Hahahahaha...
lacht der Klima-Gevatter

Merkel löst nächste Menschheitsaufgabe

Mit ihrer ungesteuerten und ungebremsten Zuwanderung zehntausender Schwerstkrimineller machte Merkel die AfD stark, mit ihrem Klimapäckchen rüstet sie nun die Grünen weiter auf. Die SPD, wie immer schwer von Begriff, ahnt noch nicht einmal, dass der „große Klima-Wurf“ nun wohl der letzte Sargnagel für die Partei sein wird.

Genosse Olaf saß jedenfalls grinsend bei der Verlesung der Steuererhöhungen ohne geringsten Einfluss auf das Wetter von heute, morgen oder übermorgen dabei. Denn den großen Killer Klima, den gibt es vielleicht noch in Afrika und Asien, hierzulande jedoch nur in der Phantasie und den Geschäftsberichten der NGOs und Klimainstitute.

Ja, und was kostet mich das große Gemerkel jetzt persönlich? Nun, alles wird teurer. Autofahren, Heizen, Urlaub, und durch gestiegene Transportkosten und Steuererhöhungen eben auch der Rest von Alles. Daraus folgt: Je nachdem, wie Sie leben, und ob mit Hartz 4 oder ohne, mit Familie oder ohne, kostet der Spaß so zwischen einer Kugel Eis und gut 5.000 Euro im Jahr zusätzlich. Zurückhaltend geschätzt. Plus Mehrwertsteuer.

Zig Milliarden fließen in den einen großen Steuertopf, aus dem sich die Parteienklasse weiter bereichert und Unsummen an ihre politischen Freunde verschleudert. Hauptsache, deren Stiftungen und Projekte haben die Stempel „Flüchtlinge“, „Klima“, „gegen Rechts“ auf ihren Forderungsschreiben.

Na, wenn es dem Klima dient, wird mancher sagen. Nur, dem Klima ist das völlig pumpe. Und warum hilft das nun den Grünen, und gibt der SPD sowie – mit Verzögerung – auch der Union den Todestoß? Ganz einfach:

Unionistas und Genossen haben den Klimakindern aufmunternd übers Köpfchen gestreichelt, Angela Merkel hat die Streikbrote geschmiert, sogar Frank-Walter, der Hausmeister, hat Streckenposten gestanden – damit haben sie den Unsinn sanktioniert und sich selber in die Falle begeben. Dazu hantierten Bedford-Strohm und Karldinal Marx schon mit den Fässchen für die letzte Klimaölung. In allen, wirklich allen Nachrichtensendungen wurden die Klimamessen gelesen, kein Mainstream-Journo verzichtete auf’s tägliche Klimagebet.

Da konnte der „große Klimawandel“ der Groko nur scheitern, so sehr auch Merkel und die Dilettantenschar stets behaupteten, von den Klimakindern gerüttelt und gerührt gewesen zu sein. Denn für die Klima-Taliban ist alles zu wenig. Schon weinen die Luisas und Thorsten-Benedikts auf den Straßen, und die Linkspresse titelt bereits „Gute Nacht“. So kommt, was kommen muss. Der Arbeiter der Stirn und der Faust (uiuiui... der hat Arbeiter der... gesagt!) wird weiter ausgeplündert und wählt? Nun nicht mehr SPD oder CDU. Und der nichts oder im Sozialbereich Arbeitende geht zu den Grünen. SPD und CDU – raus bist du.

Die Bahn gibt die Mehrwertsteuer-Senkung an die Kunden weiter (hüstel, hüstel). Und wer zahlt am Ende die Streckensanierung, den Schienenausbau und die Beraterhonorare für CDU-Röttgen und Co.? Na?

 

Renate Künasts viele Feinde

Zu Renate Künast würde uns auch nach langem Überlegen nichts Freundliches einfallen. Aber über das Urteil des Berliner Landgerichts sind wir denn doch erstaunt. Die Forderung, sie als „Sondermüll“ zu entsorgen, habe „Sachbezug“, befand das Gericht. Attribute wie „Stück Sch...“, „Schla...“ sowie „Geisteskranke“ wurden als „Auseinandersetzung in der Sache“ gewertet. Und selbst der Kommentar „Dr....V...e“ bewege sich „haarscharf an der Grenze des von der Antragsstellerin noch Hinnehmbaren“.

Was wirklich überrascht: Das Urteil wurde im linksverstrahlten Berlin gefällt, obwohl Künast eine der Ober-Linken ist und sogar die Päderasten-Fraktion der Grünen unterstützte. Das heißt, dass sie und ihr Ehemann, der Clan-Anwalt Portius, sich selbst im völlig degenerierten Polit- und Justiz-Betrieb mit seiner Gestalten- statt Gewaltenteilung ordentlich Feinde gemacht haben müssen.

Oder ist es der linkstypische Neid auf die anderen knallroten Kriegsgewinnler?

 

1 comment

  1. W. Aufmhemdaufferjacke 21 September, 2019 at 13:14 Antworten

    Und noch’n “Paket” von unseren Weihnachtsmännern und -frauen der Bundesregierung. Schön verpackt als “Gutes-Klima-Paket”. Eins muss man der Groko wirklich lassen: Sie ist Weltmeisterin im Gute-Pakete-Packen (fürs dumme Volk). Westpakete.
    Apropos…. Was ist eigentlich aus den diversen “Asyl-Paketen” geworden? Hatten die irgendeine Wirkung? Die Frage kann ich mir selbst beantworten: Ja natürlich hatten sie eine Wirkung: Beruhigung, Besänftigung und Einschläferung der Bevölkerung. Es ist halt immer wieder dasselbe Tricksen, Tarnen und Täuschen.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.