EU muss Fußball-WM-Teilnahme
in Katar absagen! Wegen Feinstaub!

Pendejos Politicos

+++ Wenn an dem Geschwätz unserer Verbieteriche auch nur ein Stäubchen Wahrheit wäre, müsste die UNO die Katar-WM verbieten und die EU die Teilnahme europäischer Mannschaften untersagen. Außerdem dürfte kein Diesel mehr in Doha fahren. Denn auf einer entsprechenden UN-Liste (Wikipedia: Liste der Städte mit der weltweit stärksten Luftverschmutzung) haben wir bis Platz 500 nachgeschaut, danach hatten wir keine Lust mehr. KAtar steht auf Platz 92. ABER: Keine einzige deutsche Stadt findet sich auf dieser Liste. Keine einzige. Aber hören Sie aus einer der anderen 500 Städte ein solches Geschrei wie bei uns? Los Pendejos Politicos Alemanes! (Auf spanisch klingt das gleich viel sympathischer, finden Sie nicht?) +++

+++ Frank-Walter, der Weitreichende, macht’s mal wieder richtig und entflieht der heimischen Kälte mit guten Freunden für ein paar Tage nach Äthiopien. Hätten wir übrigens gar nicht mitgekriegt, wenn Truppen-Ursel ihm nicht den kaputten Regierungsflieger mitgegeben hätte. Jetzt muss Frank-Walter ein bisschen länger bleiben. Maschine kaputt. +++

+++ „Respektiert uns – vielleicht retten wir morgen euch“, darf Rettungssanitäter Marcel E. heute bei „Bild“ flehen. Hintergrund: Aktuell gibt es im Homeland NRW (Abschnittsbevollmächtigter Armin, der Laschet) täglich 25 Angriffe auf Polizisten (und Sanitäter). Gut gemeint der Aufruf, aber in bestimmten Sprachen wäre er deutlich zielführender. +++

+++ Heute schlendern wir noch ein wenig durch die „Zeit“ und schauen in die Auslagen. Da fällt uns gleich der Schrei auf. Nicht der von Münch, sondern der von Seda Başay-Yıldız nach Aufmerksamkeit. Die Anwältin, die NSU-Opfer (anderes Thema, sehr weitführend) vor Gericht vertrat, ist „erneut bedroht“ worden. Die Drohungen enthalten Hinweise, dass möglicherweise Polizisten die Urheber sind. Huch! Sind die gezeichnet mit POM (Polizeiobermeister) Müller, dachten wir noch naiv, als wir in einer anderen Quelle lasen, dass die Drohschreiben „Ausdrücke enthielten“, die „nach Ansicht der Psychologen des hessischen Landeskriminalamtes“ ... da wurde es uns dann doch zu schrill – Polizeipsychologen, die Polizisten psychologisieren – na jedenfalls wird Seda bestimmt bald bei Illner sitzen. ++

++ Neben Nazijagen steht natürlich auch immer etwas zu den neuen Geschlechtern in der „Zeit“. Ohne „Zeit“ gäbe es die wahrscheinlich gar nicht. Jedenfalls begleitete eine Fotografen drei Jahre lang ein Mädchen, das jetzt ein Junge ist. So weit, so von mir aus. Erschüttert hat uns in diesem Zusammenhang allerdings eine andere Meldung an anderer Stelle. Aus Bayern! Dort soll es angeblich zu „Diskussionen um Grundschultoiletten für drittes Geschlecht“ gekommen sein. Bayern goes Berlin? (deutsch: Bayern wird verrückt?) Markus, wenn du uns söderst: Was ist genau der Unterschied? Im Kern bleibt‘s doch eine Schüssel zum Draufsitzen. Oder ihr macht es in Bayern gleich kultursensibel wie in den Hochkulturen zwischen Euphrat und Tigris, da wird die Angelegenheit im Stehen erledigt. Meistens sogar ohne Tür. +++

(Zeit, Focus, Bild, Wikipedia, Merkur)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.