Klima, Klima, kräht die EU-Henne –
Sturm in Wien & Schnee auf Ibiza

EU-Wahlkampf, etc.

So. Jetzt dürfte doch jeder Bescheid wissen, nachdem sich wieder mal alle Parteien im TV präsentieren durften. Wir haben es in so weit wohl richtig verstanden, dass es bei fast allen vor allem darum geht: Höhere Steuern, noch mehr Steuern, und noch mehr Steuern. Da fällt die Wahl leicht.

Zusammenfassend lässt sich aus der Sendung „Gipfeltreffen Europa“ (ARD) eigentlich nur ein Schluss ziehen: Die Parteien (vertreten durch ihre Führer) halten die Wähler für strunzdumm – oder sie sind es selber.

Übrigens: Sebastian Kurz will nun statt mit Ministern mit Experten weiterregieren. Leute in der Regierung, die was vom Geschäft verstehen? Sowas hatten wir ja noch nie.

Was gibt’s Neues zum Austria-Gate? Bild berichtet stolz, man sei vor Ort. Da erfahren wir ja vielleicht bald: Wem gehört die Villa? Wurde sie im fraglichen Zeitpunkt vermietet? An wen? Auch Wolfgang, „der Trixxer“, Schäuble, hat Witterung aufgenommen: „Irgendwie riecht's nach irgendwas wie einem Geheimdienst." Nach deutschem Geheimdienst? Russischem? Die Geruchsnote SED ist wohl auch dabei.

Das ZDF gibt bekannt, der ZDF-Mitarbeiter Böhmermann war nicht am Strache-Video beteiligt. Er kannte es nur. Anscheinend kannte er es sehr detailliert, wie seine Anspielungen bei der Romy-Verleihung im April belegen. Zu B’manns Beitrag über den Mann mit dem Koks wurde noch nichts veröffentlicht, aber es liegen ja noch sechs Stunden Material irgendwo herum...

Und schon vernehmen wir aus Wien: „Ich befürchte weiteres Material, das mich in kompromittierenden Situationen zeigt“, so Straches Parteifreund Johann Gudenus, der das Ibiza-Treffen arrangierte. Vorauseilend führt er genauer aus, auf Ibiza seien „zu wenig Schlaf, zu viel Alkohol, gemixt mit Energydrinks, und psychotropen Substanzen, um die innere Anspannung und Unruhe zu bekämpfen“ zusammengekommen. Psychotrope Substanzen ist schön formuliert für Schnee auf Ibiza....

(Quellen: Welt, Krone, ÖR-TV, Bild)

Steht es für journalistische Vielfalt oder Einfalt, was Alexej und Ibrahim von der Welt mit ihrem Interview ablieferten? Dort wurde vor einer Frage an den EU-Sicherheitskommissar (das klingt nun wirklich nach der alten Täterätä, anderer Name wäre angebracht) die Tatsachenbehauptung aufgestellt: „Wir alle haben gesehen, wie Russland sich in die US-Präsidentschaftswahl 2016 eingemischt hat...“ Mueller-Report nicht gelesen? Und wer ist „wir alle“? Wohl eher nur ihr „vier alle“, Kommissar, 2 Journos, ein Fotograf (?), wie?

Der Kommissar zeigte übrigens, wo es hingehen soll in der EU: „Rund um die Gelbwestenproteste in Frankreich haben wir gesehen, dass Websites bestimmte Inhalte – etwa die Forderungen der Gelbwesten – herausgreifen, beschleunigen und befeuern. Weil sie denken, damit unsere Gesellschaft spalten zu können.“ Das heißt, der Herr Kommissar zieht es vor, dass nur eine einwandfreie Gesinnungspresse nach vorheriger Prüfung über die Gelbwesten berichten darf? Auffällig, dass über das ganze Ausmaß der Macronschen Polizeigewalt in Frankreich mit toten und vielen Schwerstverletzten in Deutschland nur, nennen wir es mal „äußerst zurückhaltend“ berichtet wurde.

Der Horsti wieder: „Clans sehen Deutschland als Beute“, hat er gesagt. Ja, Horsti, und wer schützt uns nun? Du?

 

 

Leave a reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .

Wird häufig gelesen