Lieber Ralf Stegner...

Post von Paetow

... ein Mann muss nicht schön sein. Er muss Charakter haben, behaupten die Frauen, und er muss sie zum Lachen bringen können. Sie haben seit dreißig Jahren dieselbe Frau. Sybille, die oft schenkelklopfend um Atem ringt, wenn Sie Witze erzählen (schrieb die taz).

 

Jetzt wollen Sie SPD-Chef werden, und Sie haben mit Ihrem ganz eigenen Humor in Gesine Schwan wieder eine Frau gefunden, die den Weg gemeinsam mit Ihnen gehen will.

Aber Parteifrauen sind anders. Haben Sie schon vergessen, wie Serpil Midyatli Sie als Landesvorsitzende in Schleswig-Holstein absägte, trotz allem, was Sie für Serpil getan haben? Die SZ zählte an jenem Abend Ihre Tränen. Auch mit Ihrer Chefin Heide Simonis hatten Sie Pech. Nachdem Heide eine Stimme zur Wiederwahl fehlte, betonte die zwar, „sie verstehe die Vorwürfe gegen Stegner nicht und glaube es nicht“, aber der Verdacht des „schäbigen und charakterlosen Verrats“ klebt seither wie Scheiße an Ihrem Schuh.

Nur Spott und Häme ergießen sich gerade über Ihre Kandidatur. Oder haben Sie ein öffentlich geäußertes, freundliches Wort vom amtierenden Triummulierat (Zwei-Frauenherrschaft plus Thorsten) zu Ihrer Kandidatur gehört? Oder von Natascha Kohnen, Franziska Giffey, Elfie Handrick?

Sie hätten der „in Kultur badende Feingeist, der Musiktipps twittert und eine Zeitlang Gedichte ausdünstete“ (taz), bleiben können, der doch auch seine Fans hatte. Sie hätten sich weiter darum kümmern können, dass Ihre drei Söhne nicht auf den rechten Weg geraten.

Stattdessen wollen Sie die ganze Partei noch weiter nach links führen. Die meisten Frauen, die wahlberechtigt sind, wollen das nicht. Außerdem sind Sie kein Habeck.

Herzlichst

Ihr

Stephan Paetow

 

(Lesen Sie außerdem „Stegner und Schwan geben ihre Verlobung bekannt“)

 

Auffälligkeiten bei der Berichterstattung über Hongkong. Die Welt schreibt über „die von China unterstützte Mafia“, die auf Demonstranten losgeht – will heißen, ein kommunistisches Regime kommt bestens mit Verbrecherorganisationen klar? Über Russland lesen wir ja gelegentlich ähnliches. Was sagt uns das über die (arabischen und andere) Clangangster und die grün-rot-kommunistische Stadt-Regierung in Berlin? Gehört das zusammen wie Wasser und Brot?

Und ist die „Zusammenarbeit“ von Antifa-Schlägern und Regierungsparteimitgliedern ähnlich zu bewerten? Oder ist das ganz was anderes?

Und warum haben unsere Journos (Staatsfunk und regierungsnahe Presse) nie den viel brutaleren Polizeiübergriffen in Frankreich (mit Paramilitärs) gegen die Gelbwesten mit zahllosen Schwerstverletzten auch nur halb so viel Aufmerksamkeit geschenkt wie den Ereignissen in China? Restle, was sagen Sie?

 

Der Bundestag beschließt Gesetze, obwohl die überwältigende Mehrheit der Abgeordneten in der Kneipe ist. Bundeswitzepräsidentin Roth verweigert den Hammelsprung – die Überprüfung, ob der Bundestag überhaupt beschlussfähig ist. Und nun hofft die AfD auf das Bundesverfassungsgericht und den Bundespräsidenten, um das ungesetzliche Vorgehen zu stoppen? Die zwei müssten ja dann bestätigen, dass das Parlament doch kein „Theater mit Haltung“ ist, wie Dramaturgin Claudia Roth (sie war als solche auch kurz mal bei Hoffmanns Comic Theater in Unna tätig) wohl meint.

 

Deutschland ist das ökonomische Schlusslicht in der Euro-Zone, laut Zahlen des Statistischen Bundesamts. Na, wie konnte das passieren? Schwächelt die Autoindustrie, das deutsche Zugpferd? Obwohl die mit die besten Automobile der Welt baut? Wer hat da bloß Zucker in den Tank getan? Die Verbraucher aufgehetzt? Fahrverbote angekündigt und erlassen? Und das jetzt, wo endlich so viele Facharbeiter ins Land strömen, wie wir sie dringend brauchen? Sabotage?

 

Merkel sitzt wieder. Bei der Nationalhymne. Warum spielt man nicht einfach ein anderes Lied beim Staatsbesuch, wenn’s der Kanzlerin dermaßen gegen den Strich geht? Etwa „Die Internationale“....

4 comments

  1. Teller 14 August, 2019 at 19:11 Antworten

    Nachdem ich völlig ahnungslos die Meldung vom Dreamteam in den Qualitätsmedien gelesen habe (es war wohltuend: mein Favorit Stegner!!!), war nach kurzer Fassungslosigkeit nur noch eine Frage offen: was sagt Paetow dazu? Volltreffer!

  2. Rita 14 August, 2019 at 19:48 Antworten

    Mir ging es genauso. Kurze Fassungslosigkeit, dann auf SPaet-Spott gefreut.

    Wie wollen wir denn das Dreamteam nennen?

    Gesalf?
    Ralsine?

    Klingt wie Gandalf und Rosine. Passt auch irgendwie. 😂

  3. Barbara Blum 14 August, 2019 at 21:19 Antworten

    Ralsine klingt sehr gut! :-))))

    Ja, ein echtes Dream-Team!

    Lieber Herr Paetow, wenn “die Zwei” durchkommen, brauchen Sie eine Tastatur-Kühlung,
    sonst besteht die Gefahr, dass sie heißläuft und durchbrennt.

  4. Großheim Jürgen 14 August, 2019 at 21:27 Antworten

    “ Auferstanden aus Ruinen und der Zukunft zugewandt…..” da steht sicher auch das Mädel aus der Uckermark wieder stramm.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.