• Wenn so gar nichts los ist (jaja, Greta ist in NY gelandet), streifen wir gerne mal durch die Berliner Zeitungslandschaft. In Berlin gibt es immer Stoff genug – auch im wahrsten Sinn des Wortes. → weiterlesen
  • Die größte Anstalt ohne öffentliches Recht ist zweifelsohne Berlin, daher wollen wir mal einen Abstecher (passender Doppelsinn, nicht wahr?) dorthin machen. Hier tanzt der Irrsinn täglich auf Messers Schneide (ok, ok, das war der letzte). Aber vorher geht’s nach Münster... → weiterlesen
  • Blackouts in Berlin sind unser tägliches Geschäft, allerdings mehr solche im Bereich des Regierungsviertels. Dass Berlin eher ein Roman als eine Stadt ist, weiß der Dichter. Diesmal nahm sich ein Spaßvogel – oder ein Dummkopf – Kishons „Blaumilchkanal“ zum Vorbild. Und so geht das Berliner Festkomitee damit um... → weiterlesen