Kleiner Wald-Spaziergang.
Mit Annekret, Ralf, Claas und den Royals

Medien

Heute nur ein kleiner Feiertagsspaziergang durch den Medienwald. Aus unseren Landen: Annekret spielt das Saarland-Biest und äzt gegen Möchtegern-wird-aber-nicht-Minister Merz. „Bätschi“ auf christdemokratisch. ++ Mietpreisbremsgesetz I vom unfähigen Heiko, Mietpreisbremsgesetz II von der genauso begabten Katharina. Ergebnis: Alle Experten sicher: Die Mieten steigen im nächsten Jahr fröhlich weiter. Das passt jetzt nicht hierher (oder vielleicht doch?), aber wussten Sie, dass es im Jahr 1904 einen „Reichsverband gegen die Sozialdemokratie“ gab? ++ Worauf wir uns im nächsten Jahr schon freuen können: Die Genossen wollen ja ganz offiziell und wieder mal erfolglos Thilo Sarrazin aus der Partei auszuschließen. Was aber wirklich spaßig wird: Sie wollen heimlich den Loser des Nordens, Ralf Stegner, in irgendeiner Versenkung verschwinden lassen... ++ Ach ja, selbst der Ätna rebelliert gegen die EU. +++

+++ Oh, jetzt haben wir uns doch ein wenig verlaufen und sind schon im verbotenen Teil des Waldes angelangt. Huiuiui, ein wenig unheimlich. „Breitbart News“ im fernen Amerika macht auf mit der Entscheidung des deutschen Verfassungsgerichts: „Kinderehen-Verbot nicht verfassungskonform. Rückt damit deutsches Recht in Richtung des syrischen Scharia-Rechts. Die Ehe einer 14-Jährigen mit einem 21-Jährigen bleibt bestehen.“ Ach ja, und Donald wünschte sich von „Santa“ „eine Mauer, einen Zaun, oder wie immer sie es nennen wollen“. ++ Nachtrag zum Spiegel-Relotius, dem Hofberichterstatter der Merkelianer, dem Betrüger der Waisen, dem Lügner und Leisen. Auch aus der Ukraine lieferte er die passenden Märchen zur EU-Propaganda, breitet Russia Today genussvoll aus. +++

Schnell wieder zurück in vertraute Gefilde. Nach Engeland. Wenn dort die Terrorbuben Pause machen, dann haben die Engländer immer ihre Royal Family, die derzeit mit dem Zoff der Königskinder guten Unterhaltungsstoff bereit hält. Gestern gemeinsamer Gottesdienst in Sandringham mit Charles und den über ihre Windsor-Weiber verkrachten Söhne Harry und William. Friede in den Palästen? Mitnichten, fanden die Experten der Fleetstreet – auf einer ehemaligen Jauchegrube entstand einst die Skandalpresse – mit Hilfe von Verhaltenspsychologen jetzt heraus. Die Eintracht war nur Show, die Auflagen des nächsten Jahres sind gerettet.

 

 

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Wird häufig gelesen