Frank-Walter macht das Licht aus

Heiligs Blechle!

Mal abwarten, wann es bei uns zappenduster wird, wenn wir bei der Energieversorgung allein auf Annalena und auf „europäische Lösungen“ setzen. Donald Trump schafft auch „Mad Dog“ Mattis, und Hans-Georg Maaßen sprach mit dem „Spiegel“ (allerdings vor dem Fake-Blues)...

+++ Selbstüberschätzung, Dein Name ist Merkelregierung. „Als Verbündeter und Teil der Anti-IS-Koalition hätten wir vorherige Konsultationen mit der US-Regierung über einen Abzug der US-Truppen (aus Syrien) als hilfreich empfunden.“ Sagt Ulrike Demmer, stellvertretende Sprecherin der Bundesregierung. Ja, Ulrike, mit wem hätten sich die Amis denn konsultieren sollen? Mit Pleiten-Pech- und Pannen-Uschi? Bei der nix funktioniert, außer der großen Klappe? Mit Antifa-Heiko? Überhaupt, soll man ein Land konsultieren, dessen Präsident ein unhöflicher Pöbler ist, der dem neuen Präsidenten des „Partner“-Landes nicht einmal zur Wahl gratulierte? Wie verstrahlt seid Ihr da in Berlin, Ulrike? Zu viel Spiegel-Märchen gelesen, was? +++

+++ Frank-Walter, der Scheinheilige, machte in Bottrop die letzte Bergmanns-Grubenlampe aus, weil die SPD die Kumpel nicht mehr benötigt und wir außerdem keine Kohle mehr brauchen. Die Kohle kommt ja schließlich überall aus dem Geldautomaten, und im Notfall liefern die Polen. Den Strom beschaffen Annalena und Robert mit ihren Vogelschredder- und Windkrafträdern. Übrigens, wenn wir so demagogisch geschickt arbeiten würden wie die Klimawandel-Kirchler, die ihre apokalyptischen Gschichterln gerne mit Eisbären-Fotos garnieren, dann würden wir an dieser Stelle jetzt Meldungen wie diese aus der vergangenen Woche dazustellen: „Am Mittwoch um 16.13 Uhr gingen in Calw die Lichter aus. In manchen Stadtteilen blieb es mehr als eine Stunde lang dunkel.“ Oder diese: „Ein Stromausfall legte am Wochenende zwei Stadtteile in Mannheim stundenlang lahm, auch die Ampeln fielen aus.“ (Quellen RNZ und Schwarzwälder Bote) Aber wir sind ja nicht so... +++

+++ Vom US-Verteidigungsminister James „Mad Dog“ Mattis kursieren die dollsten Geschichten. Etwa die, dass ein Bärenfell in seinem Zimmer gar kein Bärenfell sei, sondern ein Bär, der sich nur nicht traut, sich zu bewegen. Dazu passen seine Sprüche vom Kaliber: „What keeps you awake at night?“ „Nothing. I keep people awake at night.“ Und jetzt schmeißt ausgerechnet Jim, der harte Hund, hin? Feigheit vor dem Feind, Dschänerell? +++

+++ Hans-Georg Maaßen, der geschasste Bundesverfassungsschutz-Präsident verurteilt den „ehrabschneidenden“ Umgang seitens der Politik mit seiner Person. Maaßen sei ein „Schädling“ oder trete „die Verfassung mit Füßen“ habe man über ihn gesagt. Seit 1987 in der CDU, habe man ihn als „Rechten“ denunziert. Das alles hat er übrigens dem „Spiegel“ gesagt – vor dem Fake-Blues. Übrigens: Der neue Kellner beim Verfassungsschutz, ein gewisser Haldenwang, wusste sofort, was er zu tun hat, und stockte die Agenten gegen Rechts um 50% auf. Damit dürfte die NPD bald zu 100% eine Staatspartei sein... +++

 

Leave a reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .

Wird häufig gelesen

ENDLICH WOCHENSPENDE!

Willkommen. Schön, dass Sie da sind. Stöbern Sie, schmökern Sie, und kommen Sie täglich wieder vorbei. Ach und vergessen Sie nicht, unserem Service einen Tipp da zu lassen. Oder Sie schließen ein ganz besonderes „Abo“ ab (Infos unter „Trinkgeld“).

Allen Unterstützern an dieser Stelle wieder 1000 Dank. Ihr seid großartig!

 

 

Jetzt spenden

oder Weiterlesen