Hansi und Corona-Kater Karl

Vertrauensverlust für Regierung und Medien, der böse Kretschmann
& Jetzt Buddies: Hansi & Karl

Glauben Sie noch, oder vertrauen Sie schon? Die Firma Edelman, eine Propaganda-Firma (PR) aus Chicago stellt regelmäßig ein weltweites Vertrauens-Barometer vor und errechnete für Deutschland folgende Zahlen: 59% der Deutschen vertrauen der Regierung, trotz Merkel, Scholz, Altmaier, Spahn, Maas und ähnlich vertrauenswürdigen Personen. Die Ärmsten.

Immer noch 52% glauben den Mainstream-Medien alles, was die so verbreiten und noch 46% nehmen selbst NGOs (Kahane-Stiftung, Klima-Brüder und -Schwestern, Soros-Stiftungen, etc.) für bare Münze. Du glaubst es nicht!

Andererseits haben 59% der Deutschen (global: 61%) das komische Gefühl, dass die Medien keinen guten Job machen, wenn es um objektive und überparteiliche Berichterstattung geht. Darüber hinaus sagen 42% (global: 59%), dass Nachrichtenorganisationen mehr damit beschäftigt sind, eine Ideologie oder politische Position zu unterstützen als die Öffentlichkeit zu informieren. Alarmierend findet Edelman, dass „mehr als zwei Fünftel (43%; global 59%) der Befragten sagen, dass Journalisten und Reporter die Menschen absichtlich durch falsche und übertriebene Informationen in die Irre führen wollen“.

 

Hat nix mit nix zu tun, aber ist der Chinese doch an allem schuld? Bislang glaubt unsere Regierung ja fest daran, dass unser Corona-Virus von der Fledermaus stammt, die der Chinese in einem Koch-Wok verrührte. Nun behauptet ein Hamburger Professor, die Fledermaus sei unschuldig, Corona sei einem Laborunfall in Wuhan geschuldet. Ein anderer Professor entgegnet, nein, nein, das gäben die WHO-Daten nicht her. Nun ist ja Donald aus der WHO ausgetreten, weil die von den Chinesen dominiert werde. Joe ist sofort wieder bei der WHO eingetreten und nun haben wir den Salat. Da hilft nur Vertrauen. In unsere Regierung und unsere Medien.

 

Nachdem ja streng nach Liste geimpft wird (außer das Haltbarkeitsdatum läuft ab, da müssen Bundeswehr-Soldaten vortreten), dennoch viele sagen, nä, lass man, oder Böhmermann, geh du voran, erinnern wir an unseren alten Vorschlag, zuerst die politische Elite durchzuimpfen (jeder nur einen wönzigen Schlock). Nun rief auch Bild laut heraus: „Lassen Sie sich impfen, Kanzlerin!“

Am besten mit alles (Astra, Moderna, BionTech...).

 

Die Fabel von Hansi (FC Bayern) und Karlchen (SPD), oder: Wie der Kanarienvogel und der Corona-Kater ganz dicke Freunde wurden. Was bisher geschah: Der freche Hansi hatte Corona-Kater Karl böse geärgert, indem er ihn einen sogenannten Experten nannte, und damit eine Hasswelle im Internet über Karlchen hinwegrollen ließ.

Es folgte „ein spannendes und konstruktives Gespräch (45 Minuten) mit gegenseitiger Wertschätzung“ (Karl), beziehungsweise ein „sehr konstruktives und interessantes Gespräch“ (Hansi), und schon ist der Streit beigelegt (Bild).

Da wäre man gerne Mäuschen gewesen.

Und jetzt etwas völlig anderes: Karl Lauterbach, der Aufmerksamkeits-Junkie der SPD, will sich jetzt stellvertretend für uns alle, den leicht in die Kritik geratenen AstraZeneca-Stoff spritzen lassen. Und am dritten Tage steht er wieder auf.

 

Berlin macht mal wieder auf dicke Hose. GSG9 und mehrere Spezialeinsatzkommandos (SEK) besuchten Wohnungen und Geschäfte von Mitgliedern des arabischen Remmo-Clans.

Vorwürfe: bandenmäßiger Drogenhandel, Waffen- und Kriegswaffenhandel, Betrieb eines Koks-Taxis und verschiedene Körperverletzungen.

Berlins Al Capone, Clanchef Arafat Abou-Chaker, muss sich aber keine Sorgen machen. Schließlich ermittelte die Berliner Staatsanwaltschaft gegen ihn bereits in über 30 Fällen. Meistens wurde aus Mangel an Beweisen eingestellt, oder es gab gleich Freispruch. Auch diesmal geht das Kreuzberger Schießen wieder aus wie das Hornberger.

Übrigens: Besonders stolz ist die Berliner Polizei, dass sie endlich auch dieses verschlüsselte EncroChat (gibt es seit 2016) geknackt hat. Vorsprung durch Technik.

 

Winfried Kretschmann setzt auch vor der Landtagswahl in Ba-Wü auf Schließen, schließen, schließen. Beziehungsweise schimpft er über die, bei denen er immer nur „Öffnen, öffnen, öffnen“ hört. Kretschmanns Wahnsinn hat durchaus Methode. Da ja alle Wähler brav eine Maske tragen, kämen sich viele ziemlich blöd vor, wenn sie nun erkennen müssten, dass sie ziemlich vergackeiert wurden.

Damit seine Gegner das Autoritätsgehabe des ehemaligen Lehrers nicht in den falschen Hals bekommen, fügte er extra noch hinzu: „Wir schließen die Geschäfte nicht, weil wir jetzt autoritäre Gelüste haben.“ Gut, früher, bei den Maoisten (Kommunistischer Bund Westdeutschland), da hatte er diese Gelüste, aber jetzt ist er ja bei den Grünen.

 

Sie erinnern sich noch an Eva („O du Fröhliche“) Högl? Sicher kennen sie die noch! Eva Högl, SPD. Die wurde doch nach dem Terroristenmassaker in Barcelona 2017 weltberühmt, als Martin Schulz „fassungslos, bestürzt, wütend und traurig zugleich“ versprach, „an unserer offenen Lebensweise festzuhalten“, und Eva hinter ihm beschwingt und freudig ins Publikum winkte.

Eva ist jetzt Wehrbeauftragte des Bundestags und erinnerte uns soeben daran, dass wir seit 20 Jahren in Afghanistan versuchen, Mädchenschulen und Brunnen zu bauen. Jetzt will sie „eine ehrliche Debatte darüber, was wir erreicht haben.“ Lass man lieber, Eva, eine ehrliche Debatte würde die Bevölkerung nur verunsichern.

 

Vielleicht hätte der Jens Spahn die Corona-Krise noch besser in den Griff bekommen, wenn er nicht ständig vor Gericht ziehen müsste wegen dieser Pressbengels, die in seinem Privatleben herumschnüffeln. Jedenfalls wird es nach der Entscheidung von Hamburger Richterinnen niemals die Frage bei Jauch geben: Wie viel hat Jens Spahn für seine Berliner Villa (Volksmund: Neuspahnstein), inkl. Tresorraum, gezahlt?

A. 500.000? B. 1,5 Millionen? C. 4,35 Millionen D. Gar nix (war ein Geschenk der Westmünsterland Bank)

Denn obwohl das Grundbuchamt den Kaufpreis seiner Villa in Berlin-Dahlem offiziell bestätigt hat und Spahn mit seiner Aussage „Hartz IV bedeutet keine Armut“ ein besonderes Augenmerk auf seine eigenen Lebensverhältnisse gelenkt habe, entschieden die Richterinnen, der Kaufpreis müsse wieder geheim gehalten werden. Wieso findet der Prozess eines Mannes aus dem Münsterland, der in Berlin eine Villa hat und gegen eine Berliner Zeitung klagt, in Hamburg statt?

 

Und jetzt zum Wetter. Am Wochenende soll es bis zu 20 Grad werden. Fein, Greta hatte doch Recht.

 

13 comments

  1. Dümmerer Leser 18 Februar, 2021 at 20:19 Antworten

    Da hat mir doch einer gesteckt, daß ein gewisser Lindner Mieter einer Wohnung, die im Eigentum eines gewissen Spahn stehe, sei.

  2. Hannes 18 Februar, 2021 at 20:33 Antworten

    Klauterbach will sich öffentlich und publikumswirksam spritzen lassen und es gibt sicher tatsächlich eine Menge Leute, die glauben dann, dass er mit einem der Corona-Impfstoffe geimpft wurde. Viele Bürger sind tatsächlich so dumm, wie die Politiker glauben.

  3. Emmanuel Precht 18 Februar, 2021 at 22:06 Antworten

    Wie hieß der letzte Offenheitsbetroffenesichimpfenlassende noch? Rösler oder Rösner (mit asiatischer Augenstellung)? Hinterher hat er, oder wer, verraten, dass er und nicht oderwer einen anderen Impfstoff übers Kanülele ins Ärmle bekommen hat. So ganz freu und frei von quecksilberhaltigen Haltbarmachern. Der Schelm. Wohlan…

  4. Krufi 18 Februar, 2021 at 22:12 Antworten

    Hurra, hurra, der Klabauterbach ist wieder da!! Er will sich mit AstraZeneca impfen lassen. Ich glaube das nicht! Ist doch nur wieder Werbung, damit sich die Leute impfen lassen. Sogar „das coronastaatsloyale Virologen- und Medienkartell bietet alles auf, um Stimmung zu machen: Christian Drosten sprach sich für den „breiten Einsatz von Astrazeneca“ aus, und Jens Spahn erklärte, dass Zweifel an dem Präparat völlig unbegründet seien.“ Es scheint, dass Astrazeneca zum Ladenhüter mutiert, finde ich super!!

    Das habe ich heute noch gefunden: „Eine dringende Warnung an alle Leverkusenerinnen und Leverkusener, die sich in den nächsten Wochen impfen lassen werden: Augen auf, wer Ihnen da die Spritze setzt. SPD-Virenschreck Karl Lauterbach kündigte auf Twitter an, er werde „ab Ende Februar regelmäßig als Impfarzt mitarbeiten.“ Mein Tipp: Lassen Sie sich dann intensiv über Nebenwirkungen aufklären, damit Sie im Ernstfall gegen den „Coronahysteriker“ klagen können. Und lassen Sie sich ein schriftliches Protokoll aushändigen, Beweisstück!!

    Egal, was der Hamburger Professor erzählt oder wie sich die WHO äußert, eindeutig schuld an Corona ist der Klimawandel. Oder will hier jemand Luisa Neubauer von den GRÜNEN widersprechen?? „Globale Treibhausemmissionen haben im Laufe des letzten Jahrhunderts den wahrscheinlichen Ursprungsort von SARS-CoV-2 in Südchina zu einem Hotspot gemacht, die von Fledermäusen übertragen werden.“ Ende der Spekulationen und der pseudowissenschaftlichen Thesen!!

  5. Oink 19 Februar, 2021 at 02:43 Antworten

    “Besonders stolz ist die Berliner Polizei, dass sie endlich auch dieses verschlüsselte EncroChat (gibt es seit 2016) geknackt hat.”
    Öhm… soweit ich mitbekommen habe, wurde das ohne deutsche Beteiligung von Franzosen und Niederländern zusammen geknackt.

    • Petra Eichler 19 Februar, 2021 at 19:46 Antworten

      Stimmt – es waren nicht die Deutschen.
      Die sind nur mit 500 Mann und Frau angetreten, um nachher 2 Männeken zu verhaften, die eh gleich wieder laufen gelassen werden.
      Vielleicht müssen sie aber auch
      – entweder einen Aufsatz schreiben oder
      – ein Buch lesen.

      Wir lassen uns einfach überraschen.

  6. Hotte Schlag 19 Februar, 2021 at 08:21 Antworten

    Klabauterlauterunsinnbach spritzt die Impfung persönlich,Vorsicht!
    Der Typ produziert bekanntlich nur heisse Luft,wenn die versehentlich in die Vene gelangt, er hat ja x Jahre nicht mehr gearbeitet, ist Kunstfehler angesagt, und Schicht im Schacht.
    Der Frost ist weg,jetzt darf wieder gehüpft werden, und die Heizdecken im Klimacamp dürfen eine Stufe zurückgeschalten werden, der Dieselgenerator muss nicht so oft nachgetankt werden,alles gut, Maske auf,Heil Greta!

  7. Klärchen Hängasch 19 Februar, 2021 at 12:51 Antworten

    “… und Spahn mit seiner Aussage „Hartz IV bedeutet keine Armut“ ein besonderes Augenmerk auf seine eigenen Lebensverhältnisse gelenkt habe”

    Wir sollten unser Augenmerk auch auf die Lebensverhältnisse der voraussichtlich bald mitregierenden Grünen lenken:
    – Wohnen sie in Einfamilienhäusern?
    – Heizen sie mit Öl oder Gas?
    – Fahren sie Auto (oder lassen sich fahren) mit Diesel, Benzin?
    Wieviel PS haben ihre Autos? Sind es SUVs?
    – In welche Schulen schicken sie ihren hochwertigen Grünen-Nachwuschs, in öffentliche Schulen oder in Privatschulen?
    – Haben sie Eigentum, das sie vermieten?
    – Sind sie Vielflieger?
    etc.pp.

    Immer wenn Politiker anderen (den Menschen) etwas zumuten, sollte man genauestens(!) recherchieren, ob sie sich das selbst auch zumuten.

  8. Krufi 19 Februar, 2021 at 13:43 Antworten

    Kam gerade auf PP: “Gestern noch hatte Karl Lauterbach angekündigt, dass er sich anlässlich der publikumswirksamen Aufnahme einer Tätigkeit als „Impfarzt auf Zeit“ in Leverkusen mit dem umstrittenen Wirkstoff AstraZeneca impfen lassen wolle. Jetzt macht er es doch nicht, denn böse Querdenker und andere „Nazis“ haben eine Bedrohungslage hervorgerufen.” Ach neee…..

  9. Mimus Polyglottos 19 Februar, 2021 at 13:52 Antworten

    Ach OINK, du Spielverderber! Erstens wollte ich das auch schreiben (unfair: um 2:43 noch wach und vor allem bei Sinnen zu sein ….) und zweitens fehlt die Reflexion darüber, wie die Kompetenzbolzen der Berliner Polizei (ja, genau: Berliner Polizei) überhaupt davon Kenntnis bekommen haben, dass Franzosen (niemals sprechen die Deutsch oder das Idiom, welches Berliner Polizisten verstehen) oder Niederländer (hört sich zwar so an, wie berlinerisch, aber nur aus 100 Meter Entfernung) irgendwas entschlüsselt haben. Die Berliner Polizei hat ” nach vielgemachten Anstalten und Zurüstungen” (ja, das ist Kant!) zwei (in Worten: zwei!) Personen festgenommen, nachdem sie zwanzig (ja, zwanzig, soweit die vielgemachten Anstalten etc.) Objekte durchsucht haben. Ich denke, die Zwei von der Razziastelle sind eh wieder frei. Also: was soll’s. Die Berliner Polizei hat sich mal auf einem anderen Feld als der Verfolgung von Rentnerinnen auf Coronademos oder rodelnden Kindern versucht. Nice try, but failed.

  10. alacran 19 Februar, 2021 at 17:04 Antworten

    “59% der Deutschen vertrauen der Regierung, trotz Merkel, ..” und ” …Immer noch 52% glauben den Mainstream-Medien alles, was die so verbreiten…”
    Vor mehr als 200 Jahren ist schon einmal jemandem die bodenlose Leichtgläubigkeit der Deutschen aufgefallen. Da sich in den USA damals noch Büffel und Biber gute Nacht sagten, Propheten es aber auch schon damals im eigenen Land schwer hatten, legte er sein abschätziges Urteil, der besseren Glaubwürdigkeit wegen, Napoleon Bonaparte in den Mund. So konnten sich die schlafmützigen Michels so richtig ärgern. “Es gibt kein gutmütigeres, aber auch kein leichtgläubigeres Volk als das deutsche…”
    Vertraut und geglaubt wird immer noch , nur sind die Einfaltspinsel zu woken Vielfaltspinseln mutiert.

  11. ETIAM SI OMNES, EGO NON 19 Februar, 2021 at 18:02 Antworten

    Ich verstehe die ganze Aufregung um den sogenannten Experten überhaupt nicht.

    Ein Blick in die Veröffentlichung des Bundespresseamtes zu der Impfgruppeneinteilung stellt klar, dass momentan sich nur Berechtigte der Gruppe 1 impfen lassen können.

    Ist Lauterbach etwa schon 80?

    Oder wird bei AZ-Impfung auch die Gruppe 2 vorgezogen?

    Dann müsste er z.B.

    – eine Person m/w/d mit Trisomie 21, Demenz, geistiger Behinderung oder schwerer psychiatrischer Erkrankung, insbesondere bipolare Störung, Schizophrenie oder schwerer Depression sein oder
    – in einer Flüchtlingseinrichtung oder einem Obdachlosenheim untergebracht worden sein oder
    – in den Polizei- oder Ordnungsdienst gewechselt sein.

    Obwohl ihm das alles zugetraut werden könnte (Satire), dürfte er sich doch lieber weiterhin als selbsternannter und letztlich unerhörter Spezi-Gesundheitsexperte profilieren wollen.

    Also: Lauterbach ante Impfzentrumportas? Mitnichten!

Leave a reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .

Wird häufig gelesen