Der schlaue Ralf über Messermänner
und andere Ereignisse des Tages

Reise mit Ralf

Der NDR (Das Beste vom Norden) fragt: „Wie lange dauert es vom ersten Gedanken bis zum Tweet?“ Und Ralf Stegner (Der Beste vom Norden) antwortet: „Manchmal ist das gleichzeitig.“ Ja, das ist großartig, ist es nicht? Aber: Bitte nicht nachmachen! Denn das funktioniert nur bei Pornostars und Linkspopulisten, also, wenn man eh bei allem immer nur das eine denkt!

 

Er war Innenminister, Finanzminister sowie Staatssekretär in fast allen anderen wichtigen Ministerien. Jahrelang SPD-Fraktionsvorsitzender im Landtag und zwölf Jahre Landeschef. Er ist beliebt bei (Partei-) Freund und Feind, und war es nicht die Neue FAZ, hinter der bekanntlich immer ein Bummskopp steckt, die schrieb „Ralf Stegner ist für viele ein brillanter Rhetoriker“?

Bevor Ihnen jetzt schlecht wird von der Lobhudelei über den in Rheinland-Pfalz geborenen (aus der Gegend kommen unsere größten SPD-Leuchten!) Absolvent der US-amerikanischen Elite-Uni Harvard, also der JFK-School ebenda (irgendwas mit Social Democratic Governance) dank Volkswagen-Knete... Also, bevor Ihnen jetzt schlecht wird, Ralf tritt nicht mehr als Landeschef im Norden an, nachdem ihn alle Parteifreunde auf Knien und unter Tränen darum gebeten haben. Deshalb nutzen wir die Gelegenheit, heute mit ihm gemeinsam durch die Meldungen des Tages zu streifen.

Das Wichtigste: Michael heißt der Messermann

Seien Sie ehrlich, bei all den täglichen Horrormeldungen über Messerattacken, den gepixelten Fotos der Täter und den von der Redaktion geänderten Namen wären Sie doch auch nicht darauf gekommen, dass der häufigste Name der Messerstecher in den Statistiken des Saarlands Michael ist, oder?

Frei nach Monthy Python: Wie ist dein Name? Michael. Was war dein Begehr? Handy abziehen und Bargeld. Warum hast du ihn erstochen? Er hat meine Mutter beleidigt.

Man nennt das übrigens Framing. Michael....Meikel...Mecky...Mecky Messer.

Was sagst du, Ralf? „Dummheit lässt sich auf Dauer halt nicht verbergen.“ Stimmt, aber bis dahin kann sie halt viel Schaden anrichten.

 Die Terror-Michaels

+++ Weil die deutsche Justiz mit den Michaels und Michaelas nicht ausgelastet ist, sollen nun auch die Michaels (m/w/d), die in Syrien beim IS im Abenteuerurlaub waren, zurückgeholt werden. Findet auch tagesschau.de, denn „es geht um Deutsche, die einst ausgezogen waren, um Syrien zu zerstören und die Menschen dort zu terrorisieren ...“ Michaels eben.

Was sagst du, Ralf? „Dummheit lässt sich auf Dauer halt nicht verbergen.“ Stimmt, aber bei der tagesschau anscheinend besonders lange.

Merkel und die Fake News

Wie gefährlich tagesschau und andere Fake News Medien für uns alle sind, zeigt das störrische Beharren der Bundesregierung darauf, es habe Hetzjagden in Chemnitz gegeben. Die politischen Einordnungen der Bundesregierung hätten auf der medialen Berichterstattung gefußt, heißt es in einer Antwort der Merkel-Genossenschaft auf eine Große Anfrage der AfD-Fraktion im Deutschen Bundestag. So einfach geht’s: Antifa Hetzvideo... Fake-News-Pressbengels... Merkel.

Was sagst du, Ralf? „Dummheit lässt sich...“ Och, komm, nicht immer dasselbe!

German free

Waffenexporte nach Saudi Arabien? Aber ja, aber nein, aber ja, aber nein. So gefällt’s Andrea Nahles und auch einem Jürgen von der Union. Der Rüstungskonzern Airbus – von deutschen Steuergeldern immer wieder am Leben gehalten – macht seine schicken Waffen in Zukunft deswegen „german free“ – ohne deutsches Gemecker, aber mit deutscher Technik, die halt längst transferiert wurde.

Was sagst du, Ralf? Natürlich müssen wir auch in Zukunft darauf achten, dass die Lieferverbote für Rüstungsgüter nach Saudi-Arabien und in die Vereinigten Arabischen Emirate für den Jemenkrieg, die ausdrücklich auch für Gemeinschaftsprojekte gelten(!), von anderen Staaten nicht umgangen werden!“ Was?

Fake News vom Blödel.

Für den Spiegel stehen die Briten mal wieder „am Abgrund“ – so wie Donald Trump seit Amtsantritt auch am selben steht. Lesen Sie lieber was Gescheites: „Mit nur vier Prozent Arbeitslosigkeit – die Eurozone hat derzeit 8,4 Prozent – und einem Wachstum von 19 Prozent seit die Eurokrise in 2007 (in der Eurozone nur 13 Prozent) ist das Insel-Königreich wirtschaftlich an der Spitze. Auch im vierten Quartal 2018, selbst mit den Brexit-Chaos im Westminster, wuchs die britische Wirtschaft mehr (1,3 Prozent) als die französische (0,9) und die deutsche (0,6).“ (Der niederländische Journalist Jelte Wiersma)

Was sagst du, Ralf? „Dummheit lässt sich auf Dauer halt nicht verbergen.“ Und Tschüss!

(Bild und kursive Zitate von @Ralf­_Stegner)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.