Die Schönwettermacher

Söder & Karl, Plus: Sektenstelle empfiehlt Trennung von Querdenker-Partnern

Also sprach der Söder, keimfrei:
Ins Theater dürft ihr wieder gehen/
aber nicht an einem Tresen stehen.

Auch könnt ihr nicht im Ristorante sitzen/
dafür aber im Biergarten schwitzen.

All diese meine Sperenzchen/
basieren auf wissenschaftlichen Inzidenzchen.

Darauf Kubicki, reimfrei: Wieder mal „Maßnahmen, die nun offenkundig nicht evidenzbasiert sind“.

Unterdessen erklärt Karl, der Lauterbach, Hofnarr mit SPD-Mitgliedsausweis, den Hofschreibern „die Kurve der Hoffnung“: Die Inzidenzen sinken, der R-Wert liegt deutlich unter Eins. Und schon darf man in dem einen Bundesland wieder dieses, im anderen jenes, je nach Corona-Konfession des Landesvaters (m/w/d).

Es sieht allerdings eher so aus, als hätten die Herrschaften mal einen Blick auf die Wettervorhersage (Sonntag 26 Grad!) geworfen – und diese mit dem Polizeiüberstundenbericht abgeglichen.

 

In vielen Freundeskreisen und Familien geht es – wenn wir der Beratungsstelle „Sekteninfo NRW“ glauben dürfen – im zweiten Corona-Jahr inzwischen zu wie bei der Gates-Family, wo Vater Bill und Mutter Melinda „nicht länger glauben, dass wir zusammen wachsen können“. Corona hat so manches Tischtuch zerschnitten, weil immer mehr Familienmitglieder den Glauben an die Unfehlbarkeit von Dr. Wieler und Herrn Spahn, ja sogar an die Alternativlose verloren haben, und sich ihren Teil selber denken.

Im Grunde begann alles mit Donald Trump, weiß Sabine Riede, Pädagogin für evangelische Theologie und Geschäftsführerin der Sektenstelle im Homeland NRW, in der Angehörigen von Corona-Leugnern Tipps gegeben werden.

Wir raten, sagt die strenge Sabine, mit Angehörigen, die sich als Querdenker oder Corona-Leugner entpuppen, „nicht zu diskutieren“ und „notfalls die Trennung einzuleiten“.

Das erinnert uns nun doch ein wenig an die dunkle Zeit. Und schon sind wir bei Sophie Scholl.

Ach, die Sophie Scholl. Längst wurde sie zur Spezialdemokratin ehrenhalber oder mindestens der CDU zugerechnet, obwohl nichts davon zutrifft. Aber bis heute wird sie von vielen Gratismutigen missbraucht.

Nun schreibt der Spiegel noch halbwegs sachlich: „Julian Aicher tritt bei den »Querdenkern« auf, Jörg Hartnagel tritt gegen den Missbrauch von Geschichte ein – beide sind Neffen von Sophie Scholl. Wie die Erinnerung an eine Ikone des Widerstands eine Familie entzweit.“

Aber die Überschrift zeigt überdeutlich, woher der kalte Wind weht: „Wie ein Neffe von Sophie Scholl das Erbe der »Weißen Rose« instrumentalisiert.“ Einmal dürfen Sie raten, wer das Erbe instrumentalisiert, und wer gegen den Missbrauch antritt. Geschichte lässt sich halt leicht missbrauchen.

 

Berlin Babylon

Die Säuberungswelle rollt weiter, vor allem die Mitmacher der Aktion #allesdichtmachen sollen eingenordet werden. Bei Staatsfunkschauspielern ohne Selbstvertrauen oder Nebeneinkommen ein leichtes Unterfangen. Bei anderen nicht.

„Einer der führenden Köpfe“ wurde nun sogar schlimmster Taten überführt. „Recherchen vom netzpolitik.org zeigen ..., dass er einen Antrag auf Mitgliedschaft in der Querdenker-Partie "Die Basis" gestellt hat.“, entrüstet sich der linke Tagesspiegel, und er meint wohl nicht die Querdenker-Party, sondern Partei.

Dummerweise ist dieser eine führende Kopf nicht Traumschiff- oder Tatort-abhängig, sondern der Hauptdarsteller der international erfolgreichen Serie „Berlin Babylon“, deren vierte Staffel gerade gedreht wird. Volker Bruch, alias Kommissar Gereon Rath. Da greifen die Erziehungsmaßnahmen wohl nicht. Oder wie die ARD-Tochter Degeto mitteilen lässt: „Wir kommentieren politische Aktivitäten nicht.“

Dass die ARD und ihre buckelige Verwandtschaft politische Aktivitäten nicht kommentiert, ist allerdings ein Novum der Welt-Geschichte. Und auch der Kommentar unter dem Tagesspiegel-Beitrag hat uns erschüttert:

In einer vorherigen Version konnte der Eindruck entstehen, dass die Partei "Die Basis" und Volker Bruch rechtsextremistisches Gedankengut hegen. Das war nicht unsere Absicht. Wir haben den Artikel entsprechend korrigiert.

Warum plötzlich so etepetete?

P.S. Für Freunde des Klatsches: Schäubles Tochter Christine Strobl ist seit 1. Mai nicht mehr Degeto-Chefin, sondern neue ARD-Programmdirektorin. Glück gehabt.

 

Annalenas schulischer Werdegang wirft bei manchem Fragen auf. So schreibt Leser *Wolfgang:

Erlauben Sie eine Anmerkung zur Ausbildung von Frau B. Sie gibt als Studienabschluss LL.M an.
Bei Wiki lese ich nun: Das ist ein "juristischer Postgraduierten-Abschluss".
Dieser Abschluss - wieder Wiki - setzt voraus: "Ein postgraduales Studium ist ein Studium, das ein vorhergehendes erfolgreich abgeschlossenes Studium (in der Regel grundständiges Studium) voraussetzt."

Wenn Frau B. nun aber das Studium in Hamburg offensichtlich gar nicht abgeschlossen hat, wie kam sie dann zu dem LL.M. Titel in zwei bis vier Semestern?

Vielleicht fragt Anne Will mal nach.

10 comments

  1. Krufi 5 Mai, 2021 at 21:35 Antworten

    Erst, nachdem auch die Unfehlbarkeit an ARD und ZDF verloren gegangen ist, wird sich im Privatbereich was ändern. Ich spreche hier aus Erfahrung, weil es ein täglicher Kampf mit der Ehefrau ist!

    • Spaetowrianer 6 Mai, 2021 at 02:11 Antworten

      Ich fühle Sie, hatte ich hier auch monate-, ach was, jahrelang. Ich reg mich immer nur auf, alles halb so wild, lass mich doch mal in Ruhe Tagessau (pun intended) ansehen, du Choleriker.

      Ich konnte die kognitive Dissonanz nicht konfrontativ auflösen.

      Fragen stellen, die weh tun, hat geholfen, die unsinnigen C-Massnahmen auch.

      Bleiben Sie dran, geben Sie sie nicht auf!

      Good night and good luck!

      • Krufi 6 Mai, 2021 at 19:24 Antworten

        Ich bleibe auf alle Fälle dran und werde nicht aufgeben. Wegen der Impfung habe ich sie schon unsicher gemacht. Bei anderen Leuten gebe ich aber auf, es nützt nichts.

  2. Michaelangelo 5 Mai, 2021 at 22:47 Antworten

    Wie räuspert sich doch die strenge Sabine in dem WELT-Artikel: „Viele Anrufer finden, die Betroffenen seien wie gehirngewaschen und klängen, als seien sie in einer Sekte.“ „Es gibt eine Art Immunisierung, das heißt, sie nehmen keine Kritik mehr zur Kenntnis, akzeptieren keine anderen Informationen, werden sogar aggressiv bei Diskussionen.“ – Gut beobachtet, Sabine, aber welche „Betroffenen“ meinst du genau? Bundesregierung? Bundespressekonferenz? Karl, den Verstörungstheoretiker?
    Und dann Sabine weiter im Text: „Man sollte sich an Beratungsstellen wenden – und wenn nichts anderes hilft, in letzter Konsequenz notfalls die Trennung einleiten.“ – Genau, Sabine, hat Melinda Gates sich auch von dir beraten lassen? Letzte Ansage: „Billy Boy, jetzt habe ich aber die Faxen dicke mit deinen kruden Verstörungstheorien – von wegen, 7 Milliarden Menschen impfen wollen und so!“

  3. Andreas Stüve 6 Mai, 2021 at 09:48 Antworten

    Unser aller Freund Hadmut Danisch hat sich der Sache mit dem Hamburger Studium der Frau Anna Lähna Grünbock angenommen und ist fleißig am recherchieren. Wir dürfen gespannt sein. Seeehr gespannt.

  4. alacran 6 Mai, 2021 at 10:57 Antworten

    @ Armin …auch bei Danisch darf umfangreich sondiert und spekuliert werden, alles scheint unabgeschlossen wie ihre Doktorarbeit. Sicher ist nur, sie hat alles mal ein bisschen gemacht…..

  5. Sp. Leser 6 Mai, 2021 at 12:41 Antworten

    “Vielleicht fragt Anne Will mal nach.”
    Guter Witz. 😂

    P.S. In diesen Zeiten gäbe und gibt es wahnsinnig viel zu fragen bzw. wahnsinnig viel Fragwürdiges. Leider fehlen die Fragenden (zumindest in den Mainstreammedien).

    • Krufi 6 Mai, 2021 at 19:21 Antworten

      Da soll sich die Dame nicht unbedingt darauf verlassen, denn in Berlin werden ja Fahrräder geklaut, das ist der Wahnsinn.

Leave a reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .

Wird häufig gelesen

ENDLICH WOCHENSPENDE!

Willkommen. Schön, dass Sie da sind. Stöbern Sie, schmökern Sie, und kommen Sie täglich wieder vorbei. Ach und vergessen Sie nicht, unserem Service einen Tipp da zu lassen. Oder Sie schließen ein ganz besonderes „Abo“ ab (Infos unter „Trinkgeld“).

Allen Unterstützern an dieser Stelle wieder 1000 Dank. Ihr seid großartig!

 

 

 

Jetzt spenden

oder Weiterlesen