Huch! Joe ist wieder da!

Betreutes ABC-Interview, Bayern-Joe Herrmann ermittelt, Kölner Jusos, Ulmer Urteil

Bild meldet begeistert, dass der arme Joe schon vor Ostern wieder auferstanden ist und tatsächlich sogar im TV Fragen beantwortet hat. Bild dokumentiert das Geschehen so: „Der Journalist fragte Biden, ob er der Ansicht sei, dass Putin ein ‚Mörder’ bzw. ‚Killer’ sei. Der US-Präsident antwortete: ‚Das tue ich.’“ Daraufhin haben wir uns das Gespräch selber angeschaut...

Die gute Nachricht für alle, die Joe für einen netten Kerl im Vollbesitz seiner geistigen Kräfte halten: Der Sender ABC hat einen guten Job gemacht, Joe spricht in ganzen Sätzen und kann sich an die eine oder andere Begebenheit aus seiner Zeit als Vize-Präsident noch gut erinnern. Etwa an die mit Putin.

„Ich kenne ihn sehr gut.“ „Ich kenne Sie, Sie kennen mich“, habe er damals zu ihm gesagt.
Sogar Journo George erinnert sich: „Sie haben ihm gesagt, Sie wüssten, dass er keine Seele habe...“
Joe: „Yes. Und seine Antwort war: Wir verstehen uns.“

All die Zitate, die nun die Runde machen – zu den Migranten an der Grenze „I can say quite clearly: Don’t come“, oder dass Putin ein Killer sei und „den Preis zu zahlen habe“ – sind allerdings mehr oder weniger Yes/No-Antworten auf Suggestivfragen, wie um eine Agenda abzuhaken. Dazu muss man wissen, dass der Journalist George Stephanopoulos ein alter Spezialdemokraten-Buddy ist und als Kommunikationsdirektor für den damaligen Präsidentschaftskandidaten Bill Clinton fungierte. (Na gut, werden manche einwenden, betreutes Interviewen ist doch auch bei unseren Staatsfunk-Journos im Umgang mit Merkel üblich. Ja, und man sieht, was dabei herausgekommen ist. Außerdem hat Merkel keinen Atomknopf.)

Skurril ist nicht nur die diplomatische Finesse von Präsident Joe beim Gespräch über Staatsmänner anderer Staaten, skurril ist auch die Kamera- und Schnitt-Technik (gut, vielleicht auch nur in dem uns vorliegenden Ausschnitt). Das Bild bleibt auf Joe oder George, es wird keine Gesamtszenerie gezeigt. So könnte das Interview eben auch das Ergebnis stundenlanger Arbeit gewesen sein, um am Ende ein paar Szenen senden zu können. Wie kommen wir auf die böse Unterstellung? Nur weil George ein Parteisoldat ist? Weil Joe mal „Pushin“ sagt, wenn er Putin meint?

Mitnichten. Erst Anfang März unterbrach das Weiße Haus eine virtuelle Befragung des Präsidenten durch Demokratische „Lawmakers“, nachdem Joe gesagt hatte, er sei „Happy to take Questions“. O Gott, o Gott, freie Rede? Da wurde vorsichtshalber, Zack, die Übertragung abgebrochen.

Man kennt seinen Pappenheimer. Vor einem Jahr wusste Joe nicht, für welches Amt er eigentlich kandidierte, verwechselte seine Frau mit seiner Schwester und Donald Trump mit Georg Bush. Selbst US-Demokraten bekommen es mit der Angst zu tun, und wollen dem armen Joe die alleinige Kontrolle über die Atomwaffen entziehen. To be continued...

 

Für die folgende kleine Geschichte haben wir gleich zwei Quellen gecheckt. Kann es wirklich sein, dass Lena, Lisa, Paula, Timon, Sebastian und Laura vom Vorstand der Kölner Jusos den Beschluss gefasst haben, Indianerkostüme im Karneval sofort zu verbieten? Ist Karneval nicht längst vorbei? Nun, für die Esken-Jugend ist offenbar das ganze Jahr Maskenball, daher der notwendige Einsatz. Also ab sofort Schluss mit Lustig!

„Das gilt insbesondere für die Übernahme rassistischer Stereotypen wie Blackfacing, anderer kultureller Vereinnahmungen (wie Verkleidungen als amerikanische Ureinwohner*innen, Asiat*innen etc.)...“ Tatäää! Tatäää! Tatäää!

 

„All dieser Dreck, der da in Talkshows geschmissen wird...!“
Der Dr. Drosten kriegt sich gar nicht mehr ein, obwohl er doch selber solchen dusseligen Talkshows seinen deutschen Weltruhm verdankt. Aber die Talk-Damen sind wohl etwas nachlässig mit der Pest geworden, dabei nimmt doch „die ansteckendere Virusvariante B.1.1.7 immer mehr Überhand“, ihr Anteil betrage inzwischen drei Viertel so Merkels Pest-Doktor. Dr. Wieler, rechnen Sie die Todeszahlen hoch, lassen Sie sich wegen der nicht benötigten Intensivbetten was einfallen! Denn das Ende ist nah! Drosten: „Wir werden kurz nach Ostern eine Situation haben wie um Weihnachten herum.“ Wie jetzt? Was war denn an Weihnachten außerhalb der hysterischen Presseberichte?

 

Ursel von der EU-Laientruppe sah mal wieder die Gelegenheit, sich ins Gespräch zu bringen und verspricht einen Europäischen Impfpass zum 1. Juni (welches Jahr?), den ihre Berater (von der Firma Gut & Teuer) das ‚Digitale Grüne Zertifikat‘ tauften.

 

Lange war es still um den bayerischen Innenminister Herrmann (Corona? Malle?), jetzt aber ist er wieder voll da. Sein Verfassungsschutz soll nun Querdenker beobachten, diese „demokratiefeindlichen Akteure, die die Legitimation des Rechtsstaats infrage stellen“. Wie? Das verstehen Sie jetzt nicht? Herr(mann)gottnochmal! Sehen Sie denn keinen Staatsfunk? Lesen Sie denn nicht die Süddeutsche? Von den verschwörungstheoretischen Reden? Dresden? Stuttgart? Jaja, auch diese Städte gehören im weitesten Sinne zu Herrmanns Bereich... erst recht, wenn der Maggus... aber das ist ein anderes Thema.

 

Apropos Legitimation des Rechtstaats...

Da hat es sich der Landrichter in Ulm bestimmt nicht leicht gemacht. Leider war die 14-jährige Vergewaltigte „aufgrund ihrer psychischen Verfassung nicht mehr uneingeschränkt in der Lage war, zur weiteren Vernehmung zur Verfügung zu stehen“, da musste sich der Herr Richter das Ganze irgendwie zusammenreimen (Lockvogel, Asylantenheim, Betäubungsmittel, etc.). Weil sich aber die vier netten 17 bis 26 Jahre alten Männer aus dem Irak und Afghanistan „gegen Ende des Verfahrens teilweise doch noch zu den Taten geäußert haben“, urteilte der Herr Rat „nahezu am untersten Rand“ des Strafmaßes, wie er es nannte (trotz Heikos Nein heißt Nein). Nur falls Sie fragen: Alle vier sind sicherlich wohlauf.

 

Illustration: adborsche

2 comments

  1. W. Hoffmann 18 März, 2021 at 08:07 Antworten

    Merkel hat keinen Atomknopf. Da habe ich doch glatt Atomkopf gelesen…
    Und an Weihnachten war die dritte Welle, schon vergessen? Oder wars noch die zweite? Man kommt so leicht durcheinander, vor Allem, wenn einem schon die erste Welle entgangen ist. So ist das mit den Lügen: eine zieht jeweils weitere nach sich. Meine Tante sagte: “Lies are like cockroaches. They once move in and never move out.” Die Wahrheit kann alleine für sich stehen.

  2. Krufi 18 März, 2021 at 10:27 Antworten

    Ja, es war still um Biden in den ÖRR und MSM, aber in den alternativen Medienkonnte konnte man den einen oder anderen Artikel lesen. Zu dem Interview empfehle ich die Seite von „Antispiegel“ von Herrn Röber. Hier wird die Rede aus russischer Sicht dargestellt. Übrigens kursieren Gerüchte, dass Biden bald durch die Vizepräsidentin Harris ersetz wird, denn die Demenz von Herrn Biden wird immer offensichtlicher (britische Presse).

    Dr. Drosten darf man inzwischen auch nicht mehr ernst nehmen. Ich warte mal auf Weihnachten, ob dann die Prognosen der Impfgegner bzgl. der mRNA-Impfungen sich im großen Stil bewahrheiten, oder ob die Warnungen Panikmache waren. Erste Prognosen sind zu den Impfstoffen sind ja in “Einzelfällen“ schon sichtbar.

Leave a reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .

Wird häufig gelesen

ENDLICH WOCHENSPENDE!

Willkommen. Schön, dass Sie da sind. Stöbern Sie, schmökern Sie, und kommen Sie täglich wieder vorbei. Ach und vergessen Sie nicht, unserem Service einen Tipp da zu lassen. Oder Sie schließen ein ganz besonderes „Abo“ ab (Infos unter „Trinkgeld“).

Allen Unterstützern an dieser Stelle wieder 1000 Dank. Ihr seid großartig!

 

 

 

Jetzt spenden

oder Weiterlesen