Die Zahl der Merkel-Leugner nimmt zu

Die Presse wird unruhig, die SPD sogar frech. Ein komisches Schauspiel

Den Leuten ist nicht zu helfen. Laut einer Umfrage für den Spiegel haben 70 Prozent von Befragten angegeben, eine Verlängerung der Corona-Einschränkungen sei „auf jeden Fall“ oder „eher“ zu befürworten.

So weit sind wir also schon gekommen, dass die Schafe den Weg in die Metzgerei mehrheitlich begrüßen. Andererseits: Uns fehlt der Glaube, außerdem lesen wir beim Spiegel immer diesen Gedanken im Hinterkopf mit: ‚Einige Spiegel-Beiträge werden ganz oder teilweise von Bill Gates und/oder der Bundesregierung finanziert.’

Jedenfalls hat Merkel nun angekündigt, den Lockdown zu verlängern, bis wirklich jeder zweite Gastronom und Einzelhändler bankrott ist. Aber es gibt erste Risse in der Corona-Einheitsfront.

Bild nennt die Umkreisbeschränkungen für Bürger in Hotspots „Corona-Leine“, was den ein oder anderen Hundebesitzer nachdenklich stimmen könnte. Bei der FDP hat man erkannt, dass „kein Zusammenhang zwischen Bewegung und Ansteckung“ besteht, aber die FDP war zu lange selber an der Corona-Leine, als dass man sie noch ernst nehmen könnte.

Ausgerechnet die SPD, die mit Karl Lauterbach den lautesten Corona-Schreihals in ihren Reihen beherbergt, geht auf den in Spiegel-Umfragen besonders beliebten Jens Spahn los. Olaf Scholz hat dem Gesundheitsminister Fragen gestellt, wie „Warum hat die EU-Kommission so wenig Impfdosen vorbestellt?“, mit der „Bitte um zeitnahe Beantwortung“.

Natürlich ist der Fragebogen dummes Zeug. Schließlich steht gerade die SPD für ‘Europa First – Deutschland Last’. Und die „Enthüllung“ von Bild – Jensemann habe „eine Impfstoff-Allianz geschmiedet. Doch dann schritt Kanzlerin Angela Merkel ein und übertrug der EU-Kommission die Verantwortung“ – war immer auch der Kurs der SPD, außer, dass sie lieber einen Sozialisten als die unfähige CDU-Ursula an der Kommissionsspitze sähe.

Natürlich ist sich Merkel keiner Schuld bewusst. Schließlich regiert sie nach Umfragen, Stimmungen und gemachten Meinungen. Keiner kann diese Merkel-Welt so schön erklären wie Steffen Seibert. Merkels Pressesprecher begründete den Impfschlamassel so: „Wie und ob die Coronakrise gemeinsam bekämpft würde, werde dazu beitragen, wie die EU in der Welt wahrgenommen würde.“ Was auf Deutsch heißt, dieses Corona ist halb so wild, wichtig ist allein, dass die EUler am Ende Hand in Hand vom Gelände gehen.

Langsam aber werden selbst Teile der gutmütigen Presse unruhig. Während sie noch bei der Diskriminierung von Maßnahmen-Kritikern den üblen Merkel-Kurs unterstützte, bietet sich jetzt über das offensichtliche Spahnsche, Merkelsche und Leyensche Mies-Management eine erste gefahrlose Kritikmöglichkeit.

„Tests, Tracing, Impfen. Das große Versagen“ titelt die Welt. Ebenda darf die Leopoldina-Forscherin Frauke Zipp von einem „groben Versagen der Verantwortlichen“ sprechen.

Beim Digitalunterricht sei das Versagen nicht minder grob. E-Learning-Plattformen brechen zusammen, Konzepte und Strategien fehlen.

Die Zahl der Merkel-Leugner nimmt zu.

Kaum ist Großbritannien aus der EU ausgetreten, schon haben Impfwillige auf der Insel deutlich bessere Karten. Denn während in GB die Impfnadel glüht, hatte die EU-Kommission nie die Absicht so viel wie möglich vom besten zur Verfügung stehenden Impfstoff einzukaufen, sondern stattdessen „ein möglichst breites Portfolio an Impfstoffen zu schaffen“, so ein Kommissionssprecher. Das breite Portfolio hat sie beisammen, wenn die anderen Impfstoffe fertig sind.

 

Kurz schwenken wir unser Kameraauge zum Schwedenkai in Kiel, wo ein sogenanntes Impfzentrum beherbergt sein soll. In diesem Impfzentrum werden täglich bis zu 60 Menschen geimpft. Pro Tag. 60 Impflinge pro Tag in einem Impfzentrum?

Ja, wo läuft er denn, der Abdul? In Berlin-Rudow war er jedenfalls nicht, der Remmo, der verdächtigt wird, den Dresdner Juwelenraub begangen zu haben. Kann der Berliner Polizei denn nicht mal jemand helfen? Horst?

 

„Sind Sie im Schnee stecken geblieben?“, fragt Leser J. L. „Oder hat Ihnen der Maggus das Auto oder den Computer geklaut? Ich vermisse Ihre täglichen Zusammenfassungen.“ Ich entschuldige mich in aller Form. Ein freudiges Familienereignis ließ mich meinen Arbeitsplatz verlassen und eine Reise ins Homeland NRW antreten. Mit Zug und Maske. Was meine Laune und Schaffenskraft doch schwer beeinträchtigte.

Spätestens morgen wieder vom alten Schreibtisch in alter Form. Versprochen.

 

11 comments

  1. Ostfale 6 Januar, 2021 at 06:42 Antworten

    “…………. war immer auch der Kurs der SPD, außer, dass sie lieber einen Sozialisten als die unfähige CDU-Ursula an der Kommissionsspitze sähe.”
    Hmm, gäbe es da auch nur einen bedeutenden Unterschied? Möglicherweise bei der neuzeitlichen diversifizierten ‘Geschlechtlichkeit’. Aber sonst – doof bleibt doof, egal aus welcher Birne.

  2. Paula 6 Januar, 2021 at 09:10 Antworten

    Gestern noch Spassgesellschaft, heute begrüssen ü/70% der Bevölkerung die harten Lockdownmassnahmen?

    Gut, dass wenigstens das ZDF unsere Gebühren an Silvester zum Fenster rausgeworfen hat. Das war schon kein gutes Omen für 2021.

    Mir schwant übles.

  3. Max Media 6 Januar, 2021 at 10:31 Antworten

    Ein freudiges Familienereignis…herzlichen Glückwunsch uns alles Gute!

    PS: Dann haben sie wahrscheinlich nicht die Bundespressekonferenz vom Montag verfolgen können,
    oder?
    Sollten sie nachholen und sich im Stream mal die unauffälligen Färbungen im Gesicht von
    Herrn Seibert anschauen. Ich sage…da hatte einer ne Skibrille auf…und verkündet für die Regierung
    wie böse die ganzen an der frischen Luft rodelnden Familien sind…wenn Mutti das wüsste…

  4. Robert 6 Januar, 2021 at 12:38 Antworten

    spiegeln da auch die Rohdaten der Umfrage wieder? Bei der Spiegel Umfrage “Wen würden sie jetzt wählen war die AfD in den Rohdaten die stärkste Partei, 22,9% vor CDU 20,1% in den repräsentativen Daten lag sie mit 9,7 nur noch an vierter Stelle. CDU hier mit 34,8%

    Der Wahlbetrug hier ist doch schon vorprogrammiert bei solchen Umfragen.

  5. Petra Eichler 6 Januar, 2021 at 13:02 Antworten

    Beim Impfstoff plötzlich geeintes Europa? (natürlich wieder nur zu unserem Nachteil)
    Was war ab 2015 mit den Millionen Fluchtigranten, die Merkel ganz alleine in Absurdistan willkommen hieß? Wo war das geeinte Europa da?

    Herzlichen Glückwunsch noch zum freudigen Ereignis.

  6. Reinhard Westphal 6 Januar, 2021 at 13:08 Antworten

    Herzlichen Glückwunsch zum ‘freudigen Ereignis’. In diesen schweren Zeiten ist man ja schon froh, wenn man jemanden kennt der einen kennt, welcher gehört hat, dass jemand ein freudiges Ereignis hatte.

    Zu der sensationellen Arbeitsleistung des Impfzentrums Kiel: ein Impfdurchgang soll 15 Minuten dauern. Das ist ja nur ein theoretischer Wert, in der Praxis kann dieser Wert angesichts der nationalen Pandemie-Tragweiten-Bedrohung auf 10 Minuten gesenkt werden. Der Impfarzt im Impfzentrum Kiel arbeitet 10 Stunden á 6 Impfkandidaten= 60 Geimpfte pro Tag =21.900 pro Jahr. Dank dieser Höchstleistung wird also die Stadt Kiel bereits im April 2022 alle ihre Einwohner durchgeimpft haben.

    F.-W.Steinmeier: wenn das man nicht ein Bundesverdienstkreuz wert ist…….!

  7. Albrecht Golde 6 Januar, 2021 at 13:20 Antworten

    Als meine Frau vorlas, dass die Zahl der Merkel-Leugner zunimmt, dachte ich zuerst, dass der Begriff von den üblichen Leugner-Kreativen erfunden sei. Dann könnte man doch noch besser Haltung zeigen.
    Nichtsdestotrotz herzlichen Glückwunsch für dieses schöne Wort Herr Paetow.

  8. Krufi 6 Januar, 2021 at 13:34 Antworten

    „Laut einer Umfrage für den Spiegel haben 70 Prozent von Befragten angegeben, eine Verlängerung der Corona-Einschränkungen sei „auf jeden Fall“ oder „eher“ zu befürworten.“ Für mich ist das Ergebnis kein Wunder. Die täglichen Paniknachrichten von ARD und ZDF zeigen Erfolg. Und außerdem habe ich nachweislich schon am 24. April hier geschrieben: „ Sicher ist nur, dass das Virus mutiert und nun auch das Gehirn angreift!“

    „Die Zahl der Merkel-Leugner nimmt zu.“ Abwarten! Die Zahl der Todesopfer und die Berichte von Nebenwirkungen durch die Impfung nehmen zu. Am Schluss sind die Leute Frau Merkel und Herrn Spahn dankbar, dass sie nicht so viele Impfampullen eingekauft haben, um die Bevölkerung vor der Impfung zu schützen.

  9. twsan 6 Januar, 2021 at 17:56 Antworten

    Und – die Reise von Bayern nach NRW hat keinen 500 EUR-Zuschlag gekostet, wenn ich an den Opa denken darf, der seine Enkel nach 21:00 noch schnell heimfahren wollte? Oder an den, der tagsüber im neuen Jahr nur nach dem Spritpreis sehen wollte – aber nicht getankt hat.
    Glück gehabt – im Söder-Stalinismus.
    Natürlich Glückwünsche zum freudigen Ereignis – und nun haben Sie ja eine besondere Verpflichtung, für Deutschland und dessen Freiheit und Wohlergehen zu kämpfen:
    Einigkeit und Recht und Freiheit… – auch oder speziell für die Nachkommen…

Leave a reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .

Wird häufig gelesen

QUALITÄTS-SPAETLESE

Schön, dass Sie wieder da sind. Stöbern Sie, schmökern Sie, und kommen Sie täglich wieder vorbei. Ach und vergessen Sie nicht, unserem Service einen Tipp da zu lassen. Oder Sie schließen ein ganz besonderes „Abo“ ab (Infos unter „Trinkgeld“). Sie wissen ja: Für „Abonennten“ gibt’s gratis das Buch Blackbox – Die satirischen Sonntags-Kolumnen von Stephan Paetow dazu.

Allen Unterstützern an dieser Stelle wieder 1000 Dank. Ihr seid großartig!

 

 

 

 

 

 

Jetzt spenden

oder Weiterlesen