Malu & MEGA

Make ze Pfalz & Europe great again

Tja damit wäre es heute das letzte Mal, dass wir in den Spaet-Nachrichten das Bild von Malu Dreyer zeigen, denn Malu geht in den vorgezogenen Ruhestand, weil „die Menschen nichts anderes verdient haben als 150 Prozent.“ Sonst wär‘s im Ahrtal noch schlimmer gekommen.

Saskia Esken von der Nie-wieder-Verschissmus-Partei SPD bringt es mal wieder auf den roten Punkt. Malu Dreyer sei „eine der erfolgreichsten Ministerpräsidentinnen Deutschlands“ gewesen, so die sympathische Parteichefin, also eine von den insgesamt dreien (alle SPD). Nun gibt’s nur noch zwei. Denn Malus Nachfolger soll ein Mann sein. Wenigstens ist nichts Gegenteiliges über einen gewissen Alexander bekannt, der noch ein wenig Angst hat, ob er in die „großen Fußstapfen“, die Malus Damenschuhe hinterlassen, passt.

Mit allerlei Baustellen und anderen verkehrsbehindernden Maßnahmen hat die grüne Stadtregierung Stuttgart zum Albtraum für Autofahrer gemacht. Man war offensichtlich sogar zu blöd, sich auf die Europameisterschaft einzustellen. Und warum sieht man so wenig Schwarz-Rot-Gold? Wurden die Fahnen beschlagnahmt?

Willkommen im Kalifat

15-Jährige starb durch Ertrinken“ meldet die Presse. Als Euphemismus für Ehrenmord. In der dunklen Zeit stand gern „Typhus“ auf dem Totenschein. Oder „auf der Flucht erschossen“. Zwei Jugendliche wollten „Ungläubige“ auf dem Weihnachtsmarkt von Leverkusen wegsprengen. Und Generalbundesanwalt Bommel (oder Rommel?) findet, bei der Ermordung des Polizisten in Mannheim handele es sich um einen „speziellen Fall“, also nichts per se islamistisch Geprägtes. Im Gegenteil gebe es „keine Anhaltspunkte für eine dschihadistische Einbindung des Mannes“. Also einfach nur schlechte Laune?

Da passt es gut ins Bild, dass der angebliche Verteidiger unserer in die Jahre gekommenen Verfassung, dieser Wuppertaler Haldenwang, neben Kommunismus, Sozialismus oder Monarchie auch ein Kalifat als „eine denkbare Staatsform“ sieht. Er ist anscheinend bereit, für das eine, wie das andere. Außer Monarchie, oder? Sonst hätte er doch nicht den armen Ritter Reuß in Ketten legen lassen.

 

Und wieder einer, der seine Familienprobleme auf Kosten der Allgemeinheit abarbeitet. Offenbar weiß Robert Habeck deutlich besser über Nazis Bescheid als etwa Lehrer Höcke, schließlich war Habecks Ur-Großvater der SS-Brigadeführer Walter Granzow. Der träumte davon, soll die Politillustrierte Bunte wissen, "dass seine Ahnen nach dem Endsieg sein Vermächtnis fortsetzen und Führungsaufgaben... übernehmen sollten". Irgendwie ist es ja sogar in Erfüllung gegangen.

MEGA. Make Europe Great Again

Der „umstrittene Regierungschef Viktor Orban“ (SPD-Zeitungen) übernimmt für die kommenden sechs Monate den Vorsitz im Europäischen Rat, und kündigte schon mal einen Slogan an: „Make Europe Great Again!“ Das hat doch mal Pfiff. Kennt irgendjemand irgendeinen aufmunternden Slogan der vorherigen Ratsvorsitzenden?  Die waren wohl zu sehr mit Geschäftchen aller Art beschäftigt, als sich Gedanken über die Gefühlslage der „Europäer und Europäernden“ zu machen.

Gleich mault die linke Bagage, dass schon Donald Trump „ganz ähnlich“ um Stimmen geworben habe. Nicht mal zuhören können die linken Dummys. Donald wollte bestimmt nicht Europa great again machen.

„Team Luftwaffe“ auf Twitter: „Auch gestern hat unser Taktisches Luftwaffengeschwader 31 „Boelcke“ wieder für die Sicherheit über dem Stadion in München gesorgt.“

10 comments

  1. Krufi 19 Juni, 2024 at 21:32 Antworten

    „Tja damit wäre es heute das letzte Mal, dass wir in den Spaet-Nachrichten das Bild von Malu Dreyer zeigen.“ Sind Sie sich da sicher??? Ich kann mir gut vorstellen, dass es der Frau im vorgezogenen Ruhestand nach einiger Zeit zu langweilig wird und die politische Bühne wieder betritt.

    Und sonst so??

    „Das Mainzer Pharmaunternehmen BionTech, das durch die Entwicklung eines experimentellen Corona-Impfstoffs zum Umsatzstar aufstieg, musste seine Tests an einem Impfstoff gegen Krebs in den USA nach mehreren Todesfällen abbrechen.“ Hmm… kann man nicht Krebs als eine „Plandemie“ ausrufen und dann den Impfstoff zulassen??

  2. habu 19 Juni, 2024 at 23:40 Antworten

    Wenn ich ausnahmsweise mal Klugscheißen darf: Habecks SS-Opa hat bestimmt davon geträumt, dass seine Nachfahren Führungsaufgaben übernehmen – und nicht seine Ahnen. Der Wunsch ging in Erfüllung, wenn auch nicht im Dritten, so doch im Grünen Reich.

  3. Fidel Castor 19 Juni, 2024 at 23:54 Antworten

    Gut oder schlecht? Es gibt vier (ehemalige) Ministerpräsidentinnen bzw Ministerinnenpräsidentinnen der SPD: Ausser Dreyer, Kraft und Schwesig ist da noch Rehlinger im Saarland (weitgehend unauffällig, Gottseidank).

      • Fidel Castor 20 Juni, 2024 at 11:29 Antworten

        Genau, wie konnte ich das vergessen. Sie stellte die ultimative Frage eines Politikers, der nicht wiedergewählt wird: “Und was wird aus mir?”

      • spaetleser 20 Juni, 2024 at 13:31 Antworten

        Heide Simonis ist wohl die ehemaligste von allen SPD-Ministerpräsidentinnen (im letzten Jahr verstorben).

        Gab es auch schon mal Ministerpräsidentinnen der CDU/CSU?
        Aktuell gibt es jedenfalls keine. Nach einiger Recherche habe ich zwei ehemalige gefunden.
        – AKK, Saarland 2011-2018 (die wollte ich anscheinend verdrängen, da Merkelvertraute)
        – Christine Lieberknecht ,Thüringen 2009 – 2014 (kenne ich nicht)

  4. Johann Joachim Lindner 20 Juni, 2024 at 00:13 Antworten

    Dann sind ja politische Führungsrollen genetisch vererbbar? Hat der Ur?Großopa nun NS Infiziert seine Gene a das Ur?Enkelchen weitergegeben oder nicht?
    Meines Wissens war die Blut-und Boden Ideologie garnicht soweit entfernt von den Industriefeindlichen Lastenfahrrad Ökofaschisten.?

  5. HKCB3044 20 Juni, 2024 at 07:29 Antworten

    Gerade gelesen, in Stuttgart sollen die Fussballfans aus Ungarn durch die Stadt gezogen sein mit einem Transparent wo draufgestanden haben soll ” Freiheit für Gigi Agostino !”, das Lied soll auch gesungen worden sein. Ob die Polizei da eingegriffen hat war nicht zu erfahren, in anderen Fällen , also wenn Einheimische derartiges veranstalten, tritt die Staatsmacht in Aktion, da müssen sich Fälle wie Ruhestörung , Schlägereien und häusliche Gewalt dann eben etwas gedulden, man muss ja Prioritäten setzen.

Leave a reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .

Wird häufig gelesen

DER WAHRHEIT VERPFLICHTET!

Schön, dass Sie da sind. Stöbern Sie, schmökern Sie, und kommen Sie täglich wieder vorbei. Aber vergessen Sie nicht, unserem Service einen Tipp da zu lassen. Hinweis für neue Leser: Für einen "Jahres"-Beitrag von € 60,- oder mehr erhalten Sie automatisch das Buch BLACK BOX 2023 – Die satirischen Sonntags-Kolumnen von Stephan Paetow dazu (oder auf Wunsch eine ältere, noch verfügbare Ausgabe).

Allen Unterstützern an dieser Stelle wieder 1000 Dank. Ihr seid großartig!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Jetzt spenden

oder Weiterlesen

Consent-Management-Plattform von Real Cookie Banner