Der Parteien-Clan & ihr großer Raub

Dank Propaganda & Repression

Wir zahlen mit die höchsten Steuern und Energiepreise der Welt und haben die niedrigsten Renten. Durch die ideologische Geldpolitik explodieren die Mieten. Aber genug ist nicht genug. Vor Weihnachten inszenierte der Parteien-Clan noch schnell den nächsten Coup...

Aus einem Kampf gegen Steuerwillkür entwickelten sich die modernen, repräsentativen Demokratien in der westlichen Welt. Mal ging es vordergründig um Teesteuern, mal um Bares „pour moi, le roi“ – ein paar hunderttausend Tote später verwalteten Parlamente die Kasse. Seither ist es schlimmer denn je. In deutschen Parlamenten herrschen längst Clan ähnliche Parteien und pressen den Bürger mehr aus, als je ein König zuvor. Und am Ende kommt nicht mal eine gescheite Architektur (Schlösser, Gärten, etc.) dabei heraus. Warum machen die Bürger das widerstandslos mit? Genauer: Warum machen die deutschen Bürger das widerstandslos mit? (Denn wieder einmal müssen wir Frankreich und die USA ausnehmen.)

Propaganda...

Der große Raub funktioniert nur mit einer mehr oder weniger gleichgeschalteten Presse und steigender Repression. Schauen wir uns das genauer an. Heute versucht der Spiegel seinen Lesern die Segnungen der jüngsten Steuererhöhungen schmackhaft zu machen. Das ist durchaus notwendig, denn die verbliebenen Spiegel-Leser sind mitnichten alle mit so fetten Pfründen gesegnet wie Claudia Roth oder Peter Altmaier, die meisten müssen arbeiten für ihr Geld (oder sind Lehrer/kleiner Scherz). Wahrscheinlich kommen sie mit ihrem Geld gerade so hin.

Deshalb textet ein gewisser Schultz im Spiegel besänftigend: „Autofahrer zahlen drauf, Strom wird günstiger.“ Strom braucht jeder, wenn der günstiger wird, ist das schon mal eine gute Nachricht, dachte sich der Vorspiegler. Und Autofahren ist eh nur Luxus (hähä, lacht der linke Fahrradfahrer), wer beruflich fährt, bekommt schließlich eine Pendlerpauschale.

Dann geht’s ins Kleingedruckte, und da wird es schon schwieriger zu tricksen. Die Parteien wollen ja vor allem „den CO2-Ausstoß in Deutschland verringern, ohne die Wirtschaft abzuwürgen“, verklärt der Spiegel-Autor die Maßnahmen, obschon er am Ende einräumen muss, „wie viel das verbesserte Klimapaket zum Erreichen dieses Ziels beiträgt, lässt sich bisher nicht abschätzen“. Ein Offenbarungseid von Politik und Spiegel.

Der Spiegel kann seinen Lesern leider nicht ersparen: Mobilität, Heizen und Stromverbrauch werden „deutlich teurer“. Aber „wer auf die Bahn umsteigt, kommt ... günstiger weg. Zugfahren soll dadurch gut zehn Prozent günstiger werden.“ Soll, lieber Leser, muss aber nicht. (Außerdem findet nicht mal ein Persönchen wie Greta einen Sitzplatz, so voll ist es jetzt schon im Zug.) Der Personennahverkehr, auch teilweise von „Die Bahn“ betrieben, wird seit Jahren nur eins: teurer.

Die Krönung der Spiegel-Propaganda: „Kein Verbraucher (muss) ernsthaft um seinen Lebensstandard oder seine Freiheiten fürchten.“ Hier hätte sich der bildliche Vergleich von Jürgen Trittin angeboten, demzufolge die Energiewende jeden nur eine Kugel Eis kostet.

... und Repression.

Wer schamlos die Steuern erhöht, muss natürlich die Opposition im Griff haben. Also nicht nur das, was sich Opposition nennt, sondern auch das, was wahrhaft Opposition ist. Deshalb bekommen die Staatspolizisten Haldenwang und Münch „600 neue Agenten“. Offiziell gegen Rechtsextreme. Das ist nicht ohne Humor. Wir erinnern uns noch gut an den Agenten Temme, der während eines „NSU-Mords“ exakt zur selben Zeit am exakt gleichen Tatort saß, aber Stein und Bein schwört, absolut nichts mitbekommen zu haben. Der Fall wird bis heute im Kuriositäten-Kabarett des Staatsschutzes aufgeführt. Was sollen da 600 neue Temmes bringen?

In Wahrheit aber geht es eh nur gegen die Opposition im Bundestag. Eine eigene Abteilung gegen die AfD soll eingerichtet werden. Nicht gegen jeden Einzelnen bei der AfD soll nun polizeilich vorgegangen werden, so viele Agenten haben Thomas & Holger auch wieder nicht. Erst mal nur gegen „Flügel“ und „Jugend“. Denn beim Großen Raub (da kommt noch mehr, Freunde, noch viel mehr) kann man keine echte Opposition gebrauchen. Dafür gibt’s ja die Grünen und die FDP.

 

+++ Wenig konstruktiv sind in diesem Zusammenhang übrigens Geschichten über Europas besten Kassenwart Wladimir Putin, liebe Welt. Trotz Ölpreisschwankungen und Sanktionen laufen die russischen Staatskassen über, so viel Geld hat der Kreml inzwischen gespart. In Gold und halbwegs sicheren Währungen.

+++ Wussten Sie, dass die Briten nur dann eine Rundfunkgebühr entrichten, wenn sie in Besitz eines Fernsehgeräts sind? Kein Wunder, dass die Leute da falsch wählen.

 

 

7 comments

  1. Emmanuel Precht 17 Dezember, 2019 at 22:27 Antworten

    Als Brite kann man sich auch von der Teilnahme am Gewinnspiel für notleidende Fernsehmacher abmelden. Das ist zwar ein wenig kompliziert (im Web-Auftritt der BBC) zu finden, aber dann ist es nur ein weiterer Klick und schon ist man raus aus dem Paradies. Böse rechte Web-Seiten machen das in Great-Brexit publik.

    Ja und hier nimmt der Kampf gegen rrrächz jetzt so richtig Fahrt auf, wie man dem Qualitätsjounalismus im Zwangsfinanzierten heute Abend entnehmen konnte. Endlich wird für unsere Sicherheit gesorgt! Nun wird kein Flaschensammler (ehedem Rentner genannt) mehr vom hakenkreuzschmierenden Mob belästigt.

    Apropos Renten. Da setzt sich die SPD gerade so richtig ein. Das Flaschenpfand soll um 10 Pfennige, sorry, 3 Cent erhöht werden. Prost!

    Wohlan…

  2. Luisa Nemeth 17 Dezember, 2019 at 23:11 Antworten

    Wieder einmal ein äußerst kreativer Aufmacher. Nun denn, der “Clan der Eliten” will uns offenbar “entfernen”. Möglicherweise wären wir vom “Südwind” (Süd/Süd-Ost) schon weggefegt, wenn sie (die Meineider*innen) nicht noch einige Taler bei uns vermuten würden.
    Aber, wenn du denkst es geht nicht mehr, kommt Stephan Paetow’s Blackbox daher. 1000 km + schneller als alle anderen. Vor lauter Freude habe ich beinahe die Zimtplätzchen im Ofen vergessen. Normalerweise öffne ich die Chrischtkindle erst am Hl. Abend,
    aber als ich die Briefmarke mit der Mondlandung sah …… 1979 war ich noch nicht verschwörungstechnisch infiziert. Ich habe damals das Mondauto und den Astronauten-Anzug von Armstrong et al bewundert, bin durch Skylab marschiert, habe den Mondstein gestreichelt bevor ich mit Greyhound weitergetrottelt bin. Danke für all’ die köstlichen Buchstaben, die Sie wahrscheinlich zwischen Orwell und Scholl-Latour hineingezaubert haben. Never give up! Lg.

  3. Tobi K. 18 Dezember, 2019 at 08:55 Antworten

    Haben die Linksgrünen inklusive der CDU eigentlich mal klar gesagt, wie sie sich diese Gesellschaft in zehn oder zwanzig Jahren vorstellen? Sozialismus 2.0 oder 3.0 mit Internet-Stasi oder mal was ganz anderes? Wer soll das immens aufgeblasene Sozialsystem finanzieren? Wer soll die nötigen Steuern erarbeiten? Wie will man die innere Sicherheit bei einer ständig steigenden, nicht mehr vertuschen lassenden Migranten(schwerst)kriminalität aufrecht erhalten? Ich glaube fest, die können nur fordern und verbieten, haben aber eigentlich gar keinen Plan, wohin der Weg gehen soll. Die Generation der Baby-Boomer, die alten weißen Männer und Frauen, werden bald vom Arbeitsmarkt verschwunden sein. Und dabei gehen die diesem Land verloren, die die höchsten Steuern und Abgaben zahlen. Selbst wenn Merkel halb Afrika nach Deutschland holt, werden nicht genügend “Fachkräfte” dabei sein, die das kompensieren würden. Das System wird und muss kollabieren. Dazu muss man nicht studiert haben.

    Und der Kampf der Regierung gegen Rechts ist nichts weiter als der Kampf gegen die AfD. Mit einer starken oder gar noch stärker werdenden AfD wird es in diesem Land niemals die gewünschte Mehrheit für Rot-Rot-Grün geben. Nur haben die meisten Deutschen endlich begriffen, dass der angeblich zunehmende Rechtsextremismus nur imaginär in den Köpfen der Linken und Linksverrutschten vorhanden ist. Die Menschen sehen eher eine steigende Gefahr im Linksextremismus mitsamt seiner Antifa-Straßenhorden sowie der muslimischen Alltagsgewalt, die offensichtlich ist. Aber diese Regierung samt der grünen Oppositionsregierung werden weiterhin die Falschen verteufeln und bekämpfen, weil die sich ihren ideologischen Zielen in den Weg stellen. Da werden noch einige perfide, die Gesellschaft weiter spaltende Gesetze und Aktionen auf uns zukommen. Und die fast täglich Gemesserten, Abgemesserten und Vergewaltigten sind bereits jetzt nur noch politische und mediale Kollateralschäden.

    Ich für meinen Teil habe für diese Regierung und deren Anhängsel und Mitläufer nur noch tiefe Verachtung übrig. Und ich weiß, damit stehe ich nicht alleine da.

    • Markus Hlubek 18 Dezember, 2019 at 10:25 Antworten

      Sie sprechen mir aus dem Herzen, jeder freiheitlich denkende Mensch kann das erkennen, wenn er sich umschaut und sich nicht nur von den freiwillig gleichgeschalteten Medien “informieren”, also beeinflussen lässt. Sie sind mitnichten allein.

  4. Stefan Lanz 18 Dezember, 2019 at 09:44 Antworten

    Tja, unsere Wohnanlage hat vor ca. 10 Jahren auf Geothermie (total umweltfreundlich, total CO2 neutral, total teuer damals alles) umgestellt.

    Seitdem steigen von Jahr zu Jahr die Preise fürs Heizen, obwohl diese ja bei uns sinken müssten, wegen klimafreundlich und so…

    Finde den Fehler.

  5. Doro Thea 18 Dezember, 2019 at 10:07 Antworten

    “Wussten Sie, dass die Briten nur dann eine Rundfunkgebühr entrichten, wenn sie in Besitz eines Fernsehgeräts sind? ” Wusste ich nicht. Ich weiß nur, dass es bei uns früher genauso war. Die Zwangsgebühren gehören schlicht und ergreifend abgeschafft. Aber diesbezüglich sind unsere Linken natürlich ganz ganz ganz KONSERVATIV. An der Zwangsgebühr wird nicht gerüttelt. Basta! Wie schreibt Danisch immer so schön: Was mich so ankotzt, sind nicht die Maßstäbe, sondern es sind die doppelten Maßstäbe.

    Apropos doppelte Maßstäbe: Zum Thema Bekämpfung der Opposition mit allen Mitteln (fanatischer Kampf gegen Rechts) fällt mir längst nichts mehr ein außer Wut & Empörung. Es ist unglaublich, was aus unserer einstigen Demokratie geworden ist: ein linker Parteienstaat.

Leave a reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .

Wird häufig gelesen

ENDLICH WOCHENSPENDE!

Willkommen. Schön, dass Sie da sind. Stöbern Sie, schmökern Sie, und kommen Sie täglich wieder vorbei. Ach und vergessen Sie nicht, unserem Service einen Tipp da zu lassen. Oder Sie schließen ein ganz besonderes „Abo“ ab (Infos unter „Trinkgeld“).

Allen Unterstützern an dieser Stelle wieder 1000 Dank. Ihr seid großartig!

 

 

Jetzt spenden

oder Weiterlesen