Höher, höher, immer höher...

Spahn, Scholz, Maas und Co.

Eigentlich haben Jens Spahn und Olaf Scholz die letzte Sprosse auf der Leiter der Unfähigkeit (nach dem Peter-Prinzip) längst erreicht. Aber was gelten heute schon die Regeln der Wissenschaft. Für die zwei Merkelianer soll es noch weiter rauf gehen – der eine müsse Parteichef werden, der andere Kanzler(kandidat) – fordern ihre Getreuen...

Der eine macht die perfekte Welle, der andere spielt die defekte Spardose, und das soll sich nun auch auszahlen, finden ihre Parteifreunde. Corona-Panikmeister Jens Spahn, der erst keine Masken auftreiben konnte, nun aber auf einem (teilweise unbezahlten) Riesenberg davon sitzt, der Unsummen an Berater verschwendete, weil sein 700-köpfiges Ministerium offenbar Wichtigeres zu tun hatte als Corona. Der Jens Spahn, der erst von Masken abriet, dann nicht mehr ohne ging. Dieser Jens Spahn also soll nun Parteichef der CDU werden.

Jedenfalls, wenn es nach ein paar Unionspolitikern aus Baden-Württemberg geht, die diese Idee propagieren. Wahrscheinlich haben die darüber beim heiteren Begleiter der Ahnungslosen, der Süddeutschen Zeitung, gelesen. Oder sogar bei uns?

Auf der anderen Seite: Olaf Scholz, der als der größte Steuergeldverschwender aller Zeiten in die BRD-Geschichte eingehen dürfte, hat sich damit in den Augen „prominenter“ (Presse) Spezialdemokraten als kanzlerfähig erwiesen. Weil auch die SPD-Prominenten keinerlei Argumente haben (außer positiver Berichte in der Regierungspresse) und die meisten dieser SPD-Prominenten so unbekannt sind wie die Kandidaten der diversen Dschungel-Camps und Promi-TV-Wohngemeinschaften, zählen wir, auch in Ermangelung eigener Argumente für einen Kanzler Scholz, die Promis einfach mal auf: Achim Post, Siemtje Möller, Dennis Rohde, Andreas Bovenschulte. Kennen Sie nicht? Ebend (würde Manu Schwesig sagen). Ok, ok, die Prominenten Thomas Oppermann und Malu Dreyer wollen wir nicht unterschlagen.

+++ Wen hierzulande auch niemand kennt, wen man aber demnächst kennenlernen dürfte, das ist Gianluigi Paragone. Gianluigi will eine Italexit-Partei gründen. Aber Gianluigi, hat Italien denn nicht soeben von der EU 209 Milliarden Euros zugesprochen bekommen, davon 83 Milliarden nicht rückzahlbar?
„Die Bürger werden davon keinen Cent sehen“, sagt Gianluigi. Europa sei eine einzige Täuschung. Die Zustimmung zu seiner Partei werde „im gleichen Tempo wachsen, wie die Lügen, die Europa uns erzählt“, sagte Paragone am Donnerstag bei der Vorstellung von „Italexit“. (yahoo! Nachrichten)

+++ Wer denkt, die EU sei eine Art isolierte Halbinsel der Bekloppten, den müssen wir korrigieren. Das gleiche verhaltens- und denkauffällige Muster findet sich rund um den Globus. Bei der Sozialistischen Internationale, der UN, poppte soeben die Idee auf, während Corona ein bedingungsloses Grundeinkommen für drei Milliarden Menschen bereitzustellen. Das soll nur 200 Milliarden Dollar kosten, wobei offen bleibt, ob pro Woche, Monat oder Jahr. Merkel, von der Leyen, übernehmen Sie!

+++ Simsalabim, da ist die Aktivistin Hella Mewis wieder da! Gestern noch weggeschlossen, heute wieder freigeschossen, behauptet der Militärsprecher des Irak, Jahia Rasul. Moment! Eigentlich war wohl unsere Heiko der Befreier, die Sicherheitskräfte des Irak hätten lediglich „entscheidend dazu beigetragen“. Sagt jedenfalls Heiko.

+++ Bei Odin! Was für ein Bild! Wir sehen drei hübsche junge Maiden, schlank, hochgewachsen, mit blonden Zöpfen, die fröhlich durch die sächsische Schweiz wandern. Die Ärmel ihrer Hemden keck hochgerollt, womöglich singen sie ein Lied aus voller Brust. Gibt es noch mehr dieser Elfen? Wir wissen es nicht, denn sächsische Blockwarte haben nur diese drei Schönen fotografiert und die Bilder sofort den Staatssicherheitsbehörden zum Abgleich zur Verfügung gestellt. Sachsens Verfassungsschutz, derzeit im Corona- und Sommerloch, hat allerdings „keine Informationen über ein Sommercamp von Rechtsextremen in der Umgebung von Dresden“. Schade, da hätte Mann doch wirklich gern mehr gesehen. Statt immer nur die verbiesterten Gestalten mit grün bis hennarot gefärbten Haaren in ACAB-T-Shirts, wie es heute Mode ist.

Was die selbsternannten Nazijäger so wuschig macht ist wohl nicht nur die Schönheit der Mädchen, sondern ein Symbol, das an ihre Hemden genäht ist. Ein sogenannter Wotansknoten. Vielleicht wissen die IMs nicht, dass dieses „geheimnisvolle“, „mystische“ und „nicht näher erklärte Zeichen“ auch von nicht rechten Personen getragen wird? Sagen sogar die offiziellen Nazijäger von der Kahane-Stiftung auf ihrer Seite „Rechtsextreme erkennen“.
Werfen Sie einen verstohlenen Blick auf die Ladies hier.

*Apropos Bilder. Zu unserem Foto: Der dicke Winterpulli passt wirklich nicht, aber wir konnten leider auf die Schnelle kein besseres Bild von Jens Spahn auftreiben.

P.S.: An den Leser V.F., dessen Kommentar nicht gedruckt wurde (und den ich per mail nicht erreichen konnte). Ihr Verweis auf den Soldaten Schwejk ist wirklich originell. Allerdings kann ich nicht ein ganzes Kapitel aus dem Buch als Kommentar abdrucken. Ich hoffe auf Ihr Verständnis.

 

8 comments

  1. Krufi 24 Juli, 2020 at 20:30 Antworten

    Die die Regeln der Wissenschaft sind doch schon seit einigen Jahren außer Kraft gesetzt. In Amerika wird doch jetzt schon angezweifelt, dass 2+2 gleich 4 ist. Ob Herr Spahn Parteivorsitzender und Herr Scholz Kanzler wird, ist doch egal. Deutschland ist so oder so verloren. Der Untergang ist nicht mehr zu stoppen!

    Ein bedingungsloses Grundeinkommen für drei Milliarden Menschen soll nur 200 Milliarden Dollar kosten?? Habe gerade mein Abakus rausgeholt und nachgerechnet: 200 Mrd. geteilt durch 3 Mrd. ergibt 66,6 Dollar pro Person. Da bleibt keine Frage offen, ob pro Woche, Monat oder Jahr. Das muss täglich sein. Außer es gab ein „Missverständnis“ mit Milliarden und Billionen, bei so vielen Nullen, die überall in Behörden, Institutionen etc. sitzen, kann das leicht passieren. Dann würde jeder 66.666 Dollar bekommen. Das ist natürlich ganz offensichtlich pro Jahr. Aber da sind selbst Merkel und von der Leyen überfordert.

    • Tobi K. 25 Juli, 2020 at 17:18 Antworten

      Zitat: “Der Untergang ist nicht mehr zu stoppen!”

      Dem stimme ich vollumfänglich zu. Und da es keine politischen Mehrheiten für einen Richtungswechsel geben wird, wird dieses System eines Tages von selbst implodieren. Und die Auswirkungen werden für alle dramatisch sein. Ich bin mir schon fast sicher, dass wir mindestens in den Städten Zustände bekommen werden, wie wir sie nur aus den brasilianischen Favelas oder den Straßen von Venezuela kennen. Gewalt, Plünderungen, Schießereien, Revierkämpfe. Und das dann alles mit einer diffamierten und moralisch abgewerteten Polizei. Das wird “lustig”. Und eines schreibe ich auch ganz deutlich: Millionen an Migranten kommen nicht nach Europa und Deutschland insbesondere, um sich dann eines Tages mit zugeteilten Essensmarken abzufinden. Wer zu diesem Zeitpunkt noch deutschen Polizeibeamter ist, muss schon eine masochistische Ader haben. Aber vielleicht spielt ja die Antifa dann Polizei und darf sich mit Migranten, Clans und marodierenden Banden rumärgern. Mal sehen, wer gewinnt.

  2. Ingolf Pärcher 25 Juli, 2020 at 04:37 Antworten

    Jessus, die Ladies wegen rassistischer Umtriebe sofort einsperren (der BoC – Boy of Color – fehlt nämlich) und Sie gleich mit dazu! Falsch! Könnte Ihnen womöglich noch Spaß machen …
    Stunning end of week!
    Eine Sache könnte Ihnen allerdings entgangen sein: Bundesvize Laschet sagt klar, “Die CDU wird niemals das Volk anhören, dessen Meinung respektieren geschweige denn umsetzen”.
    Fake News aber nur halb, nur die Wortwahl war anders: “Volksentscheide wird es mit der CDU nie geben” https://www.br.de/nachrichten/deutschland-welt/unions-zwist-volksentscheide-wird-es-mit-der-cdu-nie-geben,68uk8chp6gt38c1h70w32dhj60u3g
    OK, alles klar, Herr Kommissar?

    Und nochmals sorry wegen meines Gemaules letztens.

  3. Herbert Priess 25 Juli, 2020 at 07:47 Antworten

    Zu den Politikerdarstellern schreibe ich mal nix denn -Na sie wissen schon…..! Feind ließt mit! Zu den feschen Mädels aber doch ein oder zwei Wörtchen. Kaum tauchen junge Mädels auf, hübsch gekleidet und frisiert, ein Lied auf den Lippen(ob es ein Völkisches war wurde nicht berichtet) und schon rasten die LinksGrünen aus. Nun ja, der Kontrast zu deren Anhängerinnen kann kaum größer sein. Herrlich diese Aufregung und vor allem die Kommentare dazu in der WELT!! Was da zu lesen war war an Komik kaum zu überbieten. Nach dem Motto: Wehret den Anfängen, das gehört verboten! Der VVS ermittelt! Das ganze wäre ja unbemerkt geblieben wenn nicht eine Bürgerin(ich denke, ich weiß wo die politisch steht) diese Bilder nebenbei gemacht hätte und freundlicher Weise dem Verein Dresden Nazifrei zur Verfügung gestellt hätte. Ich habe mir noch mal die Videos von den FDJlern die in Zwickau und Jena aufmarschiert sind angesehen und ich muß sagen die kamen nicht so Sympatisch rüber. Schönes Wochenende!

  4. Horst Schlämmer 25 Juli, 2020 at 08:37 Antworten

    Gestern irgendwo im Netz diese Überschrift “SPD-Experte erklärt”
    Oxymoron-Alarm ,nach einer Sekunde weggeklickt, puh, das war knapp.
    Worum es ging? “Elektro-Fahrräder für Fische”, egal.
    Übrigens, angeblich wurde Genosse Ekelfleisch-Gabriel am Hirn operiert.Tönnies-Trichinen?
    Zum Einsatz kamen sicher die kleinsten Instrumente und das stärkste Mikroskop.”Ja, wo ist denn das H….”

  5. Richard Kaufmann 25 Juli, 2020 at 16:57 Antworten

    Olf Shots und der andere Nichtskönner verdienen es aber doch, dass ihnen der Stammtischbruder aus dem Homeland zur Seite gestellt wird. Der ist mindestens so gut wie die anderen beiden. So ein Laschet! wird man künftig sagen und vergessen, dass es eigentlich so ein Schmarren (Synonyme gesucht) heißen sollte.
    Für Skat fehlt dann noch die vierte Hand. Von ihren Fähigkeiten her würde unsere angelische Superkanzlerin passen, aber dann müsste sie die Raute aufgeben. Sollten wir da vielleicht die Saskia nehmen? Immerhin hat sie einiges vorzuwrisen im Elternbeirat.

  6. Stefan 27 Juli, 2020 at 07:57 Antworten

    Der Deutsche wandert nicht,er marschiert.Deshalb ist jeder „Wanderer(in)“ schon verdächtig,der keine bunte Funktionswäsche trägt.Sind die Mädels auch noch gen Osten „gewandert“? Dann wäre alles klar.

Leave a reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .

Wird häufig gelesen

ENDLICH WOCHENSPENDE!

Willkommen. Schön, dass Sie da sind. Stöbern Sie, schmökern Sie, und kommen Sie täglich wieder vorbei. Ach und vergessen Sie nicht, unserem Service einen Tipp da zu lassen. Oder Sie schließen ein ganz besonderes „Abo“ ab (Infos unter „Trinkgeld“).

Allen Unterstützern an dieser Stelle wieder 1000 Dank. Ihr seid großartig!

 

 

Jetzt spenden

oder Weiterlesen