Vor dem Urlaub (2 Monate) –
noch mal richtig reinhauen

Deutscher Bundestag

Im Bundestag. Kurz vor der wohlverdienten Sommerpause des Parlaments (zwei Monate, damit man auch mal Zeit für’s Sommerhaus hat) hauen sie noch mal ordentlich auf die Pauke. Selbst Siggi, der doch so viele prima Jobs hat, dass er eigentlich überhaupt nicht mehr in die Bütt steigen müsste, ledert los.

Ja, ‘es gebe auch islamistischen und linksextremen Terror, aber „massenhaft gemordet wurde rechts“’? Vielleicht kann er das „massenhaft gemordet“ in einem seiner nächsten Artikel bei Holtzbrinck, wo er sich für 30-40.000 Öcken im Monat als Journo versucht, noch mal aufdröseln.

Und was ist mit unserem Horsti los? Wie ein plötzlich aktivierter Schläfer warnte er: „Die Zahl geistiger Brandstifter ist stark gestiegen.“ Dabei war Horst noch gestern für Rot/Grün/Teile von Schwarz selber ein geistiger Brandstifter.

Erneuter Anfall von Dr. Angela Dorothea Merkel. Weil es beim letzten Mal hieß, die Kanzlerin habe vergessen, Wasser zu trinken, eilte nun schnell ein Diener mit einem Glas Wasser herbei, das diese jedoch ablehnte!? Wir hatten bereits damals vermutet, dass Wassermangel nur eine Ablenkungsdiagnose sein konnte. Unsere damaligen Theorien hier.

Dieses Mal scheint uns der Fall etwas klarer. Merkels Attacke fand während einer Rede von Frank-Walter, dem Anstrengenden, statt. Das hätten wir auch keine zwei Minuten ohne Krampf ausgehalten – gleich bei welcher Temperatur.

Wenn für uns Frank-Walter auch als Auslöser feststeht, so ist er doch nicht die tiefere Ursache. Ebenso wenig wie das Klima, sonst wäre Merkel wohl kaum so oft in Afrika. Uns hatte seinerzeit schon gewundert, dass Merkel ihren treuen Peter aus dem Kanzleramt in ein ihm völlig fremdes Ministerium versetzte und stattdessen ein Politisches No-Know an seine Stelle holte, den bis heute keiner kennt. Der Neue ist eigentlich Anästhesist. Das wiederum erinnert uns an Michael Jackson, der einst auf seinen Tourneen auch immer Anästhesisten dabei hatte. Langsam wird’s mirakulös...

Es wird immer schwieriger eine Zeitung zu lesen, und dann auch noch zu verstehen, was eigentlich gemeint ist. Beispiel: In München wird ein 11-jähriges Mädchen vergewaltigt. Der Täter ist inzwischen gefasst. „Der Täter ist Deutscher, in München geboren“, schreibt Bild, und dann folgt eine Posse, die wir leider nur zu gut kennen: Täter einschlägig und acht mal (!) vorbestraft – wir meinen noch die Richter (m/w/d) zu hören: Du, du, du, nicht wieder tun! Therapeutische Wohngruppe. Und am Ende schreibt Bild erneut: „Der Mann sprach akzentfreies Deutsch.“ Was zu erwarten wäre, wenn er Deutscher ist und in München geboren wurde. Oder was will uns Bild nun wirklich sagen?

 

1 comment

Leave a reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .

Wird häufig gelesen