News von Altena bis Bordesholm.

Zwischen den Jahren

+++ Seit der Fall Relotius die große Phantasie und Dichtkunst des Spiegels amtlich machte, genießen wir die Geschichtchen auf Spiegel online noch mehr als früher. Wie zum Beispiel heute die über Andreas Hollstein, den Bürgermeister von Altena im Homeland NRW.

Hollstein ist Merkelianer in der CDU und steckte seine ganze Energie in die Integration von „Flüchtlingen“, was ihm allerdings kaum wirklich gedankt wurde. Von vielen Bürgern nicht, denn der der gute Mann von Altena nahm „deutlich mehr Asylbewerber auf, als es gemusst hätte“, und von der großen Presse auch nicht, zu unbedeutend der Mann und das Nest. Das änderte sich erst, als, ach lassen wir den Spiegel-Prosaiker sprechen: „34 Zentimeter lang war die Klinge des Messers, die Werner S. am Abend des 27. November 2017 Andreas Hollstein in einem Döner-Imbiss an den Hals drückte.“

Das Messer verhalf Hollstein zu deutschem Weltruhm in dem Jahr, in dem Tausende, darunter auch viele Frauen, niedergestochen, schwer verletzt oder getötet wurden von leichtsinnig importierten Messerfachkräften. Aber der Messerstecher von Altena hieß Werner, nicht Achmed oder Ali. Wie die Geier stürzte sich daraufhin die Merkelbegleitpresse auf den malträtierten Hollstein, der bereits kurz nach dem Vorfall mit einem kleinen Pflaster in den Talkshows saß. Aber für die Merkelmedien war der Fall so bedeutungsvoll wie ein besoffener Hitlergrüßer in Chemnitz. Sehr her, auch Deutsche haben Messer! Darum haben sie bei SPON wohl wieder einen Mann nach Altena geschickt, damit Andreas Hollstein noch ein paar Sätze über „geistige Brandstifter" von sich geben darf. +++

+++ In der CDU fordern sie eine Moscheesteuer. Damit auch die liberalen Moscheen, für die weder die Türkei noch Saudi Arabien zahlen wollen, weil Liberal und Moschee dort einfach nicht zusammengehen. Noch besser wäre die Idee, die Kirchensteuern für Evangelen und Katholen abzuschaffen, sollen doch Bedford-Strohm und Marx zusammen betteln gehen...+++

+++ Haben Sie Aktien? Liegen die Nerven gerade blank? Na, wenigstens haben sie einen Trost, Sie wissen, warum gerade Achterbahn gefahren wird. „Trump stürzt die Börsen in eine Ära der Extreme“ haben Cleverles bei Welt online analysiert. Ist doch schön, wenn die Börsenwahrheit so einfach ist... +++

+++ Die Bundeswehr will offenbar Polen, Italiener und Rumänen anwerben. Als Historiker weiß man da wenigstens, dass, zumindest, was die Rumänen und Italiener angeht, Deutschland damit für niemanden mehr eine Gefahr darstellt. Wäre es nicht noch konsequenter, die Armee ganz abzuschaffen? Grenzen haben wir doch eh nicht mehr, und für Ursel von der Laientruppe wird sich schon was finden. Und die vielen Berater könnten dann doch Olaf Scholz zur Hand gehen... +++

+++ ARD und ZDF wollen mehr Geld. So weit, so klar. Wer will nicht mehr Geld? Eben. Aus der SPD hören wir, sie ist dafür, logisch, die will ja auch immer mehr Geld, wenn sie schon immer weniger Stimmen bekommt. Uns irritiert eigentlich nur die Begründung von ZDF-Intendant Thomas Bellut: „Ohne eine Beitragsanpassung ist das Qualitätsniveau auf keinen Fall zu halten.“ Das Qualitätsniveau? Welches Qualitätsniveau? +++

Hört! Hört!

„Gut so!“ (Ralf Stegner über die Nachricht, dass Martin Schulz tüchtig beim SPD-Europawahlkampf helfen will)

Von der maaslosen Selbstüberschätzung...

Ab 1. 1. sitzt Deutschland im Sicherheitsrat. Die Erwartungen an uns sind so groß wie wohl noch nie. ... Nur gemeinsam bewältigen wir Herausforderungen wie Klimawandel, Digitalisierung oder Migration. (Heikos Glaubensbekenntnis auf Twitter)

... zum völligen Aussetzer:

Vor 170 Jahren traten die "Grundrechte des deutschen Volkes" in Kraft. "Die Deutschen sind vor dem Gesetze gleich." stand u.a. darin. ... (Wieder Heiko auf Twitter. Er hat tatsächlich „des deutschen Volkes“ getwittert...)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.