Azubi im Transportbereich?
Nä, lieber sowas wie Karl

Azubi-Not • Karl-Geschwätz • Niemand hat die Absicht…

Gute Nachricht von Olaf Scholz bei seinem Bürger-Besuch in Neuruppin, Brandenburg: „Niemand in diesem Land hat vor, dass auf Demonstranten geschossen wird.“ Und das, obwohl „rund 100 Demonstranten“ den Kanzler mit einem herzlichen „Hau ab!“ begrüßt hatten.

Zu den Protesten hatten AfD und SED aufgerufen, aber von der SED kamen wohl kaum welche, die Welt fand jedenfalls „vorwiegend AfD nahe“ Protestler. Dabei wünscht sich Dietmar Bartsch von der SED „deutliche Proteste auf der Straße“ und will einen „heißen Herbst“ gegen die Energie- und Sozialpolitik der Regierung organisieren.

Im Grunde aber war im Berliner Sommerbad Humboldthain mehr los. Noch.

Uns irritiert eigentlich nur Armin Laschet, der von „von dieser Regierung herbeigeschworenen Volksaufständen“ spricht. Vielleicht kann er ja mal seinen Parteichef, den etwas denkfaulen Fritz, auf den neuesten Stand setzen.

 

So ausgetrocknet wie der Rhein ist auch das Reservoir für Auszubildende im Land. Offenbar wollen viele junge Leute erst mal direkt bei Andrea Nahles anheuern, wo doch mit dem Bürgergeld auch gar nicht mehr groß nach Alternativen gefragt wird und danach weitersehen. Viele wollen wohl auch Professor werden wie unser Karl Lauterbach.

Die Zeit war nie so günstig, denn viel vorausgesetzt wird vor allem da, wo die SPD regiert, offenbar nicht. Und Twitter können die Azubis schließlich auch. Der jüngste Beleg für die geringen Anforderungen, die heutzutage an einen Professor gestellt werden, sind dessen jüngste Veröffentlichungen:

„Für alle, die noch immer im Unklaren sind, ob Masken gegen COVID schützen: hier eine neue amerikanische Mega-Studie, die über 1.700 Studien auswertet. Der Nutzen der Masken ist sehr groß, unumstritten und gilt für viele Bereiche.“

So professorierte unser Karl gerade auf Twitter, nur leider hatte er es wieder nicht verstanden, was er in die Welt trompetete. Von den 1.700 Studien blieben in Wahrheit ganze 13 mit insgesamt 243 Patienten, und das auch noch ohne Evaluierung von Fachkollegen. Mit anderen Worten: reines Shisha-Bar-Geschwätz. Kein Wunder, dass die Kids direkt SPD-Professor werden wollen. So schwer ist es ja nicht.

Für das deutsche Handwerk organisiert Annalena Baerbock gerade jede Menge Pakistanis...

 

Hadi M., der Salman Rushdie beinahe getötet hätte, beklagt sich über das Essen im New Yorker Gefängnis, das vielfach nicht halal sei. Schweinerei! Vielleicht kann man ihn ja nach Allemannda ausliefern. Hier sind Justiz und Essen halal. Schlimmstenfalls droht Doktor Gagastein und seine berühmte Islamtherapie.

 

Erst dachten wir, es ist eines dieser berühmten Grünen-Videos, aber die scharfen Mietzen irritierten uns denn doch. Und in der Tat: Wir sehen Sanna Marin, Regierungschefin aus Finnland (gerade kurz vorm Showdown mit Russland), und ihre Freundinnen, die sich aufführen wie Grüne im deutschen Parlament. Da kann es ja alles nicht so schlimm sein in Finnland.

 

Leave a reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .

Wird häufig gelesen