Streifen tragen auf! Warum Merkel
gegen schwarz-rot-gold ist

Eitelkeit und andere Nichtigkeiten

Am Ende klärt sich alles auf. Nicht wegen eines tiefsitzenden und womöglich geerbten Deutschland-Hasses ließ Angela Dorothea Merkel die schwarz-rot-goldene Fahne damals entfernen.

 

Hier ein Bericht von Anno Dunnemals: Am Abend des letzten Bundestagswahlkampfs. Jemand reicht CDU-Generalsekretär Gröhe eine Deutschlandfahne. Gröhe beginnt damit zu wedeln. Ein paar Sekunden nur, dann nimmt ihm die Kanzlerin die Fahne aus der Hand und bringt sie von der Bühne.

Was wurde da alles hineininterpretiert. Merkel mag Deutschland nicht, nur weil sie damals immer mit Macron... Und ganz Afrika eingeladen hat, die Sozialkassen zu besiedeln. Wir sind doch selber darauf hereingefallen! Jetzt aber wissen wir: Unsere Kanzlerin, die immerhin Physik und Agitation und Propaganda von der Pieke auf gelernt hat, wusste um die verheerende Wirkung von kräftigen Farben in ihrer Nähe auf Fotos – und außerdem tragen Querstreifen auf!

Entsprechend lautet das Briefing vor TV-Auftritten von A. D. Merkel: Damit die Kanzlerin nicht „überstrahlt“ wird, wie es in der Fachsprache heißt, wird „ein mittlerer Farbton als Grundfarbe“ vorgeschlagen, „zum Beispiel hellblau oder mittelgrau“. Nix schwarzrotgold! Außerdem: Wenig Blumen (könnten Merkel blass erscheinen lassen) in Pultnähe. Kein Wunder, dass Gröhe in der Versenkung verschwunden ist!

 1 Syrer, 3 Frauen, 13 Kinder – und die Trixxerin Barley

+++ Verstehe einer die Bild-Zeitung. Erst machen sie alle Migrationslügen mit, engagieren sich an vorderster Volksfront bei Klimawahn und Flüchtlingsmärchen, und dann darf der Syrer Abboud Sweid (40) vorführen, wie prima er mit seinen drei Frauen und 13 Kindern auf Staatskosten in einem kleinen Ort in NRW lebt. Wie er uns allen quasi den Vogel zeigt. Was bezweckt das Blatt damit? Das Heranzüchten von Amokläufern?

Katarina Barley, durch widrige Winde unseres Schicksals Justizministerin, ist angeblich gegen die Einbürgerung von gleichzeitig mehrfach Verheirateten, aber will sich so lange wie möglich Zeit lassen, das in ein Gesetz zu fassen. Erstens hat sie Europa, zweitens, wenn Abboud Sweid und seinesgleichen erst einmal die deutsche Staatsbürgerschaft hinterhergeschmissen bekommen haben, kann man es den anderen Muslimen doch nicht verwehren, oder? (Siehe Gerechtigkeit, die und dazu Schulz, 100%Martin, der)

Kein Wunder, dass Barley sich auf Brüssel freut wie ein ethnisch mobiler Trickbetrüger auf eine Dienstreise nach Köln oder München.

+++ Die Mullahs, Frank-Walters und Heikos beste Freunde aus dem Iran, stellen Europa ein Ultimatum: Deutschland, Frankreich und Großbritannien sollen binnen zwei Monaten das Atomabkommen retten. Das ist ein bisschen gemein Mullah Ali, denn Heiko und Frank-Walter tun doch schon alles so wie es euch gefällt. Und was soll eure Drohung, ansonsten „Flüchtlinge und Drogen aus Afghanistan durchzuwinken“? Winkt nur durch, schließlich ist die SPD eine Einwanderungspartei. (Das mit den Drogen müssen wir noch mal im Parteiprogramm überprüfen).

1 comment

  1. Bettina 8 Mai, 2019 at 20:52 Antworten

    Um meinen Ehemann einzubürgern (Englischer Wirtschaftsjurist, zahlt hier den Spitzensteuersatz) müssen wir nachweisen, dass wir später von einer Rente leben können, die dieser Staat nicht einmal garantieren kann. Muslimen müssen wohl nur nachweisen, dass Sie von der Stütze und Kindergeld gut und gerne leben können.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

ENDLICH WOCHENSPENDE!

Wieder einmal gilt es Dank zu sagen den edlen Unterstützern dieser Seite. Alle anderen können die Musicbox auf dem Button unten in Gang halten. Auf dass unser kleines Orchester munter weiter spielen kann. Und vergessen Sie nicht, unseren kostenlosen Newsletter zu abonnieren, damit Sie keinen Artikel mehr verpassen!

Jetzt spenden

oder Weiterlesen