Geimpft, geboostert – Corona! Oder:
Gestern noch im Bundestag, heute schon in Quarantäne

Ricarda und das Hamsterrad – Söder – „Leuchtturm ARD“ – „Im Stich“ gelassen

Noch dröhnten uns die Impf-Phrasen der Ahnungslosen aus dem Bundestag von gestern in den Ohren, als ein gewisser Mike Schubert viele der Behauptungen von Schutz und Sicherheit der Impfungen ungewollt Lügen strafte. Mike, OB von Potsdam, ist 1 x geimpft, dann noch 1 x geimpft, dann ein drittes Mal, PLUS er ist SPD Mitglied – mehr geht doch gar nicht! –, aber all das hat rein gar nichts geholfen: Mike Schubert ist positiv getestet.

Und dann auch noch das:

Gerade erst wollte die grüne Ricarda mit der (Zwangs-)Impfung „das Hamsterrad der Pandemie durchbrechen“ und fügte noch nicht einmal unintelligent hinzu: „Wenn, dann muss sie auch wirksam sein“, da hat die Geboosterte die Wirkung bereits schriftlich: Corona! (Müssten nun nicht alle grünen Kontaktpersonen im Bundestag mit ihr in Quarantäne? Oder gelten da ebenfalls andere Regeln als draußen im Land?)

Erfreulicherweise verschonen die meisten Medien ihre Leser mit Berichten über die Impfpflicht-Debatte. Vielleicht auch, weil die Gewählten und Geimpften im Parlament eh nur denselben Sermon herunterrasselten, den die Medien seit Monaten verbreiten.

Haben Sie in einem der Blätter, die von staatlichen „Faktencheckern“ als serös eingestuft werden, über den Satz vom salz- wie substanzarmen Karl gelesen: „Seit 2 Jahren nehmen wir große Rücksicht auf die Ungeimpften“ – obwohl es die Impfstoffe erst seit einem Jahr notfallzugelassen gibt? Wohl nicht.

Selbst Söder, der stets wendebereite Populist, schließt sich der Wissenschaft außerhalb seines eigenen Ethikrates an, wenn er dem kiebigen Karl geistige Inkontinenz vorwirft:

„Die EU einigt sich mit Zustimmung Deutschlands nun auf eine Dauer von sechs Monaten, in Deutschland hingegen wurde der Genesen-Status über Nacht auf drei Monate verkürzt. Das passt nicht zusammen.“

Mit Verlaub, Herr Ministerpräsident, es passt gar nichts zusammen! Der Neuen Osnabrücker Zeitung ist zu verdanken, dass die ganze Welt nun weiß (wenn sie wissen will), dass in Deutschland seit Beginn der Impfkampagne vor 13 Monaten 42,6 Millionen mehr digitale Impfzertifikate ausgestellt wurden als überhaupt Corona-Impfdosen verabreicht.

Und ach übrigens, Markus, die 3.000 Spaziergänger auf dem Königsplatz in München sind vielleicht etwas konservativ geschätzt, oder? Falls du es nicht mitgekriegt hast, weil du dich ja nur bei ganz bestimmten Medien informierst: Die Leute begreifen langsam, dass diese Presse der Schlüssel zur Lösung aller Probleme ist, die die schließlich selber absichtlich geschaffen hat mit ihrer Verabredung ‚kein schlechtes Wort über Impfung, Gegner mundtot machen’.

Und da hatte der Redner Jimmy C. Gerum die Idee, zunächst einmal den Staatsfunk an die Kandare zu nehmen, weil der permanent den Staatsvertrag („Ausgewogenheit und Staatsferne“; da musst du selber lachen, was Markus?) verletzt. Weil wir alle zwangsweise diesen Unfug auch noch bezahlen müssen, schlägt die Initiative „Leuchtturm ARD“ vor, die Zahlungen einzustellen, bis die Ausgewogenheit und Staatsferne wiederhergestellt ist. Logisch, oder? (Wie es geht, hier)

Eine wirklich hübsche Anregung hatte der Redner auch noch: Die Spaziergänge sind erst zu Ende, wenn sich der Staatsfunk in der Tagesschau für seine Fehlleistungen entschuldigt hat.

 

„Im Stich“ gelassen

Servus TV zeigt, wie’s geht. In einer dortigen Reportage erfuhren wir, dass Nebenwirkungsverdachtsmeldungen bei Corona 100-fach häufiger sind als bei anderen Impfungen. Jede 380. Impfung zeigt unerwünschte Begleiterscheinungen. In Deutschland besteht ein deutlicher Zusammenhang von Übersterblichkeit und Impfbeginn. Viele Beispiele, kluge Kommentare.

 

Die Regensburger Oberbürgermeisterin Gertrud Maltz-Schwarzfischer (natürlich SPD) würde die Spaziergänge in ihrer Stadt so gerne von der Polizei beenden lassen, aber nach Besichtigung von Drohnenaufnahmen mit ihren Offizieren musste sie wiederholt feststellen: „Die halten blöderweise die Abstände ein.“ Wes abstrusen Geistes Kind die Frau!

 

Eine andere Spezialdemokratin (Malu Dreyer) schickt jetzt „Impflotsen“ von Tür zu Tür, die vor allem eines können müssen: in vielen Sprachen sprechen. „Salem Aleikum, wir gehen jetzt zum Impfen!“ Noch heißt es allerdings als Antwort häufig: „Wa aleikum assalam, du kannst mich mal!“

 

Immer wieder die (unausgewogenen) Medien

Dort dürfen Baerbock, Merz und Stoltenberg wie eine unheilige Koalition der Kriegswilligen permanent gegen Russland hetzen. Man muss ins Ausland blicken (wie früher schon einmal), um lesen zu können:

Es scheint die hochgespielten Meldungen über eine „drohende russische Invasion“ gehen nach hinten los. Ukrainische Offizielle machen nun die Medien dafür verantwortlich eine übertriebene Panik und Untergangsstimmung unter der Bevölkerung zu verbreiten. (Zerohedge)

Während die US-britische Panikcombo (im Verbund mit ihren deutschen Orchestermitgliedern) Russland vom Swift-Zahlungsverkehr abklemmen will, macht Russland klar: No swift, no gas, no oil.

 

Und jetzt die SPAET-Nachrichten für die Frau

Elke Büdenbender, Gattin von Sie wissen schon, möchte wieder etwas Eigenes machen und nochmal als Richterin arbeiten. Bravo! Ist es frauenfeindlich, wenn wir darauf hinweisen, dass dann aber auch überall Geheimdienstbeamte beim Berliner Verwaltungsgericht herumlungern, um Elke zu bewachen, und damit den ganzen Laden durcheinanderbringen? Außerdem verdient Frank-Walter doch genug Geld, und er könnte ihr doch auch im Bundespräsidialamt etwas Eigenes schaffen. Aber ok, Selbstverwirklichung geht vor...

Die grüne Familienministerin Anne Spiegel möchte Stiefväter und -mütter künftig „Bonusväter“ oder „Bonusmütter“ nennen. Was ist mit der Zweit- und Drittfrau? Sind das dann Bonusfrauen? Und wie werden die steuerlich behandelt?

Leave a reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .

Wird häufig gelesen

ENDLICH WOCHENSPENDE

Willkommen. Schön, dass Sie da sind. Stöbern Sie, schmökern Sie, und kommen Sie täglich wieder vorbei. Ach und vergessen Sie nicht, unserem Service einen Tipp da zu lassen. Oder Sie schließen ein ganz besonderes „Abo“ ab (Infos unter „Trinkgeld“).

Allen Unterstützern an dieser Stelle wieder 1000 Dank. Ihr seid großartig!

 

 

 

 

 

Jetzt spenden

oder Weiterlesen