Aussenministerin Annalena –
Quote & Qualität

Die Quotenregierung – „Geimpft, genesen oder gestorben“ – Demokratiefeinde – Afrika

Die ganze Welt freut sich schon auf Annalena Baerbock als neue deutsche Außenministerin, aber noch ist nichts offiziell. Andererseits: Da bei der nächsten Regierung Quoten wie Qualitäten eine gleichwertige Rolle spielen, dürfte nichts mehr schiefgehen, denn da ist Annalena doppelt gebenedeit.

Eigentlich könnten die Grünen locker sämtliche Ministerposten ganz allein besetzen. Wir sagen nur Robert Habeck (Männer-Quote), Marianne Birthler (Alten-Quote), Cem Özdemir (Vielfalt), Anton Hofreiter (Inklusion), Steffi Lemke (Ost-Quote), Katharina Dröge (wie schon der Name sagt), Katrin Göring-Eckardt (Kirchen-Quote) – die Liste ließe sich endlos fortsetzen, aber leider sind zwar viele berufen, aber wenige sind auserwählt (Matthäus 22,14).

Olaf Scholz sucht noch SPD-Frauen, denn mit Hubertus Heil (Inklusion) und Karl (Professoren-Quote) wären eigentlich alle Männerposten besetzt, schließlich muss ja auch noch der Lindner von der Lindnerpartei mitversorgt werden. Gesetzt ist wohl noch Marie-Agnes Strack-Zimmermann von der FDP fürs Wehrressort – schon wegen der Frisur.

 

Noch aber können wir uns glücklich schätzen, dass wir von Dr. Angela Merkel und den Ihrigen regiert werden, eine Truppe, um die uns die ganze Welt beneidet. Nehmen Sie nur Corona! Jetzt, wo diese Impfmuffel ihr immer widersprochen haben, hilft auch das Impfen nicht mehr, die aktuelle Entwicklung zu stoppen, sagte die Kanzlerin unmissverständlich. Viele Menschen seien sich überhaupt nicht bewusst, wie ernst die Lage sei. Diesen Eindruck habe sie, obwohl sich Staatsfunk und angeschlossene Berichterstatter alle Mühe gäben. Es war wohl ein Fehler, dass wir kein richtiges Propagandaministerium haben. Da muss nun wohl der Haldenwang ran.

Der hat sofort erkannt, dass da vor allem „Demokratiefeinde“ am Werk sind, die „in der vierten Corona-Welle starken Zulauf bekommen könnten“, so der total geheime Staatspolizist. Aber keine Sorge, diese Demokratiefeinde sind Haldenwangs Behörde alle bekannt und erfasst. Das kriegt er schon in den Griff.

Übrigens: Jetzt hat auch der Seibert (früher ZDF; heute Merkel) gesagt, Merkel habe gesagt, dass die 2.000 Flüchtlinge an der Belarus-Polen-Grenze nicht über den „humanitären Korridor“ nach Deutschland kommen sollen. Sondern wohl auf demselben Wege wie die 10.000 Vorgänger „mit Belarus-Bezug“, die bereits in Germoney sind.

Und dann hat Dr. Merkel auch noch das Helge-Braun-Team für den CDU-Parteivorsitz zusammengestellt. Wichtigste Nachricht: Serap Güler aus dem Homeland NRW soll Generalsekretärin werden.

 

Auch Jens gibt sich keinen Illusionen mehr hin. Am Ende dieses Winters ist wahrscheinlich jeder in Deutschland „geimpft, genesen oder gestorben“, so der Gesundheitsminister. Also höchstwahrscheinlich. Übrigens sei er irgendwie falsch verstanden worden, als er sagte Biontech sei aus, und erst mal müsse nun Moderna weg. Und dass nun aus Protest gegen Spahns Biontech-Lieferbegrenzung Ärzte im Saarland nicht mehr impfen wollen, ist eine Sauerei. Schließlich ist Biontech der Mercedes, aber „Moderna ist der Rolls Royce“. Wenn da die Impflinge in Stuttgart pikiert sind, okay, aber im Saarland? Da gibt’s doch nur Ford.

 

Corona – diesseits und jenseits von Afrika

Nun ist ein Leben in Corona ohne Dr. Drosten und Karl Lauterbach zwar möglich, aber sinnlos. Zumindest in Deutschland. Da sind sich RKI, WHO, Gates-Stiftung und der Spiegel völlig einig. Nur Afrika ist offensichtlich ohne solche Kapazitäten gut zurecht gekommen.

„Afrika hat nicht die Impfstoffe und die Ressourcen zur Bekämpfung von Covid-19 wie Europa oder die USA. Aber irgendwie scheint es dort besser zu laufen“, so die Expertin Wafaa El-Sadr. Nur knapp sechs Prozent der Bevölkerung des Kontinents sind geimpft, und doch beschreibt die WHO Afrika in ihren wöchentlichen Pandemie-Berichten schon seit Monaten als „eine der am wenigsten betroffenen Regionen der Welt“. (Welt)

Warum? Da haben unsere Forscher so ihre Theorien. Erstens sei die dortige Bevölkerung des Kontinents sehr jung – komisch, hierzulande sollen auch die Kinder geimpft werden. Zweitens spiele sich das Alltagsleben meistens im Freien ab – komisch, bei uns werden Maskenmuffel sogar auf Parkbänken verfolgt. Der Spiegel meinte noch, es könne auch am Tanzen liegen, dass es nicht so schlimm wurde, aber dazu sagen wir jetzt nix.

Einige Studien untersuchen derzeit, ob auch genetische Gründe eine Rolle spielen könnten – aber solche Studien lehnen wir als Rassismus ab! Wetter lassen wir noch durchgehen, und vielleicht sollten unsere Forscher das ebenfalls in Erwägung ziehen: Die Afrikaner behandeln Befallene mit Ivermectin – und erstaunlichen Ergebnissen (siehe Dr. Stephen K. Karanja und Dr. Wahome Ngare von der Kenian Catholic Doctors Association). Wir sagen ja bloß...

 

Leave a reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .

Wird häufig gelesen