WDR: Information und Fiktion unter einem Dach

Hart aber Unfair • „Verschwörungsideologen“ • Haldenwang

Eigentlich ist nicht viel los. Im Arbeitskalender, nein, Quatsch, im Kalender der Arbeitslosenchefin Andrea Nahles: Interview mit der „Zeit“. Check. Bild stellt irgendwie die Frage: Hat ein weitestgehend unbekannter, früherer Bassist die Direktorin des Landesfunkhauses Sabine Rossbach nur gefreit, weil er vom NDR € 50.000/Jahr als „Musikberater“ der Regionalwelle Niedersachsen erhielt und erhält?

Die Grün-Aktivisten in den Medien träumen immer noch von einer Kanzlerin Baerbock und setzen dabei auf ihre Parteigänger in Justiz und Untersuchungsausschuss (Warburg-Bank), um den Olaf wegzukriegen.

 

In Zeiten medialer Dürre (Sommerloch) müssen wir auch in längst abgebrannten Medienblättern nach Verwertbarem suchen. Etwa beim Spiegel. Dort lasen wir (mit leicht verständlicher Einordnung unsererseits) Folgendes:

Als Thomas Haldenwang noch klein und unbedarft war, da war „der Russe“ schon an allem schuld. Jetzt, als El Verfassungsschutz-Presidente kann er darauf aufbauen, was er als Kind gelernt hat. Haldenwang erwartet "noch mehr russische Propaganda".

„Mit der gezielten Verbreitung von Falschinformationen, etwa zu Gasknappheit und Preissteigerungen, werde versucht, in Deutschland Angst vor einer möglicherweise existenzbedrohenden Energie- und Lebensmittelknappheit zu schüren“, zitiert der komische Spiegel El Presidentes Vorhersagen.

Ja schwebt El Presidente schon dermaßen hoch über den Dingen, dass er nicht mal mehr die Tagesschau guckt, obwohl das doch wohl zu seinen Informations-Dienstpflichten gehört? Dort hieß es schon Anfang Mai: „Die Ernährungsindustrie befürchtet eine Lebensmittelknappheit und fordert Landwirtschaftsminister Özdemir zum Handeln auf.“

Und auch die „existenzbedrohenden Energiekrise“ ist Russenpropaganda? In welcher Partei ist El Presidente? Na, auch egal.

 

Programmdirektion Information, Fiktion und Unterhaltung

Für politische Propaganda ist beim WDR der „Programmdirektor Information, Fiktion und Unterhaltung“, ein gewisser Schönenborn, zuständig. Information und Fiktion unter einem Dach, das macht Sinn, und bei allem immer auch an die Unterhaltung denken. Besonders stolz ist Schönenborn auf die Sendung Hart aber Fair, die das Konzept der Programmdirektion wohl mit am besten umsetzt. Weil der langjährige Moderator Plasberg nun in Rente geht, soll ihm ein Schauspieler namens Klamroth folgen. Da wird’s dann noch unterhaltsamer.

 

Und sonst so im Spiegel? Nun, da wird hauptsächlich der Klima-Auftrag erfüllt, und stellen Sie sich mal vor, was „Forscher und Forscherinnen“ einer Nichtregierungs-Organisation (sowas wie „Deutsche Umwelthilfe“) in den US und A herausgefunden haben: Es kommt ein „Extremhitzegürtel“ mit Temperaturen über 52 Grad. Dat isn Ding, wat? Gut, dass wir nicht in Amerika leben…

 

Straftatbestand „Verschwörungsideologe“?

Wahrscheinlich kennen einige Leser den Youtuber Oliver Janich. Der wurde nun auf den Philippinen verhaftet, „wegen des Verdachts einer Straftat“. Über die Straftat weiß der Spiegel nichts, dafür aber, dass die weisungsgebundene Münchner Staatsanwaltschaft gegen den „radikalsten deutschen Verschwörungsideologen und QAnon-Anhänger“ ermittelt. Jedenfalls soll Janich nach der Youtube-Sperre auf Telegram weitersenden, was zwar auch die SPD macht, aber für andere anscheinend verboten ist. Was QAnon ist? Das wissen wir auch nicht so genau, aber Sie können ja auf Wikipedia schauen.

 

Der Ukrainer beschießt weiter sein Atomkraftwerk Saporischschja, weil da der Russe hockt. Oder der Russe beschießt das von ihm eingenommene AKW gleich selbst. Je nachdem, wem man glauben will…

 

Leave a reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .

Wird häufig gelesen