Patrick Ginseng (Nachname nach Gehör geschrieben) gibt, den Faktenfinder der Tagesschau, der Aussagen von Donald Trump stets sofort anhand von Fakten gerade rückt.

Faktenfinder Patrick: Trump „behauptet, im Bundesstaat Kalifornien würden Millionen Stimmzettel an Menschen verschickt, die gar nicht wählen dürften. Dies eröffne viele Möglichkeiten, die Wahl zu manipulieren“. Patrick streng: „Für diese Behauptung gibt es allerdings keine seriösen Quellen.“ Was Patrick meint: Typisch Trump! Der kann halt nicht verlieren.

Dazu Stefan Niemann, Leiter des ARD-Studios in Washington auf Twitter: „Das von Trump beklagte Chaos bei Zustellung Briefwahlunterlagen gibt es.“ Niemann hat gleich dreimal Unterlagen für die US-Präsidentschaftswahl zugeschickt bekommen. Dabei darf er überhaupt nicht in den USA wählen: „An meine Washingtoner Adresse kamen ... drei Wahlzettel: für vor fünf Jahren verzogene Vormieterin, in Puerto Rico lebende Vermieterin und deren verstorbenen Mann“.
So Patrick, jetzt du wieder...

So viel ist gewiss: Wir werden alle sterben

Wir schrieben vorgestern:
„Unsere Oberste Führung beharrt zur Aufrechterhaltung der Volkspanik auf der Fokussierung auf Neuinfektionszahlen, und das ist klug. Denn woran soll sich die Partei- und Staatsführung denn sonst orientieren?
Soll die Regierung ihre Maßnahmen etwa an Sterbezahlen oder Intensivpatienten orientieren? Auf keinen Fall. Damit lassen sich Aufzäumen, Einsperren und Bußgelder Abkassieren nicht begründen.“

Und zweimal Schlafen später lesen wir in der Welt: „Nun ist von einem Tag auf den anderen Tag die Zahl der Menschen, die nach einer Covid-19-Erkrankung verstarben, auffallend gestiegen.“
Alarm! Hilfe! Maske auf, Augen zu!

Gemach, gemach. Da steht was von Verstorbenen, die nach einer, nicht an einer Covid-Erkrankung starben. Aber selbst wenn die 43 alle der Spahnschen Grippe zum Opfer gefallen sein sollten, lohnt ein Blick auf die Relationen, bevor Sie sich in eine selbstgewählte prophylaktische Isolation begeben.

Die Welt: „Starben am 13. Oktober noch 13 Menschen an oder mit einer Covid-19-Infektion, so waren es am Mittwoch bereits 43.“ Von 80 Millionen (80.000.000!) Karl, mei Drobbe!

Zudem diese kleine Erinnerung vom Juli, die wenn auch aus anderem Grund nicht wirklich beruhigt: Wegen Corona wurden rund 50.000 Krebs-Operationen in Deutschland verschoben. (Spiegel)

 

Anscheinend kommt selbst manchem Journo die Panikmacherei langsam spahnisch vor. So werden beim Staatsfunk inzwischen sogar Interviews mit Merkel-Leugnern wie dem Virologen Professor Bhakdi geführt – wenn auch noch mit dem „redaktionellen Hinweis: Einige Aussagen von Herrn Bhakdi sind kritisch zu hinterfragen und entsprechen nicht dem, was in der Wissenschaft weitgehend Konsens ist“.

Solch eine Packungsbeilage wäre wohl auch bei Interviews mit Merkels Drosten oder Eskens Lauterbach angebracht...

 

Übrigens, das Essener Meldeportal gegen Corona-Verstöße dient nicht der Denunziation, sondern nur der „Kanalisierung von Informationen“ für den Bürger, der „das Bedürfnis hat, ein entsprechendes Ordnungswidrigkeitsverfahren bei der Stadt Essen anzuzeigen“, sagt der zuständige Denunziationsdezernent.

Genauso wie das Denunziationstelefon von Thomas Haldenwangs Verfassungsschutz, bei dem Sie ein etwaiges Bedürfnis, Ihre Nachbarn anonym als Nazis anzuzeigen, ausleben können.

Der OB von Essen ist übrigens in der Merkel-Demokratischen Union und Haldenwang hat Corona. Sachen gibt’s...

 

Det is Berlin

„Eigentum verpflichtet“, sagte der voll-ideologisierte Pressesprecher der Polizei Berlin Martin Halweg nach der Räumung des voll-versifften Unterschlupfes der Antifa, Liebigstraße 34. „Wenn wir das Haus übergeben haben, ist die Sicherung des Hauses Aufgabe des Eigentümers.“

Der sicherte gerade rechtzeitig, als im Schutze der Dunkelheit „Vermummte“ (Presse) ums Haus schlichen, vielleicht wollten die Feuer legen. Eine „unbekannt gebliebene junge Frau“ stellte jedenfalls eine Kerze „in die Nähe des Hauses“.

Die „Security“ des Hauseigentümers klärte die Angelegenheit auf Landesart (Video). Nun wird gegen die vier Beschäftigten der Sicherheitsfirma ein Strafverfahren wegen des Verdachts der versuchten gefährlichen Körperverletzung, Nötigung und Beleidigung eingeleitet.

Außerdem wurde der Form halber eine Anzeige wegen schwerem Landfriedensbruch und versuchter gefährlicher Körperverletzung gegen Unbekannt, sprich die geflüchtete Antifa-Gruppe gefertigt. Aber nur der Form halber, denn von einer Antifa hat in Berlin nicht mal der Staatsschutz bisher gehört. Vielleicht wird die Frau mit der Kerze ja bekannt, wenn sie als Zeugin gegen die Sicherheitsmänner aussagt.

 

„Die Mannschaft“

Fußball-Weltmeisterschaft 2006. Merkel erst ein Jahr im Amt, sie hat ihr Werk noch nicht begonnen. Deutschland ein schwarz-rot-goldenes Fahnenmeer, obwohl die Nationalmannschaft nur Dritter wird. Ein Land, in dem wir gut und gerne lebten.

Heute. Merkels Werk ist fast vollbracht. CDU Generalsekretär Hermann Gröhe wurde die Deutschlandfahne aus der Hand gerissen und beide sind weitgehend in der Versenkung verschwunden. Merkel kriegt öffentliche Anfälle, wenn die Nationalhymne ertönt. Die deutsche Nationalmannschaft heißt jetzt Oliver Bierhoff seine „Die Mannschaft“ – gegen Rassismus und Verschissmus. Jogi Löw gibt den Jens Spahn als getreuen Eckart mit ebenso großem Sachverstand.

Die Fußball-Einschaltquoten sinken. Man könne sich nicht mehr zu hundert Prozent mit dem DFB-Team identifizieren, sagte Bastian Schweinsteiger, und er bezieht das wohl in erster Linie auf die Spielweise der „Mannschaft“ und Jogis mangelndes Talent bei der Aufstellung derselben. Vielleicht meint er aber auch das Gesamtpaket.

Kurzer Blick in die USA, wo die Zukunft immer etwas früher als bei uns beginnt. Polit-Kampagneros missbrauchten die NBA-Spiele (Basketball) als Propaganda-Veranstaltungen für Black Lives Matter und allerlei andere linksextreme Sekten. Die Zuschauerzahlen brachen um 68% ein, und die NBA kündigte an, dem Propagandaspuk ab der nächsten Saison ein Ende zu bereiten. Das nennt man Learning by doing.

 

17 comments

  1. Chris 14 Oktober, 2020 at 20:48 Antworten

    Das Gebaren der Merkel (“blind und alternativlos in den Untergang”) erinnert mich an Honecker und das Endstadium der DDR. 820000 Arbeitsplätze hat sie, Stand heute, schon gekillt (die waren nicht mal mit Kurzarbeit zu halten). Die Merkelpresse sagt heute, ups, die Wirtachaftsaussichten sind plötzlich doch nicht mehr so rosig wie bis gestern noch gedacht. Erholung erst, vielleicht, bis Ende 2022…
    Und Schweden tut einfach so, als wär gar nicht viel. Und lebt normal vor sich hin und ist immer noch nicht dahingerafft. Ganz schön gemein.

  2. Krufi 14 Oktober, 2020 at 20:56 Antworten

    Die ganze Corona-Hysterie geht mir jetzt langsam auf die Nerven. Letztens habe ich folgenden Spruch bekommen: „Klar gibt es mehr Corona-Fälle, da mehr getestet wird. Wenn es mehr IQ-Tests gäbe, hätten wir auch mehr Idioten.“ Sollten wir da nicht mal mit IQ-Tests bei den Politikern beginnen? Vielleicht erklärt sich dann manche Aussage oder manche beschlossene Maßnahme von selbst. Ein Versuch wäre es wert.

  3. Chris 14 Oktober, 2020 at 21:20 Antworten

    Oh, ich lese gerade “Merkel plant Ausreiseverbot für Bundesbürger.”
    Dann soll der Staat bitte jetzt sämtliche Gehaltszahlungen übernehmen. Wer das Wirtschafts- und Sozialgefüge so mutwillig zerstört, wegen praktisch Nichts, der sollte auch 100% der Konsequenzen tragen.

    • D. Winterstrauch 14 Oktober, 2020 at 23:12 Antworten

      Ich denke, das ist genau der Plan von Merkel und ihren linken Genossen, nämlich die Wirtschaft weitgehend unter die Kontrolle des Staates zu bringen, alle Arbeitnehmer zu Angestellten/Abhängigen des Staates zu machen (und deshalb auch “sämtliche Gehaltszahlungen” zu übernehmen). Wie nennt man das noch mal gleich… Sozialismus oder Kommunismus?
      Von der Wirtschaft kommt ja schon jetzt kaum noch Widerstand, dafür aber umso mehr Unterwerfung.

      • August Klose 15 Oktober, 2020 at 08:56 Antworten

        Sie haben noch eines vergessen: Den (nicht Arbeitnehmern) Werktätigen die Ausreise verbieten bis zum Eintritt des Rentenalters. DDR 2.0 – eine Radierung Merkels nach einer Vorlage Ulbrichts.

  4. Hannes 14 Oktober, 2020 at 21:21 Antworten

    Neueste Äußerung von Spahn:

    „Wir wollen Weihnachten für und mit der Familie möglich machen“

    Ist dieser Mann nicht gut und großzügig und ganz lieb zu uns?

    Muss mich bei ihm entschuldigen: Feiere schön seit vielen Jahren mit meiner Familie alljährlich Weihnachten und wusste gar nicht, dass ich ihn hierfür um Erlaubnis hätte fragen müssen. Sorry Jens, wird zukünftig nicht mehr passieren. Danke, dass du so gut zu uns bist.

  5. Luisa Nemeth 14 Oktober, 2020 at 21:24 Antworten

    Nicht Corona will uns dahinraffen, sondern die zerstörerischen Raffzähne, die mit Freude so lange nachtreten, bis wir gehirngewaschen und zahnlos ihnen das Feld überlassen. Aber: Never ever!!!!!! Auf dem Zahnfleisch, wenn es sein muß, verteidigen Covidioten ihre Ehre – zumindest mental.

    • Max Media 14 Oktober, 2020 at 22:17 Antworten

      Ihr Vergleich trifft den Nagel auf den Kopf.
      Wenn Donald Trump verkünden würde, man hat das Mittel gegen Aids entdeckt,
      wäre Gensings Meldung “Trump tut nichts für Krebskranke”.
      Der Typ ist ein Relikt aus der Gniffke-Zeit. Dunkelste Stunde des ÖR. Und Licht ist nicht in Sicht.

    • Barbara Blume 15 Oktober, 2020 at 01:23 Antworten

      Also, ich würde Ginseng (nach Gehör) vom IQ-Test befreien – das Ergebnis könnte ihn verunsichern…
      (wahlweise: Ironie oder Satire) 🙂

  6. Chris 14 Oktober, 2020 at 21:50 Antworten

    Jetzt will Merkel, dass sich nur noch 5 Leute im öffentlichen Raum treffen dürfen. Sie scheint ja keinerlei Vertrauen in die Wirksamkeit von Masken zu haben?

    Merkel sagte „Die Ansagen von uns sind nicht hart genug, um das Unheil von uns abzuwenden“. Klingt wie eine Sektenführerin, mit Visionen, wild entschlossen das Volk mit sich in den Untergang zu reissen.

  7. Chris 14 Oktober, 2020 at 22:00 Antworten

    Merkel scheint sich immer wahnsinnigere Beratergestalten auszusuchen. Nach Drosten nun einen Physiker der noch krassere Computersimulationsvisionen als Neil Ferguson durchzuführen scheint. Zum Zwecke des Exorzismus des menschheitszerfressenden Virus. Seine Computervisionen haben also das Ausreiseverbot ausgespuckt. Es heisst keiner der Ministerpräsidenten habe ihn ernstgenommen. Mich erinnert das immer bissl an Rasputin und die Zarengattin.

    https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/corona-krise-wer-ist-merkels-pandemie-berater-73415588.bild.html

  8. Volkskammerzofe 14 Oktober, 2020 at 22:39 Antworten

    …..und womit wollen Sie bei den Clowns den IQ-Test machen?
    Doch wohl nicht mit dem Fieberthermometer?
    Dann könnten die sich am Ende noch mit Corona rausreden 🙂

  9. Volkskammerzofe 14 Oktober, 2020 at 23:00 Antworten

    Ach wie wird mir wohl ums internationalsozialistische Herze!
    Endlich:
    30 Jahre nach der Westerweiterung des Heimatlandes unserer großen Vorsitzenden tauchen so langsam wieder die alten fast vergessenen Wörter auf, die damals so geläufig waren.:
    Ausreiseverbot, Ausreiseantrag, Verstaatlichung, gar bald auch Interflug und Intershop für die Bonzen.
    Gut daß es genügend Aluhüte gibt, denn nach dem Einschmelzen kanns losgehen mit der neuen Friedenwährung in einem gründlich deindustrialisierten Land und das ohne Dienstleistungssektor.
    Blöd nur, daß dann Braunkohle voll Nahsi ist.

  10. Hasedubleibsthier 15 Oktober, 2020 at 00:00 Antworten

    Da kann Merkel bald wieder unerwünschte “Zusammenrottungen” ahnden. Versteht sich von selbst, natürlich nur bei denen, die schon länger hier leben…

  11. Phil 15 Oktober, 2020 at 01:13 Antworten

    Denunziantenstadl Essen! Früher hieß es, was Krupp in Essen, sind wir im trinken. Schnee von gestern. In Essen kann man auch Falschparker per Internet zur Anzeige bringen! Eine Stadtverwaltung voll auf IT. Lobenswert! Da sollte sich Berlin mal Nachhilfe geben lassen!

  12. Per Neurupp 21 Oktober, 2020 at 13:27 Antworten

    Die Indios in den Anden hat etwas anderes dahingerafft. Ob sie das auch mit rigiden pi-Maßnnahmen zurückdrehen können, darf bezweifelt werden.

Leave a reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .

Wird häufig gelesen

ENDLICH WOCHENSPENDE!

Willkommen. Schön, dass Sie da sind. Stöbern Sie, schmökern Sie, und kommen Sie täglich wieder vorbei. Ach und vergessen Sie nicht, unserem Service einen Tipp da zu lassen. Oder Sie schließen ein ganz besonderes „Abo“ ab (Infos unter „Trinkgeld“).

Allen Unterstützern an dieser Stelle wieder 1000 Dank. Ihr seid großartig!

 

 

 

Jetzt spenden

oder Weiterlesen