„Zeit für Profis“

Nichts geht, aber die Regierung steht

Schön, dass unsere Verantwortungsträger ihren Humor nicht verloren haben. Der Chef vom Robert-Koch-Institut – die Firma mit den wirren Epidemie-Zahlen – Professor Lothar Wieler, von Beruf Tierarzt, befand, nun sei „keine Zeit für Dilettanten“, sondern „Zeit für Profis“.
Damit kann er nur Jens „Wir-sind-gut-vorbereitet“ Spahn, Armin „erst-mal-Karneval-feiern“ Laschet und unsere Kanzlerin (Quarantäne-Einkaufsgeheimtipp 4 Flaschen Wein, ein Glas Kirschen – aber mit Karte bezahlen!) Merkel gemeint haben, wen sonst?

Auch wenn die notwendigsten Hygienematerialien im ganzen Land fehlen als läge Deutschland im tiefsten Afrika, und das ausgezehrte Gesundheitssystem vor dem Kollaps steht:
Die von aufdringlichen Anrufern befragten Deutschen fühlen sich bei unseren Polit-Profis dennoch in den allerbesten Händen. Die Union bekäme angeblich 36%, wenn jetzt gewählt würde, selbst die alles unterschreibende Lindnerpartei würde locker die 5%-Hürde überspringen. Die Grünen (wohl verreist) und die AfD (mit sich selbst beschäftigt) lassen wir hier mal weg. Aber ausgerechnet für die SPD wird lediglich ein bescheidenes Plus von 1% gemeldet – wohl weil die Genossen stets zu schüchtern und bescheiden auftreten – gemein!

Deshalb haben die Vorsitzende Saskia und ihr Dingens, der Norbert, an alle Parteimitglieder und Mitgliederinnen einen Brief geschrieben, damit wenigstens die wissen, wer hier im Land alles wuppt. Und wir zitieren ein wenig daraus, womit wir wieder einmal unsere parteipolitische Neutralität unter Beweis stellen. Also, zu loben sind...

... Franziska Giffey, die „für Familien mit kleinem Einkommen den Kinderzuschlag unkompliziert zugänglich macht“ (naja gut, also, unkompliziert ist relativ. Außerdem regelt das das Kleingedruckte).

... Christine Lambrecht, die „Mieterinnen und Mieter schützt, damit die jetzt nicht ihre Wohnung verlieren – oder ihren kleinen Laden“ (vorbehaltlich der Prüfung durch die Realität und Gerichte – wie alle Gesetze seit Heiko Maas).

... Heiko Maas, der „in einer beispiellosen Rückholaktion Deutsche aus der ganzen Welt zurück nach Hause holt“ (nicht alle, aber einige, der Mann hat schließlich nur ein Flugzeug).

... Hubertus Heil, der „um jeden Arbeitsplatz kämpft“ (gut, viele hunderttausend Kämpfe wird er wohl verlieren, aber er kämpft. Wie ein... Hubertus Heil eben).

... und Olaf Scholz, der das alles mit eigenem Geld bezahlt (dem ist nichts hinzuzufügen).

 

+++ Im von Vollprofis regierten Berlin sind bereits 101 Kassenarzt-Praxen geschlossen – wegen Quarantäne-Maßnahmen und fehlender Schutzkleidung. Das Lager für Schutzkleidung der Kassenärztlichen Vereinigung in Berlin so leer wie die Versprechungen des niemals resignierenden Bürgermeisters Müller. Ostern ist in Deutschlands größtem Township dann endgültig Schicht im Schacht. 

 

+++ Endlich sagt auch Frank-Walter, der Spalter, mal wieder was zum Thema:

Was unsere Demokratie jetzt braucht...: „Solidarität, Verantwortungsbewusstsein, Weitsicht & Umsicht. Daher verlegen wir unseren Austausch, Kontakt, Leben ins digitale und häusliche.“

Oh...Moment, das war gar nicht Frank-Walter, da hat ihm wohl Luisa Neubauer von den grünen Klimakindern das Manuskript geklaut.

 

+++ In Schweden sind Restaurants und auch die Grundschulen weiter geöffnet. Die Schweden werden sogar ermuntert, nach draußen zu gehen und die Frühlingssonne zu genießen. Bald wird sich zeigen, ob der schwedische der „Sonderweg“ ist oder der deutsche. Und es werden Fragen gestellt. Viele Fragen. Siehe oben: Dilettanten und Profis...

+++ Daimler verhandelt über eine erweiterte Kreditlinie im Volumen von 10 bis 15 Milliarden Euro mit Banken. Das kann nur die Zeit ein wenig verzögern, bis Olaf Scholz den Laden übernimmt...

 

 

6 comments

  1. Emmanuel Precht 26 März, 2020 at 22:46 Antworten

    Zu den Profis, nicht die der Propagandaorganisation “WDR” vergessen. So durfte ich am frühen Abend vom “männlichen” Teil der Doppelspitze erfahren, dass wir selbst, die nun zu Hause bleiben daran schuld sind, dass es kein Toilettenpapier mehr gibt, weil wir zu Hause bleiben. Die glauben ernsthaft, dass die Leute früher vors Haus gek…t haben. Wohlan…

  2. Max Media 27 März, 2020 at 03:17 Antworten

    Herr Paetow…wie immer super ihre Artikel.
    Eine Bitte.
    Der Umgang mit der “Corona-Situation” in Schweden ist ja wirkliche auffällig “anders”.
    Wäre es möglich, dass sie sich etwas mehr damit befassen um uns Leser zu informieren?
    Leider gibt es zur Lage und den Geschehnissen in Schweden sehr, sher wenig zuverlässiges im Netz
    oder gar in den ÖR zu finden.
    Ich wäre ihnen dafür wirklich sehr verbunden.

    ich hoffe ich konnte sie für diese Idee begeistern.

    MfG und vielen Dank für ihre Artikel.

  3. Frank Danton 27 März, 2020 at 07:05 Antworten

    Wir sind in D mitlerweile in einer Art rückwärtsgerichtete Evolution geraten. Frau M. ist dabei die geistige Urmutter. Der Paradigmenwechsel der Natur des Menschen, von der Ordnung hin zur Anarchie, besteht im Wesentlichen auf der Mutation der Gene durch äussere Umstände. Diese Toleramz im Erbgut, hatte bislang zur Folge das sich höher entwickeltes Leben schützend um die stellten die nicht so weit entwickelt waren. Nun, mit dem Chaos, ist das kulturschaffende Habitat zerstört worden, wobei auch alles wissenschaftliche obsolet geworden ist. Große Signifikanz für diesen evolutionären Erdrutsch besitzt die Vorstellung der modernen Menschen sich nicht mehr den weltbestimmenden Gesetzen der Natur anzupassen, sondern diese Gesetze so zu ändern damit sich der Mensch in der immergleichen Biosphäre befindet. Somit würde der überlebenswichtige Anpassungsdruck wegfallen und Intelligenz wäre überflüssig. Vergleichbar mit Tieren im Zoo. Der einzige Trost dabei ist, das wir wissen das auch Primaten Humor haben und wir im eingedenken daran, auch in ein paar Generationen die Spaet-Nachrichten noch verstehen werden.

  4. Paula 27 März, 2020 at 09:00 Antworten

    Im von Vollprofis regierten Berlin sind bereits 101 Kassenarzt-Praxen geschlossen – wegen Quarantäne-Maßnahmen und fehlender Schutzkleidung.
    Das interessiert unsere Journalisten wenig. Es gilt immer noch zuerst Trump als unfähig darzustellen. 🤦‍♀️

  5. W. Hoffmann 27 März, 2020 at 11:13 Antworten

    Sie schreiben: “Und es werden Fragen gestellt. Viele Fragen.”
    Es sei denn, Fragen fragen wird unter Quarantäne gestellt werden, was ich vermute. Schuldige stehen ja bereits fest: Rechts, Trump, Orban, CO2, Johnson, die Reihenfolge ist egal.

Leave a reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .

Wird häufig gelesen

ENDLICH WOCHENSPENDE!

Willkommen. Schön, dass Sie da sind. Stöbern Sie, schmökern Sie, und kommen Sie täglich wieder vorbei. Ach und vergessen Sie nicht, unserem Service einen Tipp da zu lassen. Oder Sie schließen ein ganz besonderes „Abo“ ab (Infos unter „Trinkgeld“).

Allen Unterstützern an dieser Stelle wieder 1000 Dank. Ihr seid großartig!

 

 

Jetzt spenden

oder Weiterlesen